SZ

Infektambulanz im Bürgerforum
Corona-Test jetzt auch in Gebhardshain

Stellten am Donnerstag die neue Infektambulanz im Bürgerforum Gebhardshain vor (v. l.): Dr. Michael Fink, Dr. Erik Becker, Dr. Isabelle Hornburg, Dr. Klaus Kohlhas, Ortsbürgermeister Jürgen Giehl, Landrat Dr. Peter Enders und Anna Kudrenko.
  • Stellten am Donnerstag die neue Infektambulanz im Bürgerforum Gebhardshain vor (v. l.): Dr. Michael Fink, Dr. Erik Becker, Dr. Isabelle Hornburg, Dr. Klaus Kohlhas, Ortsbürgermeister Jürgen Giehl, Landrat Dr. Peter Enders und Anna Kudrenko.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

nb Gebhardshain. Im Kreis Altenkirchen geht am Montag Infektionsambulanz Nummer 3 an den Start: Nach Mudersbach und Freusburg wird es eine weitere Einrichtung in Gebhardshain geben.
Betrieben wird die neue Infektambulanz von der Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis, eingerichtet wird sie in Räumen im Bürgerforum, direkt an der Ortsdurchfahrt.  Am Donnerstagnachmittag liefen dort bereits die Vorbereitungen, während das Ärzteteam in einem Pressegespräch Sinn und Zweck der Einrichtung erläuterte.  Die Entscheidung, eine Infektambulanz zu eröffnen,...

nb Gebhardshain. Im Kreis Altenkirchen geht am Montag Infektionsambulanz Nummer 3 an den Start: Nach Mudersbach und Freusburg wird es eine weitere Einrichtung in Gebhardshain geben.
Betrieben wird die neue Infektambulanz von der Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis, eingerichtet wird sie in Räumen im Bürgerforum, direkt an der Ortsdurchfahrt.  Am Donnerstagnachmittag liefen dort bereits die Vorbereitungen, während das Ärzteteam in einem Pressegespräch Sinn und Zweck der Einrichtung erläuterte.  Die Entscheidung, eine Infektambulanz zu eröffnen, hat das Team angesichts zweier Gründe gefällt: Zum einen steigt aktuell in Deutschland wieder die Zahl der Corona-Infizierten, zum anderen bringt jeder Herbst eben nicht nur schöne bunte Blätter, sondern verlässlich auch eine erhöhte Zahl von akuten Atemwegsinfektionen mit sich. Und hier will man gut vorbereitet sein.
Selbstverständlich, so unterstrich Dr. Klaus Kohlhas, werden auch jetzt schon Infekt- und andere Patienten in der Gemeinschaftspraxis getrennt. Also: Jemand mit starkem Husten und Fieber trifft nicht auf einen Patienten, der wegen seines Diabetes oder wegen eines verstauchten Handgelenks gekommen ist. Steigen aber die Infektionszahlen, ist dies nicht mehr so einfach zu händeln – und hier kommt die neue Ambulanz ins Spiel.
Infektambulanz Gebhardshain zunächst montags bis donnerstags geöffnet
Stammpatienten haben bei der Behandlung Vorrang, gibt es aber freie Kapazitäten, so können auch externe Patienten angenommen werden. Neben Patienten mit entsprechender Symptomatik können nach Absprache auch Reiserückkehrer, Lehrer und Erzieher getestet werden, erklärt die Praxis. Die Infektambulanz wird zunächst von montags bis donnerstags geöffnet sein, und zwar jeweils von 11.30 bis 13 Uhr. Und so funktioniert das Ganze: Wer Atemwegsbeschwerden hat und die Ambulanz aufsuchen will, muss unbedingt vorher einen Termin vereinbaren: unter Tel. 0151-72966497. Die Infektambulanz betreten die Patienten durch den Seiteneingang (zum oberen Rewe-Parkplatz hin) und werden dort von einer Mitarbeiterin in Empfang genommen. Die Patienten müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und natürlich ihre Krankenkassenkarte dabeihaben. Hilfreich ist zudem, wenn vorhanden, Unterlagen wie Allergiepass oder Medikamentenplan bei der Hand sind.
Ob ein Patient an Covid-19 erkrankt ist oder sich schlichtweg eine Erkältung eingefangen hat, ist ohne Test schwerlich zu sagen, deshalb erfolgt in der Praxis ein Abstrich gemäß den Kriterien des Robert-Koch-Instituts. Auf das Ergebnis, so erläutert Dr. Michael Fink auf entsprechende Nachfrage, müssten ihre Patienten derzeit rund zwei Tage warten – und wer die Corona-App auf dem Smartphone installiert habe, habe das Ergebnis oft schon vor dem Praxisteam. In der Ambulanz erfolgen aber nicht nur die Abstriche, sondern auch die Behandlung bei Infekten.

Infektambulanz zieht ins Bürgerforum Gebhardshain

Mit den Räumen im Bürgerforum unterstützt die Ortsgemeinde die Gemeinschaftspraxis – da habe man nicht lange überlegen müssen, so Ortsbürgermeister Jürgen Giehl, schließlich sei man ja froh, die Praxis in Gebhardshain zu haben.
Ein Lob für die Gemeinschaftspraxis gab es auch von Landrat Dr. Peter Enders, der gestern Nachmittag vorbeischaute. Er ging noch einmal kurz auf die Querelen der vergangenen Tage über die Zuständigkeiten bei den Tests ein (die SZ berichtete mehrfach). Natürlich sei das eine Herausforderung, aber man könne das Problem nicht einfach „aussitzen“, wie dies der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung teilweise suggeriere.
Die Gemeinschaftspraxis gehe mit gutem Beispiel voran und würde ja auch Hausarztpraxen entlastet, die dazu eben keinerlei Möglichkeiten hätten.
Enders mahnte aber auch die Bevölkerung: Wer z. B. Urlaub in Kroatien mache, dem könne zugemutet werden, ein paar Kilometer für einen Corona-Test zu fahren.
Einen medizinischen Appell gab es dazu noch von Dr. Fink: Insbesondere ältere Menschen, aber auch solche, die viel mit anderen Personen zusammenkommen, sollten sich gegen Grippe und bakterielle Lungenentzündung impfen lassen.
Ob die dritte Infektambulanz im Kreis (in Hamm gibt es zudem eine Infektsprechstunde) ihr Angebot in den kommenden Monaten ausdehnen muss oder einschränken kann, ist natürlich nicht vorherzusagen. Denn, so Dr. Kohlhas abschließend: „Das Infektionsgeschehen ist dynamisch.“

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen