SZ

Großkontrolle an der A45
Polizei zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr

Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
49Bilder
  • Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Marc Thomas

sp Freudenberg. Der 55-Jährige aus dem Allgäu ärgert sich. Mit seinem Sohn war er aus dem Süden Deutschlands unterwegs ins Sauerland, um einen Harvester abzuliefern – der wird dort dringend gebraucht, um die vom Borkenkäfer befallenen Fichten aus dem Wald zu entfernen. Jetzt aber steht die Maschine auf der „Raststätte Siegerland Ost“ bei Freudenberg. Der Grund: Den Allgäuern fehlt eine Genehmigung für einen Schwertransport, 2 Meter kürzer und etwa 16 Tonnen weniger, dann wäre es kein solcher gewesen. Die Fahrt – das Ziel war fast erreicht – dürfen sie so nicht fortsetzen.

Sichtlich genervt von der Situation laden die beiden Männer den Harvester nach einigen Überlegungen und Telefonaten ab und treten die Heimfahrt an.

sp Freudenberg. Der 55-Jährige aus dem Allgäu ärgert sich. Mit seinem Sohn war er aus dem Süden Deutschlands unterwegs ins Sauerland, um einen Harvester abzuliefern – der wird dort dringend gebraucht, um die vom Borkenkäfer befallenen Fichten aus dem Wald zu entfernen. Jetzt aber steht die Maschine auf der „Raststätte Siegerland Ost“ bei Freudenberg. Der Grund: Den Allgäuern fehlt eine Genehmigung für einen Schwertransport, 2 Meter kürzer und etwa 16 Tonnen weniger, dann wäre es kein solcher gewesen. Die Fahrt – das Ziel war fast erreicht – dürfen sie so nicht fortsetzen.

Sichtlich genervt von der Situation laden die beiden Männer den Harvester nach einigen Überlegungen und Telefonaten ab und treten die Heimfahrt an. Ohne den Holzvollernter ist der Tieflader leichter und kann verkürzt werden. Bis die Genehmigungen für Schwertransporte vorlägen, vergehe einfach zu viel Zeit und die Maschinen würden jetzt benötigt, versucht sich der 55-jährige Fahrer mit ausgeprägten Allgäuer Dialekt zu erklären. Über seine Entscheidung ärgert er sich jetzt: „Und ich blöder Hund sage, ich fahre.“ Ihn erwarten ein Bußgeld und Punkte in Flensburg.

Auffällige Fahrzeuge genau unter der Lupe

Die beiden Männer sind an diesem Donnerstagvormittag nicht die Einzigen, denen die Weiterfahrt vorerst untersagt wird. Die Polizei führt gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch. Ein großer Teil der Parkfläche auf dem Rastplatz ist dafür abgesperrt. Sogenannte „Schlepper“, Streifenwagen oder zivile Fahrzeuge der Polizei, ziehen auffällige Fahrzeuge aus dem Straßenverkehr. „Bitte folgen“, heißt es dann. Die Fahrzeuge und Fahrer werden von den verschiedenen Behörden genau unter die Lupe genommen. Lkw werden vermessen und gewogen, Ausweise überprüft, Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert, Ladungen gesichtet und Drogentests gemacht.

"Die Fahrer stehen oft unter hohem Druck."
Peter Fajardo
Einsatzleiter

Ein Beamter ist in einem zivilen hochmotorisierten Audi unterwegs. Ein Ferrari folgt ihm auf den Rastplatz. „Wir suchen Leute oder Fahrzeuge, die gesucht werden“, erklärt der Polizist aus Dortmund. Der „Einsatztrupp Autobahnpolizei“ überprüft genau, wer das Auto fährt und wem es eigentlich gehört.

Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
  • Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Marc Thomas

Beispielsweise wird überprüft, ob ein Bezug zur Clan-Kriminalität besteht, häufig wechselnde Fahrer könnten dafür sprechen. Beim Ferrari-Fahrer kann der Polizist allerdings nichts Auffälliges entdecken. Die Fahrt kann weitergehen.

Polizei untersagt Weiterfahrt

Jan Binternagel von der Autobahnpolizei in Freudenberg, die zum Polizeipräsidium Dortmund gehört, kontrolliert den Sprinter eines Paketdienstes. „Wir untersagen die Weiterfahrt“, lautet das Fazit des Polizeikommissars. Vier Ordnungswidrigkeiten stellen er und seine Kollegen fest. Die Pakete sind beispielsweise nicht ausreichend gesichert ebenso wenig wie zwei Kanister mit leicht entzündlichen Flüssigkeiten. Erst wenn der Fahrer nachgebessert hat, darf er weiterfahren.

Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
  • Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Marc Thomas

Peter Fajardo, Leiter des Einsatzes, von der Autobahnpolizei in Freudenberg hat wie seine Kollegen auch Mitgefühl: „Die Fahrer stehen oft unter hohem Druck.“ Aber Sicherheit geht vor. „Das ist oberste Prämisse.“ Wenn Verstöße vorlägen, seien allerdings nicht nur die Fahrer selbst, sondern meistens auch die Halter des Fahrzeugs und die Verlader mitverantwortlich.

109 Fahrzeuge kontrolliert

Das erste Fazit nach Ende des Einsatzes: 109 Fahrzeuge wurden kontrolliert und 132 Personen überprüft. Unter anderem wurden 68 Ordnungswidrigkeiten festgestellt, darunter Verstöße wegen Überladung oder gegen Sozialvorschriften. Drei Strafanzeigen wurden gestellt wegen Leistungsbetrug und Steuerverstößen. Bei vier Personen wurde festgestellt, dass sie in Deutschland arbeiten, aber nicht gemeldet sind. Insgesamt acht Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen