SZ

Schüsse nach Wildunfall in Lindenberg
Polizei gibt Erklärung ab

Wie ist dieser Schaden an einer Fensterscheibe in Freudenberg-Lindenberg zustandegekommen?
  • Wie ist dieser Schaden an einer Fensterscheibe in Freudenberg-Lindenberg zustandegekommen?
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Lindenberg. Die Aufregung in Lindenberg war in der vergangenen Woche groß. Nahm ein Jäger, der nach einem Wildunfall im Freudenberger Ortsteil um die Abgabe des Fangschusses gebeten worden war, versehentlich ein Mehrfamilienhaus in der „Heidschlade“ unter Beschuss und brachte eine Fensterscheibe der Immobilie zu Bruch? Einwohner hatten das mögliche „Einschussloch“ entdeckt und die Polizei informiert, die ihrerseits ein Strafverfahren einleitete und den Sachverhalt genau untersuchte. Bei Facebook schlug der Sachverhalt hohe Wellen, über die mögliche Ursache wurde heiß diskutiert, zumal sich die Ereignisse im Verlauf des Dienstages (4. Februar) überschlugen.

cs Lindenberg. Die Aufregung in Lindenberg war in der vergangenen Woche groß. Nahm ein Jäger, der nach einem Wildunfall im Freudenberger Ortsteil um die Abgabe des Fangschusses gebeten worden war, versehentlich ein Mehrfamilienhaus in der „Heidschlade“ unter Beschuss und brachte eine Fensterscheibe der Immobilie zu Bruch? Einwohner hatten das mögliche „Einschussloch“ entdeckt und die Polizei informiert, die ihrerseits ein Strafverfahren einleitete und den Sachverhalt genau untersuchte. Bei Facebook schlug der Sachverhalt hohe Wellen, über die mögliche Ursache wurde heiß diskutiert, zumal sich die Ereignisse im Verlauf des Dienstages (4. Februar) überschlugen.

Anwohner entdecken mögliches "Einschussloch"

Auch ein Querschläger kommt nicht infrage

Jetzt steht fest: Ein Projektil schlug definitiv nicht in der Fensterscheibe ein.
„Das schließen wir kategorisch aus“, teilte Michael Zell am Donnerstag mit. Die Spurensicherung habe den Schaden in Lindenberg sorgfältig unter die Lupe genommen, „diese flächigen Risse wären nicht durch die Munition eines Jägers entstanden, die die Scheibe in jedem Fall durchschlagen hätte“, führte der Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein aus. Auch ein Querschläger komme anhand des Schadensbildes nicht infrage. Es sei eher davon auszugehen, dass die Fensterscheibe durch einen großflächigen Gegenstand, möglicherweise einen Ball, zu Bruch gekommen sei.

Polizei nahm die Angelegenheit sehr ernst

Hinzu komme, dass der Jäger gar nicht in die Richtung der Mehrfamilieneinheit gefeuert habe. Es seien Schüsse von der neben dem Haus befindlichen Wiese in den Hang hinunter abgegeben worden. Michael Zell abschließend: „Es ist vollkommen auszuschließen, dass dieser Schaden durch Schüsse eines Jägers verursacht worden ist.“ Man habe die Angelegenheit sehr ernstgenommen und „richtig viel investiert“, stellte der Beamte darüber hinaus klar.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen