SZ-Plus

Viele Umwege beim Almabtrieb
Kühe mit eigenem Kopf

Auch wenn diesmal die Regenschirme gezückt werden mussten: Der Almabtrieb hat als besonderes Spektakel einmal mehr viele <jleftright>Schaulustige zur Dauersberger Mühle gelockt.
4Bilder
  • Auch wenn diesmal die Regenschirme gezückt werden mussten: Der Almabtrieb hat als besonderes Spektakel einmal mehr viele <jleftright>Schaulustige zur Dauersberger Mühle gelockt.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von rai (Freier Mitarbeiter)

rai Elben. Das liebe Vieh war am Donnerstag eigensinnig: Von einer Weide in Elben aus sollte die Mutter-Kalb-Herde geradewegs über die Dauersberger Straße zur Dauersberger Mühle getrieben werden. Aber nach kurzer Strecke hatte die Herde den Zugang zu einer den Tieren bekannten Weide ausgemacht – und statt Asphalt unter den Hufen zu haben, wurde dem Grün der Vorzug gegeben.

Die Treiber machten der Herde beim Almabtrieb in Dauersberg hinterher. Bevor dieser losging, legten Richard Stinner von der Dauersberger Mühle und sein Sohn Thilo der Leitkuh „Elsa“ die mit Blumen und Fichtenzweigen geschmückte Larve an. Auch Tochter Hannah und die Dauersberger Jugend war aktiv mit von der Partie.

Ohne Probleme waren die Tiere nun am Mittwoch auf die Weide getrieben worden.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

rai (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.