Erst rockte Kälbchen Gerd …

Ralph Dee & Friends sorgten für gute Stimmung im Stall an der Dauersberger Mühle. Ihren Country-Rock spielen die Herren für den guten Zweck.  Foto: rai
  • Ralph Dee & Friends sorgten für gute Stimmung im Stall an der Dauersberger Mühle. Ihren Country-Rock spielen die Herren für den guten Zweck. Foto: rai
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rai Elben. Das passte perfekt, als jetzt die Premiere von „Rock im Stall“ an der Dauersberger Mühle anlief: Die ersten Besucher waren gerade zu dem Wohltätigkeitskonzert erschienen, als eine Kuh in einem weiteren Stall kalbte. 25 Minuten später hatte ein Bullenkälbchen das Licht der Welt erblickt. „Es ist ein gesunder Bursche“, sagte Hausherr Richard Stinner. Einen Namen gab es für den Nachwuchs auch: „Gerd, der kleine Stallrocker“.

Gerockt wurde auch im eigentlichen Stall. Dafür sorgten Ralph Dee & Friends sowie Uwe Schneider, der Musik ab den 1960er Jahren auflegte. Schneider und Stinner hatten die Idee entwickelt, etwas für den guten Zweck auf die Beine zu stellen. Eine Konzerthalle war schnell mit dem Stall gefunden, denn in der warmen Jahreszeit steht er leer – bis zum traditionellen Almabtrieb am 3. Oktober.

Für die gute Sache zu spielen, dafür ließen sich Ralph Dee alias Rolf-Dieter Schmidt und seine Freunde gewinnen. Der gebürtige Wissener, der heute in Weitefeld lebt, brachte mit seinen vier Musikerkollegen Rock in die Hütte. Von ZZ Top bis The Rolling Stones griffen die Musiker in die Notenkiste. Danach gab es einen besonderen Leckerbissen: Mit den Liedern von Creedence Clearwater Revival ging so richtig die Post ab. Sehr zur Freude der Besucher. Mit dem 60-jährigen Schmidt stand dessen 62-jähriger Bruder Dietmar Schmidt auf der Bühne und spielte den Bass. Hinter der Schießbude wirbelte Guido Berger mit den Sticks. An der Leadgitarre begeisterte Neuzugang Ralf Grauer. Der jüngste in der Truppe ist der 15-jährige Tim Schneider, der sich mit der Rhythmusgitarre einbringt – ein Gitarrenschüler von Rolf-Dieter Schmidt. Die rockige Country-Music und der klassische Rock kamen zwei karitativen Einrichtungen zu Gute. Der Erlös wird zugunsten der Lebenshilfe Steckenstein und der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet. Die Premiere war gelungen. Im nächsten Jahr soll es eine Wiederholung geben, berichtete Richard Stinner – auch wieder am letzten Schultag vor den großen Ferien in Rheinland-Pfalz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen