Fußball-Regionalliga
Steinbach wahrt weiße Heimweste

Christopher Kramer (r.), hier im Kopfballduell mit zwei Ulmern, gewann mit seinen Steinbachern eine äußerst intensive Partie gegen den SSV knapp mit 1:0.
21Bilder
  • Christopher Kramer (r.), hier im Kopfballduell mit zwei Ulmern, gewann mit seinen Steinbachern eine äußerst intensive Partie gegen den SSV knapp mit 1:0.
  • Foto: Julian Kaiser
  • hochgeladen von Julian Kaiser



juka Haiger. Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger fuhr mit dem 1:0-Erfolg gegen den SSV Ulm den dritten Heimsieg im dritten Spiel ein. Es war allerdings ein Erfolg der Marke „Arbeitssieg“, bei dem ein verwandelter Elfmeter von Sascha Marquet in der Schlussphase die Entscheidung brachte. „Es war ein unheimlich intensives und von Zweikämpfen geprägtes Spiel“, fand auch Steinbachs Trainer Adrian Alipour. „Ich bin unfassbar stolz auf meine Mannschaft, dass wir jetzt neun Punkte in acht Tagen geholt haben“, so Alipour, der seinen Jungs auch gleich zwei Tage frei gab.

Eismann mit der besten Chance

Besonders der erste Durchgang verlief aus TSV-Sicht dabei aber lange äußerst zäh. Bis auf einen Kopfball von David Haider Kamm Al-Azzawe knapp über das Tor (20.), ging in der Anfangsphase nicht viel. Erst nach einem starken Zuspiel von Sasa Strujic, der Sören Eismann auf die Reise schickte, dem defensiven Mittelfeldspieler sprang der Ball aber etwas zu weit weg, sodass er mit dem langen Ball an SSV-Keper Christian Ortag scheiterte, gab es am Haarwasen richtige Torgefahr aus dem Spiel heraus (25.). Es sollte zugleich die beste TSV-Phase der ersten 45 Minuten sein, denn eine Minute später war die Führung fast erneut da, doch ein Kopfball von Christopher Kramer wurde in höchster Not von der Linie geklärt. Auf der anderen Seite hielt der wieder gut aufgelegte Tim Paterok seinen Farben gegen Lennart Stroll und Vitalij Lux die „Null“ fest.

Latte rettet Steinbach

In der 2. Halbzeit waren noch keine 60 Sekunden gespielt und der TSV kam zu seiner nächsten guten Möglichkeit. Kramer eroberte den Ball auf der linken Seite, fand in der Mitte Mause, der allerdings erst zu lange wartete und dann aus der Drehung an Ortag scheiterte. Kurz darauf war auch ein Kopfball des wieder sehr auffälligen Ex-Wuppertalers leichte Beute für den Schlussmann. Dennoch: Besonders im letzten Drittel spielte Steinbach teilweise nicht zielstrebig genug und erlaubte sich zu viele einfache Fehler. Und auf der anderen Seite durfte sich die Alipour-Elf beim Aluminium bedanken. Nach einem Eckball schraubte sich Ardian Morina hoch, traf allerdings nur die Latte.
Es sollte ein kleiner Weckruf für die Steinbacher sein, die in der Folge wieder druckvoller agierten, aber auch die letzte Konsequenz vermissen ließen. Richtig gefährlich wurde es meist nach Standardsituationen.

Kirchhoff elfmeterreif gefoult

Erst scheiterte der eingewechselte Dino Bisanovic an Ortag, nach der bereits neunten Ecke für die Hausherren zeigte Schiedsrichter Fabian Knoll auf den Punkt. Lennart Stoll hatte den einlaufenden TSV-Kapitän Benjamin Kirchhoff zu Boden gerissen, Sascha Marquet verwandelte souverän zur Führung. Logischerweise bekam der TSV nun mehr Platz zu kontern und hätte den Deckel bereits frühzeitig auf die Partie machen müssten. Nach einer Ortag-Parade gegen Serhat Ilhan landete der Ball vor den Füßen des gerade erst eingewechselten Philipp Hanke, der den Ball aber über das verwaiste Tor bugsierte und seine Mannschaft und den Großteil der 1131 Zuschauer weiter zittern ließ. Besonders bei einem abgefälschten Freistoß von Alessandro Abruscia, der auf dem Gehäuse landete, hielt der Haarwasen nochmal den Atem an, bevor nach dreiminütiger Nachspielzeit der Jubel über den dritten Heimsieg im dritten Spiel starten konnte...

Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.