SZ

Fußball-Regionalliga Südwest
Auf der letzten Rille die Erfolgsserie fortgesetzt

Mit einem mühsamen 2:1 gegen den Absteiger Eintracht Stadtallendorf fuhr der TSV Steinbach Haiger seinen fünften Sieg in Folge ein.
14Bilder
  • Mit einem mühsamen 2:1 gegen den Absteiger Eintracht Stadtallendorf fuhr der TSV Steinbach Haiger seinen fünften Sieg in Folge ein.
  • Foto: Carsten Loos
  • hochgeladen von Carsten Loos

carlo Haiger. Der Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat sich am 37. Spieltag mit viel Mühe gegen den Tabellenletzten und direkten Wiederabsteiger Eintracht Stadtallendorf durchgesetzt. Es war der fünfte Sieg in Folge für die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour. Der kleine Wermutstropfen: Die vier Begegnungen zuvor hatte das Team am „Haarwasen“ jeweils ohne Gegentor gewonnen. Steinbach bleibt weiter Klassements-Vierter, konnte den Rückstand auf den Spitzenreiter SC Freiburg 2. (2:0 beim TSV Schott Mainz/20.) nicht verkürzen.
Comeback von Co-Trainer Tahiri Gegen Stadtallendorf kam Steinbach auf der letzten personellen Rille zum knappen 2:1. Alipour konnte, neben allen Langzeitverletzten, nun wie schon am Dienstag gegen Schott Mainz Ko Sawada (muskuläre Probleme) nicht einsetzen.

carlo Haiger. Der Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat sich am 37. Spieltag mit viel Mühe gegen den Tabellenletzten und direkten Wiederabsteiger Eintracht Stadtallendorf durchgesetzt. Es war der fünfte Sieg in Folge für die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour. Der kleine Wermutstropfen: Die vier Begegnungen zuvor hatte das Team am „Haarwasen“ jeweils ohne Gegentor gewonnen. Steinbach bleibt weiter Klassements-Vierter, konnte den Rückstand auf den Spitzenreiter SC Freiburg 2. (2:0 beim TSV Schott Mainz/20.) nicht verkürzen.

Comeback von Co-Trainer Tahiri

Gegen Stadtallendorf kam Steinbach auf der letzten personellen Rille zum knappen 2:1. Alipour konnte, neben allen Langzeitverletzten, nun wie schon am Dienstag gegen Schott Mainz Ko Sawada (muskuläre Probleme) nicht einsetzen. Innenverteidiger David Haider Kamm Al-Azzawe musste nach einer Verletzung aus dem Wochentags-Spiel passen, wegen der er am Dienstag in der Kabine bleiben musste. Zudem fehlte Manuel Hoffmann nach einer Gelb-Roten Karte gegen Mainz. Was sogar zum Comeback von Hüsni Tahiri (37) führte: Der ehemalige Spieler der Sportfreunde Siegen (2005 bis 2010), seit 2013 in Steinbach und inzwischen Co-Trainer am „Haarwasen“ stand in den letzten zehn Minuten auf dem Platz – und hätte beinahe noch das Tor zum dann beruhigenden 3:1 gemacht.

Führung durch Gäste-Eigentor

So aber musste sich Steinbach in den letzten Minuten noch einiger Angriffe der Gäste erwehren, die mit dem überraschenden 4:0 am Dienstag bei der TSG Balingen (16.) im Rücken schon von Beginn an immer wieder für Gefahr vor dem Gehäuse der Gastgeber gesorgt hatten. Wie in der 3. Minute, als Maurice Buckesfeld und Torwart Raphael Koczor ihr Team nach einem Schuss von Jascha Doringer vor dem frühen Rückstand bewahrten. Steinbach ging derweil in der 6. Minute durch ein Eigentor von Ben-Luca Fisher in Führung.

Olizzo mit Treffer-Debüt

Zehn Minuten nach der Pause fand Steinbach dann auch selbst den Weg ins gegnerische Tor: Gian Maria Olizzo, der einzige Spieler aus Haiger im Team, traf bei seinem ersten Regionalliga-Einsatz von Beginn an, nach feiner Vorarbeit von Serhat Ilhan zum 2:0. Der 20-Jährige hat wie Tahiri eine „Sportfreunde“-Vergangenheit. Er spielte von 2017 bis 2019 im U-19-Team aus dem Leimbachtal.

"Hätten Deckel draufmachen müssen"

„Stadtallendorf ist ein Gegner, der uns gar nicht liegt“, sagte Übungsleiter Alipour nach dem Spiel. Seine Mannschaft habe es überdies nicht geschafft, „den Deckel draufzumachen“. Nach dem 2:0 habe Steinbach „einige gute Möglichkeiten, nicht viele, aber gute“ gehabt. So sei am Ende „die Luft nochmal dünner geworden“.

Hessenpokal-Halbfinale am Mittwoch

Wie sich die personelle Situation bis zum Halbfinale im Hessenpokal am Mittwoch (17.30 Uhr) entwickelt „müssen wir erstmal sehen“, sagte der Steinbacher Übungsleiter. Der Pokal-Gewinner von 2018 und 2020 kämpft dann gegen den Liga-Konkurrenten FC Bayern Alzenau (21.) um seinen dritten Endspiel-Auftritt.

Nächster Gegner Hessen Kassel

In der Liga geht es für das Team aus Haiger am Samstag (14 Uhr), erneut daheim am „Haarwasen“, dann gegen den KSV Hessen Kassel (13.)

Die Spiel-Statistik:

TSV Steinbach Haiger - TSV Eintracht Stadtallendorf 2:1 (1:0)
Aufstellung Steinbach Haiger: Koczor – Hanke (80. Tahiri), Buckesfeld, Mihaljevic, Strujic – Eismann (69. Bradara), Stock – Lahn (69. Heinze), Olizzo (73. Budimbu), Ilhan  – Marquet
Tore: 1:0 Fisher (6./Eigentor), 2:0 Olizzo (55.), 2:1 Lindenthal (70.)
Zuschaue: keine zugelassen.

Autor:

Carsten Loos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen