Harry Jakob bleibt SPD-Chef im Gebhardshainer Land

Lob und Kritik: Brief an den Bundeskanzler

sz Steinebach. Unter der Leitung von Versammlungsleiter Rolf Bamberger war in der Steinebacher Gaststätte Runnebaum neben zahlreichen Delegierten auch ein neuer Vorstand für den SPD-Ortsverein Gebhardshain zu wählen. Nach einem Bericht über viel Arbeit und Einiges an Lob aus der Versammlung erhielt Harry Jakob das einstimmige Vertrauen der Gebhardshainer Sozialdemokraten. Neu im Vorstand ist Schriftführer Thomas Kemblowski aus Malberg; der ehemalige Schriftführer Daniel Nauroth wurde als einer der fünf Beisitzer gewählt. Die Kasse, der ein der Größe des Ortsvereins angemessener Zustand bescheinigt wurde, wird künftig von Frank Stumpf, Thomas Theis und Nils Becker geprüft.

Trotz zahlreicher Wahlgänge blieb der Versammlung Zeit, die aktuelle politische Situation zu diskutieren. Für die Bundesregierung und Gerhard Schröder gab es Lob und Kritik gleichermaßen. Die klare Position zum Irak-Krieg fand einhellige Zustimmung. Der frühere Ortsvereinsvorsitzende Rolf Bamberger erklärte, die Haltung der SPD bezüglich des Einsatzes kriegerischer Mittel sei für ihn schon immer sehr entscheidend gewesen.

Bernd Becker, der auch die Grüße des Kreisvorstands überbrachte, nahm Bezug auf die wirtschaftlichen Verstrickungen der Bush-Regierung: »Es ist positiv, dass hier auch einmal die Wahrheit hinter der Wahrheit bekannt wird.« Es müsse nun alles daran gesetzt werden, dass dieser Konflikt nicht zu einem generellen Problem für die Weltordnung werde, waren sich alle einig.

Heiß wurde die Diskussion bei den aktuellen sozial- und gesellschaftspolitischen Fragen. Die deutlich überwiegende Unzufriedenheit mit den Planungen der Bundesregierung führten in vielen Redebeiträgen zur Forderung nach sozialer Ausgewogenheit bei den anstehenden Einschnitten. »Man kann einen Menschen, der 40 Jahre lang gearbeitet und eingezahlt hat, nicht nach zwölf Monaten Arbeitslosigkeit in die Sozialhilfe abschieben«, meinte Hermann Reeh. Jeder müsse nach seiner Leistungsfähigkeit herangezogen werden, dazu gehöre auch die Erhöhung der Erbschaftssteuer, die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer, die Rückentwicklung der Körperschaftssteuer zu einer Einnahmesteuer und die Beteiligung aller Einkommensarten bei der Erhaltung der sozialen Sicherungssysteme. Gerecht verteilte Steuereinnahmen sollen nach Ansicht der Gebhardshainer SPD zur Entlastung des Faktors Arbeit beitragen.

Schließlich griff die Versammlung den Vorschlag des Vorsitzenden Jakob auf und beauftragte den Vorstand, für die anstehende Regionalkonferenz im Wahlkreis einen sozialpolitischen Antrag im Ortsverein wiederzugeben. Vorab soll der Vorstand in einem Brief an den Bundesvorsitzenden Gerhard Schröder die Unterstützung der Regierung in der Irak-Frage und die Kritik an den geplanten sozialen Einschnitten vorbringen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen