Steinbornpark: Beton war nicht dicht
Edelstahlwanne fürs Wassertretbecken

Das Tretbecken im Steinbornpark bekommt eine Edelstahlwanne.

dach Elkenroth. Sämtliche Versuche, das Wassertretbecken im Elkenrother Steinbornpark abzudichten, waren zuletzt nicht sonderlich erfolgreich. Der örtliche Bauhof hatte sich dem Betonbecken bereits angenommen, ebenfalls eine Fachfirma. Nun hat der Gemeinderat Nägel mit Köpfen gemacht. Am Mittwochabend wurde der Beschluss gefasst, eine Wanne aus Edelstahl zu bestellen, und zwar gleich im Ort, bei der Fa. AMS Metallbautechnik. Mit 8650 Euro schlage dies zu Buche, hatte Ortsbürgermeister Peter Schwan vor der Abstimmung berichtet. Die Parkanlage – ein Kleinod zwischen Steinbornstraße und Parkstraße gelegen – wird durchaus von der Bevölkerung angenommen. Beim Fotografieren nach der Ratssitzung kam gleich ein Anlieger vorbei: Sofern Wasser im Becken sei und auch das Wetter mitspiele, stake er jeden Abend durchs kühle Nass: „Dann schlafen Sie so gut, dass Sie am nächsten Morgen gar nicht aufstehen bräuchten.“

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.