SZ

Verdiente Ehrenamtler im Sport: Frank Altgeld
„Die Jugend ist unser Herzstück“

Frank Altgeld posiert hier stolz in seinen Vereinsfarben Orange und Blau. Der Ehrenamtler setzt sich seit Jahrzehnten für die Jugendmannschaften des SV Fortuna Freudenberg ein.
2Bilder
  • Frank Altgeld posiert hier stolz in seinen Vereinsfarben Orange und Blau. Der Ehrenamtler setzt sich seit Jahrzehnten für die Jugendmannschaften des SV Fortuna Freudenberg ein.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Sarah Groos

gro Büschergrund. Dass Frank Altgeld – Ehrenamtler beim SV Fortuna Freudenberg – für seinen Verein lebt, ist spätestens jetzt kein Geheimnis mehr. Denn auch zum SZ-Interview erscheint der Siegerländer in Orange und Blau – den Vereinsfarben der Fortuna. „Ich habe auch einen alten Ball mitgebracht, der mich auf meinem Weg lange begleitet hat“, verrät er gleich zu Beginn.
Frank Altgeld ist im Juli 1964 in Siegen geboren. Aufgewachsen ist der „Wendsche Jung“ jedoch in Hünsborn. Seine Leidenschaft zum Fußball entdeckte der 58-Jährige schon früh. „Ich und mein Bruder haben damals eigentlich in jeder freien Minute gegen den Ball gekickt. Kein Bolzplatz war vor uns sicher“, verrät er gegenüber der SZ.

gro Büschergrund. Dass Frank Altgeld – Ehrenamtler beim SV Fortuna Freudenberg – für seinen Verein lebt, ist spätestens jetzt kein Geheimnis mehr. Denn auch zum SZ-Interview erscheint der Siegerländer in Orange und Blau – den Vereinsfarben der Fortuna. „Ich habe auch einen alten Ball mitgebracht, der mich auf meinem Weg lange begleitet hat“, verrät er gleich zu Beginn.
Frank Altgeld ist im Juli 1964 in Siegen geboren. Aufgewachsen ist der „Wendsche Jung“ jedoch in Hünsborn. Seine Leidenschaft zum Fußball entdeckte der 58-Jährige schon früh. „Ich und mein Bruder haben damals eigentlich in jeder freien Minute gegen den Ball gekickt. Kein Bolzplatz war vor uns sicher“, verrät er gegenüber der SZ. Deswegen war es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Siegerländer in einem örtlichen Verein anmeldet. Seit 1974 ist er Mitglied in seinem Heimatverein Rot-Weiß Hünsborn. „Dort habe ich dann alle Jugendmannschaften durchlaufen und später auch Landesliga gespielt“, erinnert sich der 58-Jährige noch genau. Auch heute noch kickt er in der Ü-50 der Rot-Weißen.

Der Fußball hat mir persönlich sehr viel gegeben. Deswegen finde ich es auch wichtig, dass Kinder in Sportvereinen groß werden.
Frank Altgeld
Jugendtrainer Fortuna Freudenberg

Für seine Frau ist Altgeld dann Ende der 90er nach Freudenberg gezogen. Aus diesem Grund ist er seit 1999 auch Mitglied beim SV Fortuna Freudenberg. „Hier fingen meine ehrenamtlichen Tätigkeiten eigentlich erst so richtig an“, weiß Altgeld. „Denn damals wurde für die Mannschaft meines Sohnes ein Junioren-Trainer gesucht. Kurzerhand wurde ich F-Jugend-Trainer.“ Seitdem trainiert Altgeld ununterbrochen mit Leib und Seele die Jugendmannschaften des SV Fortuna Freudenberg. „Von der E bis zur C-Jugend war schon alles dabei“, betont der Berufsschullehrer für Maschinenbautechnik stolz. „Die älteren Jahrgänge überlasse ich dann gerne meinem Vereinskollegen.“

Doch auch neben dem Trainerposten engagiert sich Altgeld für den Verein. „Ich bin damals sehr schnell in den Vorstand gewählt worden“, erinnert er sich. Hier ist er seit rund 22 Jahren als Jugendgeschäftsführer tätig.
Und auch vor anderen Aufgaben ist der 58-Jährige in den vergangenen Jahrzehnten nicht zurückgeschreckt, sodass er zudem als Kassenprüfer für die Fortuna und den CVJM-Büschergrund tätig war. Seit Jahren wirkt er zudem beim Stadtsportverband in Freudenberg mit. Auch war er maßlos bei der Renovierung des Vereinsheims und des Sportplatzes der „Flecker“ beteiligt.
Sogar neben dem Sport gab es kaum eine Aufgabe, die Altgeld nicht angegangen ist. „Ich war unter anderem Protokollführer bei der Haubergsgenossenschaft-Büschergrund und auch die Freudenberger Ferienspiele habe ich schon etliche Male mit organisiert.“

Bleibt die Frage, warum sich Altgeld auch nach Jahrzehnten noch so sehr für die Fortuna-Jugend einsetzt? Darauf hat der 58-jährige Wahl-Freudenberger eine klare und schnelle Antwort.
„Der Fußball hat mir persönlich sehr viel gegeben. Deswegen finde ich es auch heute noch extrem wichtig, dass Kinder in Sportvereinen groß werden“, betont Altgeld und sagt weiter: „Denn hier werden in der Regel wichtige Werte vermittelt. Sie lernen bestenfalls Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, andere Meinungen zu respektieren, sich unterzuordnen und auch wie man mit Erfolg und Niederlagen umgeht.“ Und nicht nur das: „Speziell der Fußball ist meiner Meinung nach ein nicht zu unterschätzender Baustein in der motorischen und psychischen Entwicklung der Mädchen und Jungen. Und ganz unparteiisch ist unsere Jugendabteilung das Herzstück der Fortuna“, erzählt er mit einem Zwinkern.
Weil ihm die Arbeit mit den Kleinsten so viel Spaß macht, kann er sich auch in Zukunft nicht vorstellen seine Ämter niederzulegen. „Irgendwann kommt der Zeitpunkt bestimmt. Aber momentan liegen mir die Nachwuchs-Kicker noch zu sehr am Herzen“, fügt Altgeld hinzu.

Frank Altgeld posiert hier stolz in seinen Vereinsfarben Orange und Blau. Der Ehrenamtler setzt sich seit Jahrzehnten für die Jugendmannschaften des SV Fortuna Freudenberg ein.
Autor:

Sarah Groos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.