Grundschule Oberfischbach
Nein zu "Elternhaltestelle"

Im Umfeld der Grundschule Oberfischbach soll keine Hol- und Bringzone eingerichtet werden.
  • Im Umfeld der Grundschule Oberfischbach soll keine Hol- und Bringzone eingerichtet werden.
  • Foto: Christian Schwermer (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Oberfischbach. „Elternhaltestellen“ - unter diesem Stichwort werden hitzige Debatten geführt. Die einen argumentieren, dass Kinder mit dem Bus zur Schule fahren und so frühzeitig zu eigenverantwortlichem Handeln erzogen werden sollen, für die anderen tragen Hol- und Bringzonen zur höheren Sicherheit für die Sprösslinge bei. In seiner Juni-Sitzung diskutierte der Freudenberger Bau- und Verkehrsausschuss intensiv über die Einrichtung einer solchen Zone für die Grundschule im Ortsteil Oberfischbach (die SZ berichtete). Eine Entscheidung fiel im Sommer nicht, vielmehr wurde die Stadtverwaltung damit beauftragt, weitere Informationen zu liefern. Jetzt rückt die Thematik zunächst auf die Agenda des Ausschusses für Schule, Sport, Familie und Soziales, der am Donnerstag, 21. November, tagt. Die Empfehlung aus dem Rathaus ist eindeutig: Die Grundschule Oberfischbach soll keine „Elternhaltestelle“ erhalten.

Parkplatz der christlichen Versammlung ungeeignet

Man habe die Hausaufgaben des Bau- und Verkehrsausschusses erledigt und Gespräche mit der christlichen Versammlung Oberfischbach geführt, um zu klären, ob eine Nutzung der dortigen Parkplätze und des Areals als Hol- und Bringzone möglich wäre, heißt es aus dem Rathaus. Der Verein habe dem grundsätzlich zugestimmt, aus Sicht der Verwaltung sei der Parkplatz jedoch nur „sehr bedingt“ geeignet.„Der Stichweg, an dem der Parkplatz liegt, verfügt über keinen Gehweg, sodass die Kinder, die dort aussteigen, entlang der Fahrbahn zur Schelder Straße zurückgehen müssen. Die Versuchung, die Schelder Straße direkt im Kreuzungsbereich zu queren und dann über die Straße ,Am Kaltland’ mit Gegenverkehr und ohne Gehweg zur Schule zu gehen, ist für viele Kinder sicherlich größer als zurück zum Kreisverkehrsplatz und dann gesichert über die Walpertalstraße zur Schule zu gelangen“, heißt es in der Vorlage. Eine weitere Gefährdung ergebe sich durch Eltern, die nach dem Aussteige ihrer Kinder auf dem Parkplatz rückwärts ausparkten und dabei möglicherweise andere Kinder übersähen.

Blick in andere Kommunen des Kreisgebietes

Die Freudenberger Verwaltung schaute über die eigenen Stadtgrenzen hinaus. Eine Anfrage beim Zukunftsnetz Mobilität NRW habe ergeben, dass im Kreis Siegen-Wittgenstein derzeit noch keine Hol- und Bringzonen durch die kreisangehörigen Städte und Gemeinden eingerichtet worden seien. Verwiesen wird aber auf das Vorhaben in Siegen, über das die Siegener Zeitung berichtete: In der Krönchenstadt sollen „Elternhaltestellen“ an der Albert-Schweitzer-Schule, der Grundschule Birlenbach, der Friedrich-Flender-Grundschule und der Giersbergschule installiert werden.

Hol- und Bringzone in Oberfischbach nur schwierig umsetzbar

„Für die Grundschule Oberfischbach scheint die Einrichtung einer Hol- und Bringzone nur schwierig umsetzbar zu sein“, fasst die Verwaltung ihre Eindrücke abschließend zusammen. Weder der Parkplatz der Christlichen Versammlung noch die privaten Stellplätze an der Straße „Silberkaute“ seien demnach geeignet. Zudem werde auch von der Schulleitung die Notwendigkeit einer "Elternhaltestelle“ infrage gestellt. Die Verkehrssituation rund um die Einrichtung sei jedoch nicht „unkritisch“. „Um mehr Sicherheit für die Schulkinder zu erreichen, schlägt die Verwaltung daher vor, im Einmündungsbereich der Schelder Straße zur Walpertalstraße (Schelder Straße 2) sowohl ein absolutes Halteverbot einzurichten als auch im Kurvenbereich die Querung der Straße durch eine Absperrkette zu verhindern.“
So könne vermieden werden, dass die Schulkinder im direkten Kreuzungsbereich aus dem Auto gelassen werden und dort die Straße queren. Darüber hinaus sei es Aufgabe der Schulleitung, „gemeinsam mit den Eltern die Gefährdungen des Schulwegs zu thematisieren und das sichere Verhalten im Straßenverkehr mit den Schulkindern einzuüben“.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.