SZ

Buslinie in Büschergrund
R37 fährt weiter durchs Wohngebiet

Die Buslinie R37 wird weiterhin durchs Wohnegbiet in Büschergrund fahren.
  • Die Buslinie R37 wird weiterhin durchs Wohnegbiet in Büschergrund fahren.
  • Foto: Christian Schwermer (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Büschergrund. Die Würfel sind gefallen: Die Buslinie R 37 wird auch in Zukunft durch das Wohngebiet Fließenhardt/Eichen geführt. Das beschloss der Verkehrsausschuss des Kreistags Siegen-Wittgenstein einstimmig und ohne Diskussion. Wie berichtet, hatte es dagegen Widerstand von einem Teil der Anwohner gegeben, die über die Lärmbelästigung der ihrer Meinung nach wenig genutzten Busse geklagt und die nicht für den Busverkehr ausgelegten Straßenführungen zu bedenken gegeben hatten. Befürworter der Linie wandten dagegen ein, dass im Zuge des Klimaschutzes eine ortsnahe Busanbindung für die Anwohner zwingend nötig sei – ein Meinungsbild, das vielfach auch in den Leserbriefspalten der SZ zum Ausdruck gebracht worden war.

cs Büschergrund. Die Würfel sind gefallen: Die Buslinie R 37 wird auch in Zukunft durch das Wohngebiet Fließenhardt/Eichen geführt. Das beschloss der Verkehrsausschuss des Kreistags Siegen-Wittgenstein einstimmig und ohne Diskussion. Wie berichtet, hatte es dagegen Widerstand von einem Teil der Anwohner gegeben, die über die Lärmbelästigung der ihrer Meinung nach wenig genutzten Busse geklagt und die nicht für den Busverkehr ausgelegten Straßenführungen zu bedenken gegeben hatten. Befürworter der Linie wandten dagegen ein, dass im Zuge des Klimaschutzes eine ortsnahe Busanbindung für die Anwohner zwingend nötig sei – ein Meinungsbild, das vielfach auch in den Leserbriefspalten der SZ zum Ausdruck gebracht worden war.

Stadtverwaltung setzte kurzerhand Bürgerbefragung um

Ein Blick zurück: Im Sommer 2018 wurde testweise die neue Linienwegsführung beschlossen, entsprechend rückte das Thema vor Kurzem wieder auf die Agenda der Freudenberger Politik. Mehrheitlich sprach sich der Bau- und Verkehrsausschuss für eine erneute Bürgerbeteiligung aus – eine Befragung der Fahrgäste hatte es bereits gegeben, ebenso eine Bürgerversammlung im Dezember 2015. Kurzerhand setzte die Verwaltung im März dieses Jahres den Auftrag des Fachgremiums um, führte „ganz kurzfristig und niederschwellig“ eine Befragung der Anwohner durch, erklärte Baudezernent Matthias Tanger der SZ. Von 755 verteilten Fragebögen seien derer 315 ausgefüllt worden, das entspricht einer Rücklaufquote von immerhin rund 42 Prozent. 56,4 Prozent hätten sich für die Beibehaltung des neuen Linienwegs durch das Wohngebiet ausgesprochen, 39 Prozent dagegen, führte Matthias Tanger aus und stellte klar: „Faktisch entscheidet der Kreistag über die Linienführung, die Stadt Freudenberg kann hier lediglich Stellung zu beziehen.“

"Kompromisslösung" für alle?

Diese Entscheidung steht nun. Die VWS (Konzessionsinhaber) hatten schon direkt nach der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses mitgeteilt, dass man mit einer von der lokalen Politik geforderten Verlängerung der Testphase nicht einverstanden sei. Schließlich hätten alle Befragungen und Untersuchungen gezeigt, dass die neue Linienführung überwiegend befürwortet werde. Dennoch wolle man den Bedenken nachkommen: Eine Bedienung der Strecke zwischen 22 und 6 Uhr wird ausgeschlossen, die kaum nachgefragte Haltestelle „Büschergrund Am Hand“ soll wegfallen. Von einer „Kompromisslösung für alle“ ist in der Kreistag-Vorlage die Rede. Das dürfte die Bürgerinitiative „Bürgerbus statt Linienbus“ anders sehen. Diese machte sich für eine Rückkehr zur Streckenführung über die Olper Straße stark; die Einrichtung eines Bürgerbusses als Zubringer zur Haltestelle „Olper Straße/Weibeweg“ sollte dem Wunsch der Anwohner nach einer Anbindung an den Busverkehr Rechnung tragen. Alle Argumente nutzten nichts.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

Christian Schwermer (Redakteur) auf Facebook
Christian Schwermer (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen