Züchter erhielten Preise

Wiener Club W520 hatte zur Kaninchenschau geladen

Oberheuslingen. Am vergangenen Wochenende hatte der Wiener Club W520 Siegerland zur großen Kaninchenschau ins Sängerheim des MGV „Eintracht” eingeladen. Vom frühen Samstagmorgen an erstellten die beiden Preisrichter Udo Then aus Attendorn und Walter Pfeiffer aus Plettenberg in der Vergleichsschau unter den Vereinen W224 Hilchenbach, W361 Netphen, W754 Freudenberg, W366 Wilnsdorf und W433 Dreis-Tiefenbach, Gutachten über die besten Kaninchen. Auch in der anschließenden internen Clubschau des gastgebenden Vereins W520 Siegerland bewerteten sie die herausragenden Tiere.

Insgesamt wurden 159 Kaninchen der Rassen „Wiener Blaue”, „Wiener Blaugraue”, „Wiener Schwarze”, „Wiener Weiße” und „Wiener Graue” ausgezeichnet, vom jüngsten Kaninchen aus dem Jahrgang Juni 2000 bis zum ältesten knapp dreijährigen Tier. Im Rahmen der Vergleichsschau wurde schließlich der W224 Hilchenbach mit 769 Punkten zum 1. Sieger gekürt, der W361 Netphen schloss sich als 2. Sieger mit 768 Punkten an. Dritter Sieger wurde der W754 Freudenberg mit 767,5 Punkten.

In der internen Clubschau des W520 Siegerland tat sich Ausstellungsleiter Fred Thomas mit der „besten Zuchtgruppe 2” auf „Wiener Schwarz” mit ingesamt 385 Punkten hervor. Die „zweitbeste Zuchtgruppe 2” wurde Herbert Kalke mit 384,5 Punkten auf „Wiener Blau” zugeschrieben. Heribert Weber hatte die „beste Zuchtgruppe 1” mit 383,5 Punkten auf „Wiener Grau”, Fred Thomas die „zweitbeste Zuchtgruppe 1” mit 383,5 Punkten auf „Wiener Schwarz”. Die „acht besten Tiere eines Züchters” galten mit 793 Punkten Heribert Thomas auf „Wiener Grau”.

Als „Rasse-Clubmeister” taten sich folgende Züchter hervor: Herbert Kalke mit „Wiener Blau”, Fred Thomas mit „Wiener Schwarz”, Heribert Weber mit „Wiener Grau” und Dieter Hopp mit „Wiener Weiß”. Clubmeister wurde Fred Thomas mit „Wiener Schwarz”. „Beste 1,0” wurde Fred Thomas mit 96, 5 Punkten auf „Wiener Schwarz” zugeschrieben. „Beste 0,1” hatte Heribert Weber mit 96,5 Punkten auf „Wiener Grau”. Andreas Kleinschmidt erhielt „Beste 1,0 Alt” auf „Wiener Blau” mit 96,5 Punkten, „Beste 0,1 Alt” erreichte Heribert Weber mit 95,5 Punkten auf „Wiener Grau”. „Landesverbandsmeister” wurde Fred Thomas auf „Wiener Schwarz”, Heribert Kalke errrang den Titel „Kreisverbandmeister” auf „Wiener Blau”. Den nach dem verstorbenen Züchterfreund Dieter Diephold benannten „Gedächtnis-Pokal” errang mit 278,5 Punkten Heribert Weber. Am Sonntag empfingen alle ausgezeichneten Züchter ihre Pokale.

vg

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.