"Swinging Dinner" in der „Genusswerkstatt“ auf der Kalteiche
Donnerstag ist "Dinnerstag"

Stellten die neue Veranstaltungsreihe in der Haigerer „Genusswerkstatt“ vor (v. l.): Bartu Özdemir, Christian Salzmann, Axel Brinkmann, Patrick Lück und Christoph Düber.
2Bilder
  • Stellten die neue Veranstaltungsreihe in der Haigerer „Genusswerkstatt“ vor (v. l.): Bartu Özdemir, Christian Salzmann, Axel Brinkmann, Patrick Lück und Christoph Düber.
  • Foto: Jörg Langendorf
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

la Haiger. Die Gastronomie hat in Zeiten der Pandemie einen schweren Stand. Und nicht nur die. Auch für Künstler ist es ohne Auftritte und damit auch ohne ein geregeltes Einkommen schwer, die Zeit zu überbrücken. In der „Genusswerkstatt“ im Haigerer Industriegebiet auf der Kalteiche geht man jetzt einen neuen Weg. Acht Dinner-Shows, immer unter einem bestimmten Thema, sind ab 3. September bis Oktober – immer donnerstags – geplant. In dem ansprechenden Ambiente startet die "Genusswerkstatt“ mit zwei Catering-Partnern – Restaurant Morgenröthe (Siegen) und Olivegrün (Freudenberg) –, der Krombacher Brauerei und weiteren Partnern eine Premiere.

Zum Start ein "Swinging Dinner"

Christoph Düber von Okay-Veranstaltungen aus Herdorf: „100 Gäste haben Platz unter der Berücksichtigung aller Vorschriftsmaßnahmen.“ Wenn die Veranstaltungsreihe erfolgreich ist, will man das Konzept später auch auf die Stadthalle Betzdorf übertragen. Zum Auftakt gibt es ein „Swinging Dinner“ mit legendären Songs aus der Zeit des Jazz und Swing. Entertainer Patrick Lück und Pianist Elmar Hüsch werden unterhalten. Beide Künstler sind solo unterwegs, aber auch mit ihrer gemeinsamen Band Street Life. Patrick Lück, der bei Okay-Veranstaltungen als Geschäftsführer für den Bereich Künstler und Acts fungiert, am Dienstag auf der Pressekonferenz: „Das Spektrum reicht von Frank Sinatra über Songs von Michael Bublé bis Robbie Williams.“ Mit der „Nacht der Diven“, präsentiert von Sabine Kraft und Laura Zaydowicz, geht es weiter, bevor es am 17. September „Golden Twenties“ heißt. Zum Vier-Gänge-Menü gibt es Gesang, Zauberei und Artistik im Stil der 20er-Jahre. Die Frizzels aus Köln, nicht unbekannt im Siegerland, kommen am 24. September. Das Improvisationstheater begeisterte schon bei der Wilnsdorfer 700-Jahr-Feier.

Comedy, Kölsches und die Farbe Weiß

Haben Sie eine weiße Weste? Diese Frage stellt sich, denn am 8. Oktober erleben die Gäste im Ambiente der Location mit „All White Dinner“ einen Abend mit DJ und einem Saxophonisten, der ganz im Zeichen der Farbe Weiß steht. Showkellner und Clown Rudi ist beim „Genießerlachen Comedy-Dinner“ (15. Oktober) der Gast. Patrick Lück wird sicherlich beim Kölschen Abend seinen Song „Wenn ich ne kölsche Jung wör“ singen, den er 2015 für das Kölner Dreigestirn geschrieben hat. Den Abschluss (29. Oktober) bildet „BBQ & Country Pop“ mit Sabine Kraft und Laura Zaydowicz.

Stellten die neue Veranstaltungsreihe in der Haigerer „Genusswerkstatt“ vor (v. l.): Bartu Özdemir, Christian Salzmann, Axel Brinkmann, Patrick Lück und Christoph Düber.
Patrick Lück gestaltet gemeinsam mit dem Pianisten Elmar Hüsch mit „That‘s Amore“ das „Swinging Dinner“, mit dem die „Genusswerkstatt“ im Haigerer Industriegebiet eine neue Veranstaltungsreihe eröffnet.
Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen