Spielplatz am Markt wird erneuert

NAS engagiert sich im Neubaugebiet »Am Mühlenberg« / Kein Bolzplatz für Oberfischbach

fr Freudenberg. Mit der Erneuerung des Kinderspielplatzes am Marktplatz in Freudenberg befasste sich gestern der städtische Jugend-, Sport- und Sozialausschuss.

Die Situation auf dem Spielplatz, so die Verwaltung in ihrer Vorlage, habe sich in der Vergangenheit durch Abnutzung, Alterung und Vandalismus deutlich verschlechtert. In immer kürzeren Abständen hätten aus Sicherheitsgründen Teile der Anlage demontiert werden müssen. Eine aufwändige Sanierung des Kombi-Geräts sei nicht mehr gerechtfertigt. Der Spielsand sei durch Verunreinigungen wie Müll, kleine Äste, Laub und nicht zuletzt Hundekot belastet, so dass dieser komplett ausgetauscht werden sollte. Daher werde der Spielplatz komplett erneuert.

Mit vorbereitenden Räumarbeiten sei bereits begonnen worden. Im Zuge der umfangreichen Arbeiten werde auch die ungünstige Wasserableitung des angrenzenden Parkplatzes überarbeitet, so dass das Oberflächenwasser nicht mehr in den Spielbereich abfließen könne. Bei der Neugestaltung sei vorgesehen, den eigentlichen Sandspielbereich abzugrenzen und unter den Geräten Mulch, Kies oder Sand als Fallschutz anzulegen.

Für die Preisabfragen bei den Herstellern seien Geräte aus dauerhaftem Douglasienholz mit verzinkten Pfostenschuhen ausgewählt worden. Geschätzte Kosten für die Gesamtmaßnahme: ca. 20000 e. Ausschussvorsitzende Iris Stötzel (SPD) brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Maßnahmen bereits im Frühjahr umgesetzt würden. Hinsichtlich der Verschmutzung durch Tiere regte Karl-Dieter Uebach (CDU) an, »einen kleinen Zaun zu errichten und den Eingangsbereich durch Gitterroste abzusichern, dass Hunde und Katzen nicht mehr hineinkommen«, wenn die Kosten es erlaubten. Außerdem sollten die Gehwege zum Sandbereich besser abgegrenzt werden.

Auch mit der Nutzung des Spielplatzes an der Heuslingstraße in Oberfischbach setzte sich das Gremium auseinander. Bei einer Enthaltung votierte der Ausschuss für folgenden Vorschlag: »Der Beschluss vom 7. September 2000, einen Bolzplatz anzulegen, wird aufgehoben. Der Jugend-, Sport- und Sozialausschuss beschließt, die bisherige Nutzung als Kinderspielplatz beizubehalten. Der Kauf und die Aufstellung weiterer Geräte kann nur unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Haushaltes im Rahmen der allgemeinen Beschaffung von Spielgeräten erfolgen.« Das Gelände soll aber mit Elternbeiträgen attraktiviert werden. Zuvor hatte Karl-Dieter Uebach (CDU) beantragt, »angesichts des Pro und Contra im Ort zum Bolzplatz so zu beschließen. Das ist die einzige Möglichkeit, dort Ruhe reinzubringen.« Auch ein notwendiger Fangkäfig biete kein schönes Bild.

Die Verwaltung informierte den Ausschuss zudem über die Anlegung eines Kinderspielplatzes im Neubaugebiet »Am Mühlenberg« in Büschergrund. Die Neue Arbeit Siegerland (NAS) führe mit Jugendlichen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen durch, die zum Teil wieder Jugendlichen und Kindern zu Gute kommen sollten. In diesem Rahmen solle auch unter Beteiligung des Forstamts ein Waldspielplatz errichtet werden. »Die verschiedenen Geräte, wie z.B. ein Rutschenturm, Klettergerüste, Sandkästen und Häuschen, werden dabei aus naturgewachsenen Stämmen errichtet. Im vergangenen Jahr wurde der Verwaltung das Angebot der NAS unterbreitet, im Raum Freudenberg einen solchen Spielplatz – bei der Bereitstellung eines geeigneten Grundstücks – kostenlos zu errichten«, so die Verwaltung.

In dem Baugebiet »Am Mühlenberg« unmittelbar am Waldrand stehe eine geeignete Fläche zur Verfügung, die zudem noch als Spielplatzfläche ausgewiesen sei. Da in absehbarer Zeit die Errichtung eines Spielplatzes aus städtischen Mitteln dort ohnehin nicht möglich gewesen wäre, sei der Platz der NAS zur Verfügung gestellt worden. Die Arbeiten begännen in Kürze.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen