Reaktion auf die Corona-Krise
Kurzarbeit beim TSV Steinbach Haiger

Einschneidende Maßnahme: Der TSV Steinbach Haiger hat am Mittwoch für alle Angestellten die Anzeige zur Kurzarbeit beim zuständigen Arbeitsamt eingereicht, um damit die Zeit bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu überbrücken und teilweise zu kompensieren.
  • Einschneidende Maßnahme: Der TSV Steinbach Haiger hat am Mittwoch für alle Angestellten die Anzeige zur Kurzarbeit beim zuständigen Arbeitsamt eingereicht, um damit die Zeit bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu überbrücken und teilweise zu kompensieren.
  • Foto: ubau
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Haiger. Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat auf die Corona-Krise mit einschneidenden Maßnahmen reagiert. Die Pressemitteilung im Wortlaut:
„Liebe Fußballfreunde, seit wenigen Wochen hat es für uns alle gravierende Veränderungen durch das Corona-Virus gegeben. Einschränkungen und Anforderungen im täglichen Leben, die wir in dieser Form noch nicht gekannt haben. Wir glauben, dass die verhängten Maßnahmen richtig sind, um damit die Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. zumindest zu verlangsamen.
Damit ist auch der Verzicht auf Sportveranstaltungen und unsere „schönste Nebensache der Welt“ – den Fußball – eine logische Folge und ohne Alternative.
So wie viele Vereine, ist natürlich auch der TSV Steinbach Haiger unmittelbar von den wirtschaftlichen Auswirkungen betroffen. Daher haben wir uns schon frühzeitig mit den Budgetplanungen beschäftigt und neben anderen Maßnahmen auch das Gespräch mit unseren Spielern, den Trainern und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle gesucht, um gemeinsam mit allen Beteiligten vertretbare Lösungen zu finden.
Der TSV Steinbach Haiger hat am Mittwoch daher für alle Angestellten die Anzeige zur Kurzarbeit beim zuständigen Arbeitsamt eingereicht, um damit die Zeit bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu überbrücken und teilweise zu kompensieren. Dies bedeutet für jeden unserer Spieler, unserer Trainer und Mitarbeiter teils deutliche finanzielle Einbußen.
Wir freuen uns, dass hier alle Solidarität gezeigt haben und möchten uns daher nochmals bei jedem Einzelnen bedanken“, schreibt Roland Kring für den Vorstand des TSV Steinbach Haiger.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen