Bis zu 200 Menschen auf dem Eis
Polizei beendet Schlittschuh-"Party"

Dieses Foto von Samstag zeigt etliche Menschen auf dem Eis, die sich teilweise für ein Eishockeyspiel getroffen hatten.
2Bilder
  • Dieses Foto von Samstag zeigt etliche Menschen auf dem Eis, die sich teilweise für ein Eishockeyspiel getroffen hatten.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sp Büschergrund. Strahlender Sonnenschein, eine glitzernde Schneeschicht und ein klarer blauer Himmel: Das lockt zahlreiche Menschen raus an die frische Luft. Die kalten Minusgrade in den vergangenen Tagen ließen mancherorts zudem Seen, Weiher und Teiche zufrieren. Und weil die Corona-Pandemie die Freizeitmöglichkeiten stark einschränkt, war das Schlittschuhlaufen eine willkommene Abwechslung.

Mehrere Regeln nicht eingehalten

Polizei und Ordnungsämter machten den Wintersportlern allerdings einen Strich durch die Rechnung. Aus mehreren Gründen: Die Corona-Maßnahmen wurden nicht eingehalten, die Gefahr des Einbrechens drohte, und das Betreten der Eisflächen ist grundsätzlich auf den meisten Gewässern nicht erlaubt. Das Freudenberger Ordnungsamt beispielsweise musste am Sonntag dreimal aktiv werden und die Menschen bitten, den Weiher an der Wendinger Straße in Büschergrund zu verlassen - die Polizei unterstützte sie dabei. Die Beamten erteilten zahlreiche Platzverweise und erstatteten zwei Anzeigen.

Bis zu 200 Menschen auf dem Eis

Bürgermeisterin Nicole Reschke teilte auf Nachfrage mit, dass sich geschätzt bis zu 200 Personen auf dem Eis aufgehalten hätten. "Ich kann verstehen, dass man bei dem schönen Wetter rausgehen will, aber es waren zu viele Menschen auf einem relativ kleinen Areal." Ein paar einzelne Läufer seien nicht das Problem, aber hier hätten sich die Leute bewusst getroffen und auch miteinander Eishockey gespielt. Die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Siegen teilte mit, dass es Samstag und Sonntag mehrfach zu solchen Einsätzen gekommen sei, unter anderem am Ostheldener Weiher und am Landeskroner Weiher.

Dieses Foto von Samstag zeigt etliche Menschen auf dem Eis, die sich teilweise für ein Eishockeyspiel getroffen hatten.
Die Polizei unterstütze das Ordnungsamt am Sonntag dabei, die Schlittschuhläufer vom Eis zu holen.
Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen