Von Leistungsspektrum beeindruckt

SPD-Politiker besuchten Bethesda-Krankenhaus in Freudenberg / Neues CT-Gerät präsentiert

sz Freudenberg. Einen Eindruck vom Bethesda-Krankenhaus verschafften sich jetzt bei einem Besuch der Klinik die heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Helga Schwarz-Schumann und Hans-Dieter Moritz. Außerdem konnten der stellvertretende ärztliche Direktor, Privatdozent Dr. Stephan El Gammal, Geschäftsführerin Ursula Göbel und die Pflegedienstleiterin Christiane Elsner mit Ernst Hees, Dietmar Wirth und Klaus Krämer führende Vertreter der Freudenberger SPD begrüßen.

Bei einem Rundgang durch das Haus wurde den Gästen u.a. das neue CT-Gerät präsentiert, das erst im vergangenen Jahr in Betrieb genommen wurde und durch das sich die diagnostischen Möglichkeiten der Klinik deutlich verbessert haben, wie Dr. El Gammal betonte. Das besondere Interesse der Politiker galt auch der Suchttherapie, die von der Inneren Abteilung des Krankenhauses angeboten wird. »Wir arbeiten in diesem Bereich zurzeit intensiv am Aufbau einer langzeitorientierten Therapie für die Konsumenten legaler Drogen, die über die bisher übliche kurze Behandlung zur Entgiftung der Patienten hinausgeht«, erläuterte ein verantwortlicher Arzt. Es sei inzwischen erwiesen, dass sich durch diese neuen Ansätze in der Sucht- und Entgiftungstherapie auf mittlere und längere Sicht erhebliche Kosteneinsparungen erzielen lassen. Von Vorteil sei auch, dass die Behandlung außerhalb einer psychiatrischen Abteilung erfolge, so dass die betroffenen Patienten keine Stigmatisierung befürchten müssten.

Dr. Stephan El Gammal, im Bethesda-Krankenhaus als Chefarzt für die operative Dermatologie zuständig, führte die SPD-Politiker laut Pressebericht auch durch seine Abteilung, die mit über 60 stationären Betten in etwa genauso groß ist wie die Abteilungen für Chirurgie und Inneres. Bei der Dermatologie (operative Dermatologie und Allergologie) handelt es sich um einen wichtigen Schwerpunkt der Klinik mit einem großen räumlichen Einzugsbereich. Die nächsten dermatologischen Kliniken befinden sich in Bonn, Köln, Lüdenscheid, Marburg und Gießen. »In diesem Fachbereich konkurrieren wir also mit Universitätskrankenhäusern, weshalb wir die Leitung der Abteilung zwei habilitierten Kräften anvertraut haben«, betonte Geschäftsführerin Ursula Göbel. Auch die Chirurgie und die Abteilung für Innere Medizin werden von jeweils zwei Chefärzten geleitet, so dass ein möglichst breites Spektrum abgedeckt werden kann.

In einer Gesprächsrunde stand die langfristige Zukunftssicherung des Krankenhaus-Standorts Freudenberg im Mittelpunkt. Ursula Göbel warb für das Konzept zur Neuordnung des regionalen Krankenhauswesens im Siegerland, auf das sich alle beteiligten Träger einmütig verständigt haben, und durch das auch die peripheren Standorte Kredenbach und Freudenberg dauerhaft gesichert würden. Auch Helga Schwarz-Schumann (MdL), die sich vom Leistungsspektrum des Bethesda-Krankenhauses beeindruckt zeigte, betonte, »dass es bisher ein einmaliger Vorgang in NRW ist, dass sich alle Krankenhausträger einer Region auf ein gemeinsames Konzept für eine Strukturreform verständigt haben«. Dies verdiene Respekt.

Allerdings wies die SPD-Landtagsabgeordnete darauf hin, dass der in diesem Konzept vorgesehene Neubau eines Bettenhauses am Standort Hüttental des Kreiskrankenhauses mit erheblichen Kosten verbunden wäre, die das Land NRW größtenteils aufbringen müsste. Dies sei angesichts leerer öffentlicher Kassen die größte Schwierigkeit, die bei einer Umsetzung des Konzeptes überwunden werden müsste. Die Gesprächspartner waren sich einig, dass zunächst die Stellungnahme der Krankenkassen zu den Vorschlägen der Krankenhausträger abzuwarten ist, mit der in Kürze gerechnet wird. Erst nach einer weiteren Stellungnahme durch die Bezirksregierung in Arnsberg sei die Landesregierung am Zuge, die letztlich entscheiden müsse, skizzierte Schwarz-Schumann die nächsten Verfahrensschritte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Video 5 Bilder

Endlich in die eigenen vier Wände
Beim Umzug kein Risiko eingehen

Mit einem kompletten Umzugs- und Montageservice sorgt die Firma Schmitt Umzüge dafür, dass Sie problemlos in Ihr neues Zuhause oder Büro kommen – ob hier in Siegen, Olpe, Attendorn, Bad Berleburg, Freudenberg, Wilnsdorf, Netphen, Kreuztal, Hilchenbach, Nordrhein-Westfalen oder am entlegensten Ort in Europa. Die Mitarbeiter empfangen Sie jederzeit freundlich und hilfsbereit. Hier finden Sie Hilfe in Umzugsfragen und allem, was dazu gehört. Jeder Umzug sollte gut geplant werden. Daher führt...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen