Weißrussische Folklore

Benefizkonzert mit Kressiva

Freudenberg. Sie sind schon längst keine Unbekannten mehr im Siegerland, und auch diesmal darf man sich auf einen mitreißenden Auftritt freuen: Das Gesangsensemble Kressiva aus Minsk präsentiert weißrussische Folklore auf höchstem Niveau. Zu hören und zu sehen sind sie am Samstag, 4. November, in der Kapelle des Friedenshortes in Freudenberg. Beginn ist um 19 Uhr.

In farbenprächtigen Originaltrachten ihrer Heimat, der Region Polessje, erzählt Kressiva singend und tanzend von Liebe und Leben in weißrussischen Dörfern. Doch nicht nur Folklore aus der Heimat zählt zum Repertoire der ausgebildeten Sängerinnen und Sänger, auch deutsches Liedgut umfasst das Repertoire. Im zweiten Teil des Konzerts stehen Klassik und russische Romanzen auf dem Programm.

Der Erlös des Konzerts ist für »Haus Zionsstille« in Miechowitz/Oberschlesien bestimmt. Das Haus, in dem ab 1895 Friedenshortschwestern wohnten, ist Teil der erhalten gebliebenen Gebäude des ursprünglichen Friedenshort-Geländes und gehört heute der polnischen evangelischen Ortsgemeinde. Dach und Heizungsanlage sind allerdings dringend sanierungsbedürftig, um »Haus Zionsstille« als Pflegeeinrichtung nutzen zu können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen