22 Rinder in dunklem Stall ohne Stroh und Futter gehalten

Veterinäramt nahm Halter in Steinebach die Tiere weg

sz Steinebach. Wegen »erheblicher Vernachlässigung« seiner Rinder hat das Veterinäramt der Kreisverwaltung gestern einem Halter in Steinebach 22 Tiere weggenommen. Diese waren nach einer Mitteilung der Kreisverwaltung »in absolut unzureichenden Verhältnissen« untergebracht gewesen: Der Stall war dunkel, die Tiere standen ohne Stroh auf dem Boden, Futter und Wasser gab es nicht. »Ein Einschreiten war daher aus tierschutzrechtlichen Gründen notwendig, um den Tieren eine weitere Leidensphase während des Winters zu ersparen«, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. Mit einem Viehtransporter wurden die Rinder abtransportiert und anderweitig artgerecht unterbracht.

Der Aktion vorausgegangen war Anfang des Jahres eine tierschutz- und tierseuchenrechtliche Verfügung gegen den Halter. Dort wurden ihm bauliche Veränderungen seines Stalles mit einer Fristsetzung aufgegeben. Auch sollte er die artgemäße Fütterung und Haltung sicherstellen. Seit Frühjahr kontrollierte die Kreisverwaltung daher regelmäßig die Haltung der Tiere in Steinebach. Aufgrund einiger Maßnahmen, die vom Halter ergriffen wurden, und des »Weideaustriebs« im Frühjahr erfolgte zunächst keine Wegnahme der Rinder. Im Sommer war die Versorgung auf der Weide sichergestellt. Durch den milden Herbst standen die Tiere lange im Freien und wurden in regelmäßigen Abständen ausreichend versorgt angetroffen.

Trotz weiterer Ermahnungen, Belehrungen, einer Anordnung und der Festsetzung von Buß- und Zwangsgeldern durch das Veterinäramt stellte der Halter die Tiere kürzlich wieder in seinen Stall. Die vom Kreis geforderten Bedingungen hielt er jedoch nicht ein. Als bei einer Kontrolle in der vergangenen Woche die Kreisveterinärin dies feststellte, entschied man sich für ein Abholen der Tiere.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen