»Tür- und Angelfälle« dokumentiert

Vorgerichtliche Streitschlichtung durch Schiedsleute hat an Bedeutung gewonnen

acki Freudenberg. »Wenn wir kein Wort der Versöhnung finden und darauf warten, dass die anderen uns die Hand dazu reichen, kann es eines Tages zu spät sein. Was nützt uns unser Recht, wenn wir dabei alt und einsam werden?«. Darin waren sich die Vorstandsmitglieder der Bezirksvereinigung Siegen im Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen auf ihrer letzten Sitzung in Freudenberg einig.

In diesem Zusammenhang stellte Klaus Anschütz, der Vorsitzende der Bezirksvereinigung Siegen, fest, dass die vorgerichtliche Streitschlichtung durch Schiedsmänner und Schiedsfrauen an Bedeutung gewonnen habe. Ihre wirksame und erfolgreiche Tätigkeit bei der Lösung von Konflikten werde jetzt auch durch die statistische Erfassung der so genannten »Tür- und Angelfälle« dokumentiert. Wenn die Landespolitiker am Ende des Jahres 2005 über Erfolg oder Misserfolg der Schiedspersonen bei der Ausführung des Gesetzes zum Paragrafen 15a der Zivilprozessordnung entscheiden müssen, werden die ermittelten Zahlen eine wertvolle Hilfe bilden. Gabriele Stinner, stellv. Bezirksvorsitzende, beglückwünschte Klaus Anschütz zur überwundenen Bypass-Operation und zur Wiedergenesung. Im Namen der Vorstandsmitglieder wünschte sie ihm, dass er sein Amt nun wieder ausfüllen könne. Das wird auch den Vorstand der BDS-Landesvereinigung NRW freuen, der einige Monate auf die Mitarbeit seines neuen Schriftführers verzichten musste. Auf der Landesvertreterversammlung am 14. und 15. Juni 2002 in Oer-Erkenschwick war Anschütz in den Vorstand des Landesverbandes gewählt worden.

Da Anschütz künftig als Mitglied des Landesvorstandes an den Landesvertreterversammlungen teilnimmt, kann die Bezirksvereinigung Siegen jetzt zusätzlich einen Delegierten entsenden. Auf der Landesvertreterversammlung am 16. und 17. Mai 2003 in Münster werden Gabriele Stinner (Siegen), Hans Szalata (Drolshagen), und Manfred Koerth (Bad Berleburg) die Bezirksvereinigung Siegen vertreten.

Der Vorstand sprach sich dafür aus, die Jahreshauptversammlungen der Schiedspersonen im Landgerichtsbezirk Siegen in Zukunft im Frühjahr und die Dienstbesprechungen mit den Aufsicht führenden Richtern im Herbst durchzuführen. Die Fortbildung für neu gewählte Schiedspersonen möchte Vorsitzender Klaus Anschütz verstärken. Hinweise auf die Arbeit der Schiedspersonen im Landgerichtsbezirk Siegen findet man im Internet unter »www.bds-siegen.de«.

Die Bezirksvereinigung Siegen war eine der ersten nach der Wiedervereinigung, die gesamtdeutsche Seminare für Schiedspersonen durchführte. Vor fünf Jahren war es der damalige Vorsitzende Walter Ackerschott, der mit der Bezirksvereinigung Meiningen/Thüringen einen Partnerschaftsvertrag abschloss. Aus diesem Grund ist in diesem Jahr eine gemeinsame Fortbildungsveranstaltung geplant.

In der Stadt Siegen ist Karl Felten als dienstältester Schiedsmann in seinem Amt bestätigt worden. Neu ins Schiedsamt gewählt wurden Ernst Gottwald und Wilhelm Bender.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen