CDU und FWG stehen hinter Röttgen

Letzte Lagebestimmung vor der Bürgermeisterwahl in Herdorf am 11. Mai

sz Herdorf. Mit dem Verlauf des Wahlkampfes sei man bisher sehr zufrieden, stellte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Georg Beck fest. Einen erheblichen Zeitaufwand habe man in die Organisation des Wahlkampfes gesteckt, und alle haben prima mitgezogen, teilt die CDU mit. Und weiter: Alle Gremien der CDU-Herdorf, Vorstand, Fraktion und Mitgliederversammlung stünden geschlossen hinter Matthias Röttgen.

Aktiver Wahlkampf

Darüber hinaus habe man zum Beispiel gemeinsam mit Matthias Röttgen ca. 50 Einzelhändler in der Stadt besucht und mit ihnen über die Lage des Einzelhandels diskutiert. Weiterhin sei man mit kirchlichen Vertreten und Kindergärten Schulen, Verbänden und Vereinen in Kontakt getreten. Anlässlich des Handwerkertreffens am 28. März habe man gemeinsam mit MdB Werner Wittlich, dem Bürgermeisterkandidaten und Herdorfer Handwerkern über Zukunftsperspektiven des Handwerks diskutiert. Zusätzlich habe der Bürgermeisterkandidat Röttgen in den vergangen Wochen ca. 1000 Haushalte persönlich aufgesucht, um sich vorzustellen. In diesem Zusammenhang seien immer wieder die schlechte Finanzlage der Stadt, das fehlende Angebot einer kommunalen Jugendpflege und unzureichende Einkaufsmöglichkeiten von den Bürgern thematisiert worden.

Auch FWG-Vorsitzender Hans Maiwald vertrat die Auffassung, dass das Wahlkampfprogramm des Bürgermeisterkandidaten bei den Bürgern gut ankomme. Das würden die Rückmeldungen aus der Bevölkerung zeigen.

Verwundert äußerten sich die Teilnehmer über das Verhalten der örtlichen SPD. Diese setze nahtlos den bundespolitischen »Schlingerkurs« fort. Zunächst habe man sich in der Mitgliederversammlung der SPD, in welcher man keinen eigenen Kandidaten präsentieren konnte, gegen eine aktive Wahlkampfunterstützung des Amtsinhabers ausgesprochen, da dieser »quer durch alle Bevölkerungsschichten umstritten sei«. Jetzt habe man sich offenbar anders entschieden. Dann habe die SPD-Fraktion im Stadtrat dem Amtsinhaber wegen der hohen Verschuldung den Haushalt abgelehnt. Es müsse jedem Herdorfer Bürger klar sein, dass damit alle eingeleiteten wichtigen Projekte der Stadt wie Altenheim, DJK-Sportanlage, Strutweg etc. durch die SPD blockiert würden, schreibt die CDU.

Während der Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl im Knappensaal hätten aber gerade diese Mitglieder kein »offenes Ohr« gehabt, als der Bürgermeisterkandidat Röttgen darlegte, dass die hohe Verschuldung »hausgemacht« sei und durch das nicht in Anspruch Nehmen von Landesmitteln kein Ausgleich des Verwaltungshaushaltes über Jahre hinweg zustande kommen konnte.

Ebenso hätte die SPD bei der Podiumsdiskussion das Konzept von Matthias Röttgen über das Einrichten einer kommunalen Jugendpflege, in dem er Finanzierungsvorschläge präsentierte, »verwässern« wollen. Nun könne man lesen, dass die SPD sich doch für eine kommunale Jugendpflege einsetze.

Abschließend stellte der CDU-Stadtverbandsvorsitzende fest, dass der derzeitige Amtsinhaber sicher – nur aufgrund der Zusammenarbeit mit den zuständigen Gremien – Erfolge vorzuweisen habe. Er habe jedoch, und dass sei in der Bevölkerung bekannt, auch Versäumnisse und unglückliche Entscheidungen zu verantworten.

Diese öffentlich anzumahnen, wäre ein Leichtes gewesen. Die CDU und auch die FWG hätten sich aber für einen fairen Wahlkampf für Sachthemen und nicht gegen den Amtsinhaber ausgesprochen, heißt es in der CDU-Mitteilung abschließend.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen