SZ

Freudenbergerin wechselt nach Potsdam
Lena Uebach soll Turbine antreiben

U-20-Nationalspielerin Lena Uebach präsentiert schon mal das Trikot ihres künftigen Vereins. Im Sommer wechselt die Freudenbergerin vom Frauen-Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum Liga-Rivalen Turbine Potsdam.
  • U-20-Nationalspielerin Lena Uebach präsentiert schon mal das Trikot ihres künftigen Vereins. Im Sommer wechselt die Freudenbergerin vom Frauen-Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum Liga-Rivalen Turbine Potsdam.
  • Foto: imago
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Freudenberg/Leverkusen. Vom Rhein an die Havel: U-20-Nationalspielerin Lena Uebach stellt sich im Sommer einer neuen sportlichen Herausforderung. Die aus Freudenberg stammende Fußballerin wechselt innerhalb der 1. Frauen-Bundesliga von Bayer Leverkusen zu Turbine Potsdam. Die 19-Jährige unterschrieb am Dienstag einen Zweijahresvertrag bei dem Verein aus der brandenburgischen Landeshauptstadt. Turbine Potsdam gehört mit zwei Europapokalsiegen, sechs gesamtdeutschen Meisterschaften, sechs DDR-Titeln sowie drei gesamtdeutschen Pokalsiegen zu den erfolgreichsten Vereinen im deutschen Frauen-Fußball.

„Turbine Potsdam ist ein sehr ambitionierter Verein. Im Team sind viele junge und talentierte Spielerinnen.

ubau Freudenberg/Leverkusen. Vom Rhein an die Havel: U-20-Nationalspielerin Lena Uebach stellt sich im Sommer einer neuen sportlichen Herausforderung. Die aus Freudenberg stammende Fußballerin wechselt innerhalb der 1. Frauen-Bundesliga von Bayer Leverkusen zu Turbine Potsdam. Die 19-Jährige unterschrieb am Dienstag einen Zweijahresvertrag bei dem Verein aus der brandenburgischen Landeshauptstadt. Turbine Potsdam gehört mit zwei Europapokalsiegen, sechs gesamtdeutschen Meisterschaften, sechs DDR-Titeln sowie drei gesamtdeutschen Pokalsiegen zu den erfolgreichsten Vereinen im deutschen Frauen-Fußball.

„Turbine Potsdam ist ein sehr ambitionierter Verein. Im Team sind viele junge und talentierte Spielerinnen. Nach drei Jahren bei Bayer Leverkusen bin ich bereit für eine neue Herausforderung und überzeugt davon, dass ich mich in Potsdam sportlich weiterentwickeln werde. Mein Ziel ist es, mich dort als Stammspielerin zu etablieren und mit guten Leistungen für die A-Nationalmannschaft zu empfehlen. Außerdem freue ich mich auf die großartigen Fans im ,Karli’ (Karl-Liebknecht-Stadion, Anm.d.Red.) und die Stadt“, erläuterte Lena Uebach gegenüber der SZ die Gründe für ihren bevorstehenden Wechsel.

Matthias Rudolph: "Ihre Mentalität passt sehr gut zu Mannschaft und Verein"

Ihr künftiger Trainer Matthias Rudolph hält große Stücke auf die Neuverpflichtung aus dem Siegerland, die seit der U 16 alle Auswahlmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchlief, im Jahr 2017 den EM-Titel holte und in den vergangenen beiden Jahren jeweils U-19-Vize-Europameisterin wurde: „Mit Lena Uebach konnten wir eine sehr schnelle Außenbahnspielerin für uns gewinnen. Sie kann variabel in der Offensive und auch in der Defensive auf den Außenbahnen spielen. Wir sind davon überzeugt, dass sie sich in den nächsten Jahren hier sehr gut entwickeln wird und dass ihre Mentalität sowohl zu unserer Mannschaft als auch zu unserem Verein sehr gut passt. Wir freuen uns, dass sie sich für Turbine Potsdam entschieden hat“, erklärte Rudolph auf der Homepage des Vereins.

DFB-Pokal-Halbfinale gegen künftigen Klub?

In der laufenden Saison, die ab 29. Mai fortgesetzt werden soll, belegt Turbine Potsdam nach 16 von 22 Spielen den5. Platz (27 Punkte). Lena Uebachs aktueller Verein Bayer Leverkusen steckt hingegen noch im Abstiegskampf. Der „Werksklub“ ist Tabellenneunter (13 Punkte). Der Vorsprung auf den 1. FC Köln, der auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert, belegt sechs Zähler. Die Fußballerinnen aus der Domstadt haben allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen als das Team von Lena Uebach, die sich natürlich mit dem Klassenerhalt aus Leverkusen verabschieden möchte. „Dafür werde ich bis zur letzten Sekunde alles geben“, verspricht die „Fleckerin“, die mit Bayer Leverkusen auch noch im DFB-Pokal-Viertelfinale steht. Dort treffen die Rheinländerinnen am 2. Juni auf die TSG 1899 Hoffenheim.

Pikant: Im Falle eines Sieges könnte Lena Uebach im Halbfinale (10./11. Juni) auf ihren künftigen Klub Turbine Potsdam treffen. Das ergab die Auslosung am Dienstag. Die Brandenburgerinnen empfangen im Viertelfinale die SGS Essen.

Von Fortuna Freudenberg über Sportfreunde Siegen zu Bayer Leverkusen

Lena Uebach erlernte das Fußball-ABC bei Fortuna Freudenberg. Für die „Fleckerinnen“ spielte die flinke Offensivakteurin zehn Jahre, ehe sie im Sommer 2016 zu den Sportfreunden Siegen in die Westfalenliga wechselte. Ein Jahr später zog es Lena Uebach zum Zweitligisten Bayer 04 Leverkusen, wo sie mit neun Treffern in 20 Einsätzen Anteil erheblichen Anteil am dritten Platz in der 2. Bundesliga Süd und dem damit verbundenen Aufstieg ihres Teams in die 1. Bundesliga hatte.

"Ich bin Bayer Leverkusen dankbar für drei tolle und lehrreiche Jahre"

Ihr Bundesliga-Debüt feierte sie am 23. September 2018 beim 1:0-Erfolg von Bayer Leverkusen bei Werder Bremen. Seitdem lief sie insgesamt 58 Mal für die Rheinländerinnen auf. In der laufenden Spielzeit bestritt Lena Uebach bisher 13 Partien (884 Einsatzminuten) und erzielte zwei Tore.

Obwohl ihr Engagement unterm Bayer-Kreuz noch nicht zu Ende ist, zog sie gegenüber der SZ schon mal ein positives Fazit ihrer Zeit beim „Werksklub“: „Ich bin Bayer Leverkusen dankbar für drei tolle und lehrreiche Jahre. Ich habe mich hier sowohl fußballerisch als auch persönlich weiterentwickelt. Jetzt wollen wir noch das Ziel, das wir uns vor der Saison gesetzt haben, erreichen. Ich glaube fest daran, dass wir am Ende den Klassenerhalt feiern können.“

Dann könnte Lena Uebach beruhigt(er) vom Rhein an die Havel wechseln.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen