SZ

Büschergrunder Strickfrauen geben Stoff
Socken für den guten Zweck

Hannelore Dangendorf (l.) und Christa Kursch (r.) wollen ihre Strickwaren loswerden – das Ev. Hospiz Siegerland kann das Spendengeld gut gebrauchen. Märkte und Basare fallen in den Corona-Zeiten aus – deshalb starten sie jetzt einen Aufruf in der SZ. 	F
  • Hannelore Dangendorf (l.) und Christa Kursch (r.) wollen ihre Strickwaren loswerden – das Ev. Hospiz Siegerland kann das Spendengeld gut gebrauchen. Märkte und Basare fallen in den Corona-Zeiten aus – deshalb starten sie jetzt einen Aufruf in der SZ. F
  • Foto: ap
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

ap Büschergrund.  „Wir leben zu Hause nur noch zwischen der Wolle“, scherzt Hannelore Dangendorf. Kunterbunte Kindermützchen, kuschlig-warme Herrensocken und aufwändige Patchworkdecken stapeln sich kistenweise im Hause Dangendorf. Aber auch bei den anderen Strickfrauen, denn sie haben in den vergangenen Monaten gestrickt, was das Zeug hält – mit einem beachtlichem Ergebnis: Mehr als 150 Paar Socken und massenweise andere Strickwaren sind so zusammengekommen.
Genau diese Menge an Socken möchten die sieben Handarbeiterinnen nun auch gerne loswerden. Das Problem dabei hat natürlich wieder mal mit Corona zu tun: Dieses Jahr findet weder die Weihnachtswerkstatt im Technikmuseum statt noch Kreativ-Basare, bei denen die Strickwaren verkauft werden könnten: „Wie werden wir unsere Sachen bloß los?

ap Büschergrund.  „Wir leben zu Hause nur noch zwischen der Wolle“, scherzt Hannelore Dangendorf. Kunterbunte Kindermützchen, kuschlig-warme Herrensocken und aufwändige Patchworkdecken stapeln sich kistenweise im Hause Dangendorf. Aber auch bei den anderen Strickfrauen, denn sie haben in den vergangenen Monaten gestrickt, was das Zeug hält – mit einem beachtlichem Ergebnis: Mehr als 150 Paar Socken und massenweise andere Strickwaren sind so zusammengekommen.
Genau diese Menge an Socken möchten die sieben Handarbeiterinnen nun auch gerne loswerden. Das Problem dabei hat natürlich wieder mal mit Corona zu tun: Dieses Jahr findet weder die Weihnachtswerkstatt im Technikmuseum statt noch Kreativ-Basare, bei denen die Strickwaren verkauft werden könnten: „Wie werden wir unsere Sachen bloß los?“, fragen sich die verzweifelten Freudenbergerinnen.

Onlineverkauf funktionierte nicht

Ein Onlineverkauf hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht, erklärt Christa Kursch, auch ein Garagen- oder Carportverkauf sei zu Zeiten von Corona schlichtweg nicht möglich. Deshalb wenden sich die beiden Frauen jetzt an die SZ.
„Dann verkaufen wir unsere Sachen eben von zu Hause aus“, haben sich Dangendorf und Kursch überlegt. Der Preis variiert je nach Schuhgröße, ist aber in aller Regel erschwinglich. Ein Paar Männerstrümpfe liegt beispielsweise bei 16 Euro.
Gut investiertes Geld, finden die Seniorinnen, denn der Erlös geht an einen guten Zweck. „Wir machen das seit zehn Jahren“, erzählt Dangendorf. 7700 Euro seien schon an Spendengeldern überreicht worden.

Spende geht ans Ev. Hospiz Siegerland

Dieses Jahr möchten die Strickfrauen zum sechsten Mal für das Ev. Hospiz Siegerland sammeln. „Die Leitung wartet schon sehnlichst auf unser Geld. Die brauchen ja ihre Spenden“, erklärt Kursch. „Wir würden uns freuen, käme auch dieses Jahr ein wenig Geld zusammen.“
Hannelore Dangendorf:
Tel. (0 27 34) 87 20 oder (01 72) 9 23 91 35
Christa Kursch:
Tel. (0 27 34) 36 91 oder (0177) 6 02 35 66

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen