Moto-Guzzi-Treffen lockt immer mehr Gäste an

Rekordzahlen bei 18. Auflage / »Danke« an Ortschaft Elben

rudi Elben. Wer sich bei den letzten Sonnenstrahlen des Sommers noch einmal an schönen Motorrädern erfreuen wollte, der war in Elben richtig aufgehoben. Bereits zum 18. Mal hatte der Moto-Guzzi-Club Olpe/Biggesee zum großen Treffen auf den Elber Schützenplatz geladen. Die Resonanz war noch größer als in den Vorjahren – ein Umstand, der vor allem auf die hervorragenden Wetterverhältnisse zurückzuführen war: Rund 200 Bikes verwandelten das Gelände in ein Paradies für Zweiradfahrer.

Eine gesellige und lockere Atmosphäre, ausgiebige Benzingespräche und vor allem schöne Maschinen – dafür steht das Treffen des Moto-Guzzi-Clubs Olpe/Biggesee alljährlich. Entsprechend groß ist der Zulauf. Längst ist das Treffen kein Geheimtipp mehr, sondern eine feste Instanz, die weder Gäste noch Veranstalter missen möchten. So frönte man auch dieses Wochenende drei Tage dem geliebten Hobby und gab sich voll und ganz den Motorrädern hin – allen voran natürlich der Marke »Moto Guzzi«, die das Gros der Maschinen ausmachte.

Liebhaber der italienischen »Öfen« konnten eine breite Palette an Modellen und Baujahren in Augenschein nehmen. Darunter auch echte Raritäten. So fuhren etwa zwei »La Verdas« auf dem Schützenplatz vor, die längst nicht mehr gebaut werden. Einige Maschinen wurden zuletzt auch prämiert. So hatte man Preise für die älteste Maschine, den größten Club sowie den Gast mit der weitesten Anreise ausgeschrieben. Die Ermittlung der »Sieger« gestaltete sich jedoch schwieriger als gedacht: Selbst am Samstagnachmittag trudelten nämlich immer wieder neue Biker ein.

Die besten Chancen auf einen der Titel hatten Besucher aus Belgien und den Niederlanden. Eine nicht weniger weite Wegstrecke nahmen einige Süddeutsche auf sich, um am Moto-Guzzi-Treffen teilzunehmen. Bezahlt machten sich die Mühen allemal: Die gelungene Stimmung entschädigte für alle Strapazen. Außerdem hatten die Veranstalter wieder eine schöne Route für eine dreistündige Ausfahrt ausgearbeitet, zu der die Motorradfreunde am Samstag aufbrachen. Zurück in der kleinen Zeltstadt, wie man den Schützenplatz Elben am Wochenende zweifellos bezeichnen konnte, erwarteten die Fahrer Gegrilltes und kühle Getränke.

Kurzum: Der Moto-Guzzi-Club Olpe/Biggesee, der übrigens bei 35 Mitgliedern stattliche 50 Motorräder zählt, konnte wieder einmal ein äußerst gelungenes Treffen veranstalten. Begeistert zeigte man sich nicht nur von den hohen Besucherzahlen, sondern auch von dem wohlgesonnenen Verhalten der Dorfgemeinschaft Elben, die den Bikern ihren Schützenplatz seit immerhin 18 Jahren zur Verfügung stellt. Auch der Moto-Guzzi-Club Olpe/Biggesee zeigt sich jedoch gönnerhaft: Ein Teil des Erlöses soll wohltätigen Zwecken zugute kommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.