SZ

Trio Roseau im Hüttenhaus
Frisches Klangvergnügen

Das Trio Roseau – Rachel Frost, Malte Refardt und Ulf-Guido Schäfer (v.l.) – allesamt Dozenten der Musik-Landesstiftung Rheinland-Pfalz und Vielfach-Preisträger mit ihrem Instrument, glänzten mal mit Stipendiatinnen, mal ohne im Vorfrühlingskonzert der Kulturfreunde Herdorf im schmucken Hüttenhaus.
2Bilder
  • Das Trio Roseau – Rachel Frost, Malte Refardt und Ulf-Guido Schäfer (v.l.) – allesamt Dozenten der Musik-Landesstiftung Rheinland-Pfalz und Vielfach-Preisträger mit ihrem Instrument, glänzten mal mit Stipendiatinnen, mal ohne im Vorfrühlingskonzert der Kulturfreunde Herdorf im schmucken Hüttenhaus.
  • Foto: Olaf n. Schwanke
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

ne Herdorf. Das Schöne an Jahreszeiten ist ja das verlässliche Wieder-und-Wieder, ist Gewissheit auch in schwierigen, mitunter trüben oder gar gewalttätigen Zeiten, von Veränderung und von Endlichkeit. Immer kommt der Frühling nach dem Winter, nach kalt und grau kommt grün und hell und froh. Und mit Musik von Mozart oder Smetana, die bei aller   scheinbar verspielter Komplexität  leicht, vergnüglich und stimmungshebend wirkt, ist großes Interesse bei Freundinnen der Musik und Liebhabern der Klassik vorhanden. So freute sich nicht nur Norbert Buschmann, 1. Vorsitzender des Kreises der Kulturfreunde Herdorf, nach so vielen kulturellen Entbehrungen wieder zu einem Konzert in Herdorfs gute und stilschöne Stube einladen zu können.

ne Herdorf. Das Schöne an Jahreszeiten ist ja das verlässliche Wieder-und-Wieder, ist Gewissheit auch in schwierigen, mitunter trüben oder gar gewalttätigen Zeiten, von Veränderung und von Endlichkeit. Immer kommt der Frühling nach dem Winter, nach kalt und grau kommt grün und hell und froh. Und mit Musik von Mozart oder Smetana, die bei aller   scheinbar verspielter Komplexität  leicht, vergnüglich und stimmungshebend wirkt, ist großes Interesse bei Freundinnen der Musik und Liebhabern der Klassik vorhanden. So freute sich nicht nur Norbert Buschmann, 1. Vorsitzender des Kreises der Kulturfreunde Herdorf, nach so vielen kulturellen Entbehrungen wieder zu einem Konzert in Herdorfs gute und stilschöne Stube einladen zu können.
Eine feste und vielfach fruchtbringende Kooperation hält der Kulturverein mit der Landesstiftung Villa Musica, die immer wieder mit Stipendiatinnen und Dozenten zu musikalischen Ausnahmeprogrammen im Dreiländereck zu Gast ist. Vergangenen Freitagabend begegneten Musikbegeisterte dem Holzbläsertrio Roseau und fünf Stipendiaten, die selbst auch schon vielfach prämiert und international konzerterfahren zur Zeit von der Landesstiftung unterstützt werden, und nach einer Woche täglichen Probens ein ebenso unterhaltsames wie anspruchsvolles Programm vorstellten.

Mozart zum Entree

Mozarts c-Moll-Serenade (KV 388) von 1782 in vier sinfonischen Sätzen geriet zum gelungen, empathischen Entree, das eindrücklich unter Beweis stellte, wie gut Lehrende (Rachel Frost, Oboe; Malte Refardt, Fagott und Ulf-Guido Schäfer, Klarinette) und Schülerinnen und Schüler  (Sandy Xu, Finn Bohn, Lucie Krysatis, Traian Sturza und Julien Floreani) miteinander harmonierten, mit wie viel Leidenschaft und schlichtweg Spaß die Musikerinnen und Musiker unterwegs sind – und wie das alles sich in wörtlicher Windeseile auf das begeisterte Publikum übertrug.

Spannende Neue Musik von Schäfer

Schäfer ist auch Komponist und weltweit gefragter Arrangeur klassischer Musik für ungewöhnliche Besetzungen und stellte mit seinen Kollegen des Trios Roseau eigenarrangierte Harmoniemusik aus Mozarts Erfolgsoper „Don Giovanni“ vor, die von purer Lebensfreude erzählte. Vorfühlingsgrün verspielt und empfindsam emotional auch die Komposition „Fünf Bagatellen“ Schäfers von 2020, die erst letztes Jahr zur Uraufführung gekommen ist und  im Hüttenhaus erneut Fans zeitgenössischer Musik erfreute: Der erste Satz ganz  erzählerisch, dialogisch aufgefasst, im zweiten dominierten Soundclouds in verminderten Akkorden, die sphärische Landschaften zeichneten. Ruhig floss der dritte Satz mit Oboenmelodien über Klarinetten-Ostinato, der vierte Satz erinnerte in seiner Frechheit an Soundtracks Lalo Shifrins, bevor der fünfte Satz  "Poco Rubato" vorsichtig selbstreflexiv, fast liebevoll sinnend endete. Da sage noch jemand, Neue Musik sei verkopft und in ihrer Programmatik elitär.

"Verkaufte Braut" neu bearbeitet

Unterhaltend auch die Bearbeitungen für Bläseroktett nach Motiven aus der Erfolgsoperette „Die verkaufte Braut“ von Smetana: Hier glänzten wieder alle acht mit ostentativ leidenschaftlichem, präzisem und agilem Spiel. Langer 
Applaus und leuchtende Augen animierten die Gastkünstlerinnen und -künstler zu einer kleinen Zugabe, der Wiederholung einer der acht Smetana-Bearbeitungen. Wie gesagt: Erwartbar Schönes liegt in der Wiederholung – und heller Frühling kommt auch ganz bestimmt.

Das Trio Roseau – Rachel Frost, Malte Refardt und Ulf-Guido Schäfer (v.l.) – allesamt Dozenten der Musik-Landesstiftung Rheinland-Pfalz und Vielfach-Preisträger mit ihrem Instrument, glänzten mal mit Stipendiatinnen, mal ohne im Vorfrühlingskonzert der Kulturfreunde Herdorf im schmucken Hüttenhaus.
Rachel Frost, Sandy Xu, Finn Bohn, Lucie Krysatis, Traian Sturza, Malte Refardt, Julien Floreani und Ulf-Guido Schäfer (v.l.) spielten als Blasoktett wunderschöne Kompositionen von Mozart und Schäfer und Arrangements nach Smetana, dass es eine vorfrühlingsfeine Freude war.
Autor:

Olaf Neopan Schwanke (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.