Festlichen Osterjubel angestimmt

Der Kammerchor Gebhardshainer Land stand mit musikalischem Osterjubel im Mittelpunkt des Gottesdienstes in der ev. Kirche.  Foto: rai
  • Der Kammerchor Gebhardshainer Land stand mit musikalischem Osterjubel im Mittelpunkt des Gottesdienstes in der ev. Kirche. Foto: rai
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rai Gebhardshain. Osterfreude verbreitete am Montagmorgen der Kammerchor Gebhardshainer Land auf musikalische Weise. In der sehr gut besuchten ev. Kirche brachte das von Chorleiter Bernhard Kaufmann dirigierte Ensemble die Botschaft „der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden“ als zentrales Thema mit seinen Stimmen ein.

Mit einer ansprechenden Improvisation über „Christ ist erstanden“ eröffnete Bernhard Kaufmann an der Orgel musikalisch den Gottesdienst. Es sei inzwischen ein schöner Brauch geworden, dass der Kammerchor Gebhardshainer Land am Ostermontag den Gottesdienst mitgestaltet, sagte Pfarrer Michael Straka. In seinen geistlichen Impulsen predigte er über die Emmaus-Jünger und die Begegnung mit dem Auferstandenen.

Im Mittelpunkt stand vor allem der kirchliche Chorgesang, der brillant von den knapp 30 Sängerinnen und Sängern dargeboten wurde. Von Bernhard Kaufmann war „Osterhymnus – Christ ist erstanden“, mit dem der Kammerchor seine Beiträge eröffnete. Mit einer großen Bandbreite an Werken diverser Komponisten, z. B. Orlando di Lassos Kyrie und Gloria aus der „Missa Octavi Toni“ und Michael Retschkunows „Ehre sei dem Vater und dem Sohn“, stimmte der Chor den Osterjubel an. Ein musikalisches Highlight: Bei der romantischen Motette „Bleib bei uns, denn es will Abend werden“ von Josef Rheinberger kam das Ensemble sechsstimmig daher.

Die gebürtig aus dem belgischen Brügge stammende Mezzosopranistin Lieve Gevaert-Goerz, die heute in Gebhardshain lebt, war als Solistin bei der Arie „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt“ aus Georg Friedrich Händels Oratorium „Der Messias“ zu hören. Die Solo-Arie beim Agnus Dei aus Mozarts „Krönungsmesse“ sang Sopranistin Dr. Dorothee Niermann.

Nach „Ev’ry Time I Feel The Spirit“ von Bernhard Kaufmann erfreute der Kammerchor die Zuhörer mit der Zugabe „O Happy Day“ und entließ nach einem vom Gesang geprägten Gottesdienst die Besucher in den Ostermontag.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.