TSV Steinbach Haiger im Hessenpokal-Finale
Der Einzug in den DFB-Pokal winkt

Der TSV Steinbach Haiger (rote Trikots) hat am heutigen Samstag die Chance, zum zweiten Mal nach 2018 den Hessenpokal zu gewinnen und in den DFB-Pokal einzuziehen. Das Team von Trainer Adrian Alipour trifft im Endspiel auf den Regionalliga-Südwest-Kontrahenten FSV Frankfurt.
  • Der TSV Steinbach Haiger (rote Trikots) hat am heutigen Samstag die Chance, zum zweiten Mal nach 2018 den Hessenpokal zu gewinnen und in den DFB-Pokal einzuziehen. Das Team von Trainer Adrian Alipour trifft im Endspiel auf den Regionalliga-Südwest-Kontrahenten FSV Frankfurt.
  • Foto: carlo
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Haiger/Frankfurt. Die Spannung steigt, die Entscheidung naht. Am heutigen Samstag findet für den TSV Steinbach Haiger ein echtes Highlight statt. Zum zweiten Mal nach 2018 steht der Vizemeister der Fußball-Regionalliga Südwest im Finale des Hessenpokals. Vor zwei Jahren gewann der TSV gegen den KSV Hessen Kassel mit 2:0. Dieses Mal ist der Gegner Liga-Konkurrent FSV Frankfurt. Die Partie, die in der PSD-Bank-Arena in Frankfurt stattfindet, wird um 16.50 Uhr angepfiffen. Der Gewinner ist für den DFB-Pokal qualifiziert und trifft dort in der 1. Runde auf den Zweitligisten SV Sandhausen.
Das Endspiel wird zum einen ausschnittsweise live in der ARD übertragen, die anlässlich des „Finaltags der Amateure“ eine Konferenzschaltung anbietet. In voller Länge ist das Duell zwischen dem TSV und dem FSV im Internet-Livestream des Hessischen Rundfunks unter www.hessenschau.de zu sehen.
Vor Ort dürfen nur 249 Zuschauer das Spiel verfolgen, weshalb der TSV Steinbach Haiger ein Public Viewing für bis zu 150 Besucher am Haarwasen in Haiger veranstalten wird.

Das sagt TSV-Trainer Adrian Alipour: „Die Vorfreude ist groß. Ich habe das erste Mal die Chance, einen Landespokal zu gewinnen. Ich hoffe, dass uns das gelingt. Wir treffen auf eine sehr erfahrene, abgezockte Mannschaft, mit der wir in der vergangenen Saison unsere Probleme hatten. Deswegen wissen wir, dass das eine schwierige Aufgabe wird. Es ist ein 50:50-Match. Wir gehen das Spiel aber bestens vorbereitet an.“
Die Situation beim TSV Steinbach Haiger: Das Team von Trainer Adrian Alipour hat sich am vergangenen Samstag im Hessenpokal-Halbfinale mit 2:1 beim FC Gießen durchgesetzt und dabei vor allem im ersten Durchgang eine überzeugende Leistung abgeliefert. Da Torwart Raphael Koczor trotz seiner in Gießen kassierten Gelb-Roten Karte nicht gesperrt ist, kann Alipour auf die selben Spieler bauen, die in der vergangenen Woche erfolgreich waren. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass mit David Haider Kamm Al-Azzawe, Florian Bichler, Sascha Wenninger, Moritz Göttel, Manuel Hoffmann, Matay Birol und Gian-Maria Olizzo sieben Spieler verletzungsbedingt ausfallen.
Die Situation beim FSV Frankfurt: Der FSV Frankfurt hat im Sommer gleich vier Spieler mit Offenbacher Vergangenheit verpflichtet. Daniel Endres und Alieu Sawaneh (FC Bayern Alzenau), Jake Hirst (FC Gießen) und Ihab Darwiche (FC Homburg) trugen alle bereits das Trikot des OFC. Trainer und Sportdirektor Thomas Brendel nahm zudem vier Spieler aus der eigenen U19 unter Vertrag und holte mit Canel Burcu (RW Frankfurt) einen ehemaligen FSV-Jugendspieler zurück an den Bornheimer Hang. Der ehemalige Zweitligist verpflichtete Anfang der Woche noch Innenverteidiger Leonhard von Schroetter vom FC Augsburg 2. Acht Spieler haben den FSV in dieser Transferperiode verlassen. Einer der Anführer im FSV-Team ist nach wie vor Rechtsverteidiger Timo Kunert. Der Ex-Steinbacher war zuletzt allerdings angeschlagen und verpasste unter anderem das Testspiel am vergangenen Samstag zu Hause gegen den Hessenligisten SC Hessen Dreieich (2:2). 
Das Public Viewing am Haarwasen: Für all die, die nicht mit nach Frankfurt reisen können, hat sich der TSV Steinbach Haiger eine Alternative überlegt und bietet am Samstag ab 16 Uhr ein Public Viewing auf dem Haarwasen an. Der Biergarten am Stadion wird geöffnet sein und eine große Leinwand aufgestellt, auf der ausschließlich die Livestream-Übertragung des Spiels zwischen dem TSV und dem FSV Frankfurt gezeigt wird. Das Public Viewing bietet somit allen eine hervorragend Alternative, die zu Hause nicht die Möglichkeit haben, den Internet-Livestream auf dem Fernseher abzuspielen oder die einfach in größerer Runde das Endspiel anschauen wollen. Es wird Essen und Getränke geben. Maximal 150 Besucher können aufgrund der Corona-Auflagen beim Public Viewing mit dabei sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wie üblich müssen sich die Besucher aber vor Ort registrieren.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen