Wer hat den ermordeten Artur Lixfeld zuletzt gesehen?

Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet

sz Fensdorf. Nach der Obduktion am vergangenen Freitag steht fest, dass der 72-jährige Artur Lixfeld aus Fensdorf Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Die Polizei hat daher zwischenzeitlich die 16-köpfige »Soko Fensdorf« eingerichtet, der neben Beamten der Kriminaldirektion Koblenz auch Kriminal- und Schutzpolizeibeamte aus Betzdorf angehören.

Die Obduktion lässt hinsichtlich des Todeszeitpunkts derzeit noch keine hinreichend genaue Eingrenzung zu. Für die Ermittlungsbehörden gilt es daher diese Lücke zu schließen. Dabei sind Staatsanwaltschaft und Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Artur Lixfeld wurde zuletzt am Montagmorgen (8. September) in Fensdorf lebend gesehen; tot aufgefunden wurde er am Donnerstagabend gegen 18 Uhr in seiner Wohnung.

Wie die Polizei zwischenzeitlich weiß, war der 72-Jährige regelmäßig in Wissen und Gebhardshain unterwegs, wobei er für die Fahrten zumeist die öffentlichen Busverbindungen nutzte. Die Polizei sucht nach wie vor Zeugen, die Angaben über die letzten Tage im Leben des Artur Lixfeld sowie zu seinen Lebensgewohnheiten machen können:

Wer hat Artur Lixfeld nach Montagmorgen, 8. September, lebend gesehen? Wer kann Hinweise zu Kontaktpersonen und Anlaufadressen in Fensdorf, Gebhardshain oder Wissen geben? Wer hat zwischen Montag und Donnerstag vergangener Woche Anhalter auf der Strecke zwischen Fensdorf und Wissen mitgenommen (auch Taxifahrten)?

Hinweise bitte an die »Soko Fensdorf« in Betzdorf unter Tel. (02741) 9260. Bei der Kriminaldirektion in Koblenz ist zudem unter der Telefonnummer (0261) 1032727 ein anonymes Hinweistelefon geschaltet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen