Der Kult geht weiter
Die Uebachs kicken in Übach

Alles Uebach, oder was? Das Bild vom „Uebach-Spiel“ gegen Littfeld zwo am 7. April 2017 zeigt (v.l.) Eik, Julian, Tobias, Niklas, Uwe, Nils und Kevin Uebach.  Foto: Reinhold Becher/SZ-Archiv
  • Alles Uebach, oder was? Das Bild vom „Uebach-Spiel“ gegen Littfeld zwo am 7. April 2017 zeigt (v.l.) Eik, Julian, Tobias, Niklas, Uwe, Nils und Kevin Uebach. Foto: Reinhold Becher/SZ-Archiv
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

krup Niederndorf. Manche Dinge entwickeln sich dermaßen zwangsläufig, dass man fast von einer „selbsterfüllenden Prophezeiung“ sprechen kann. So war es zweifellos erwartbar, dass die legendäre „Uebach-Mannschaft“ aus Niederndorf eines schönen Tages in Übach-Palenberg kicken würde – was muss, das muss.

Aber werfen wir erst mal einen kurzen Blick in den sportlichen Rückspiegel: Die Siegener Zeitung berichtete im April 2017 ausführlich über das legendäre „Uebach-Spiel“. Am 7. April traf die „2. Welle“ der SpVg 09 Niederndorf in einem Meisterschaftsspiel der Fußball-D-Kreisliga 2 auf den 1. FC Littfeld 2. Das Besondere: Sämtliche Kicker sowie das Trainer- und Betreuerteam der Gastgeber hörten damals auf den Namen „Uebach“. Beckers, Barskes, Grümbels, Schewiors, Schindlers, Görzels oder Langenbachs waren außen vor und durften nicht mitwirken.

Das Spiel vor zwei Jahren war auf seine Weise ein Weltrekord und wurde entsprechend von den Medien begleitet. Drei Kamerateams (eines davon live) berichteten damals vom Niederndorfer „Höppel“ vom „Uebach-Spiel“. Der lokale Radiosender hatte bereits eine Woche vorher mit regelmäßigen Einblendungen für das Event geworben und war beim Spiel natürlich ebenfalls live vor Ort. Zahlreiche Printmedien trugen ebenfalls zur Verbreitung der Nachrichten bei. Bundesweit sorgte dieses Spiel für Interesse. Selbst der legendären „Gazzetta dello Sport“ aus Italien war dieses Ereignis einen Artikel wert.

Im Juli wird nun das „Uebach-Team“ ein Comeback feiern, das – ganz ohne „Uebachtreibung“ – wiederum für einiges Aufsehen sorgen wird. Am 6. Juli (Samstag) trifft eine Auswahl des VfL Übach-Boscheln auf das „Ue-Team“. Seit etwa neun Monaten gibt es den Kontakt zum VfL Übach-Boscheln aus Übach-Palenberg an der deutsch-niederländischen Grenze. Auch die Verantwortlichen dieses Vereins hatten von dem Spiel im Siegerland gehört und hatten nun ihrerseits die Idee, einmal als Ortsverein mit dem Namen „Übach“ gegen die Männer mit dem Namen „Uebach“ anzutreten. Wie gesagt: Fast zwangsläufig, keine große „Uebachraschung“.

Dieses Spiel wird nun natürlich kein Pflichtspiel im Ligabetrieb werden, sondern ein reines Freundschaftsspiel. Die Vorbereitungen hinter den Kulissen laufen bereits auf Hochtouren. Die Gastmannschaft aus Niederndorf wird sich mit ca. 100 Personen in zwei Bussen (bitte mal raten, wie der Reisecenter wohl heißen mag...) auf den Weg ins Aachener Land machen. Geplant ist an diesem Tag ein Jugendturnier im Vorfeld des Spiels und eine „After-Show-Party“ nach Ende der leicht skurillen Partie.

Das Interesse in der Region dort ist bereits groß. Erste Gespräche mit der lokalen Presse wurden bereits geführt. „Das ,Ue-Team’ freut sich riesig auf dieses Event und natürlich auf reges Interesse seitens der gesamten Medienlandschaft“, blickt Uwe Häbel, der die Pressearbeit für das einzigartige Team übernommen hat, schon in gespannter Erwartung voraus. Auf jeden Fall winkt wieder eine „uebachragende“ Geschichte!

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.