SZ-Plus

Jubiläumsfeier wegen Corona verschoben
DJK feiert ihren 100. mit Verspätung

Das 75-Jährige wurde groß gefeiert. Das war auch für das ganz große Jubiläum im kommenden Jahr vorgesehen. Doch wegen der Corona-Pandemie hat der Verein nun rechtzeitig die Notbremse gezogen und das Festwochenende ins Jahr 2022 verschoben.
  • Das 75-Jährige wurde groß gefeiert. Das war auch für das ganz große Jubiläum im kommenden Jahr vorgesehen. Doch wegen der Corona-Pandemie hat der Verein nun rechtzeitig die Notbremse gezogen und das Festwochenende ins Jahr 2022 verschoben.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

dach Herdorf. Da muss selbst der große FC Bayern passen: Eine solche Durchdringung in der Bevölkerung wie die DJK Herdorf hat auch der größte Sportverein der Welt bislang nicht erreicht. Etwa jeder fünfte Herdorfer ist auch gleichzeitig DJK’ler. Eine Quote, von der 99 Prozent der Klubs landauf, landab nur träumen können.Kein Wunder, dass dem Jahr des 100-jährigen Bestehens im Städtchen durchaus entgegengefiebert worden ist. Nur: Aus der großen Jubiläumsfeier wird nichts, zumindest vorerst nicht.
1921 wurde die DJK Herdorf aus der Taufe gehoben – ein Jahr, nachdem sich der Bundesverband gegründet hatte. Das hätte am Wochenende rund um Christi Himmelfahrt 2021 groß gefeiert werden sollen. Mit den Vorbereitungen hatte ein eigens gegründeter Festausschuss bereits vor einem Jahr begonnen.

dach Herdorf. Da muss selbst der große FC Bayern passen: Eine solche Durchdringung in der Bevölkerung wie die DJK Herdorf hat auch der größte Sportverein der Welt bislang nicht erreicht. Etwa jeder fünfte Herdorfer ist auch gleichzeitig DJK’ler. Eine Quote, von der 99 Prozent der Klubs landauf, landab nur träumen können.Kein Wunder, dass dem Jahr des 100-jährigen Bestehens im Städtchen durchaus entgegengefiebert worden ist. Nur: Aus der großen Jubiläumsfeier wird nichts, zumindest vorerst nicht.
1921 wurde die DJK Herdorf aus der Taufe gehoben – ein Jahr, nachdem sich der Bundesverband gegründet hatte. Das hätte am Wochenende rund um Christi Himmelfahrt 2021 groß gefeiert werden sollen. Mit den Vorbereitungen hatte ein eigens gegründeter Festausschuss bereits vor einem Jahr begonnen. Und genau dieses Gremium hat nun den Entschluss verkündet: „Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir uns dazu entschieden, abzusagen“, so Uwe Geisinger. „Durchgreifende Verbesserungen“ der Situation bis Mai seien schließlich fraglich. Dabei spielt selbstverständlich auch der Blick auf die Finanzen eine Rolle. „Wir hätten jetzt Verpflichtungen eingehen müssen“, sagt Klaus Peter Müller. Man hätte Bands gebucht, die Technik „bestellt“ etc.. „Das Risiko war finanziell nicht verantwortbar – ganz abgesehen von der Gesundheit.“ Und Silke Modestowicz fügt an: „Die Entscheidung musste jetzt getroffen werden.“

Festwochenende mit vollem Programm

Modestowicz skizziert, wie das Festwochenende ausgesehen hätte:

  • Für Christi Himmelfahrt war ein offizieller Festakt im Hüttenhaustheater geplant, mit geladenen Gästen und den Freunden aus Frankreich und Belgien.
  • Am Freitag darauf hätte es eine vereinsinterne Feier gegeben, vor allem mit den vielen Übungsleitern. 
  • Am Samstag hätte man auf dem Marktplatz gefeiert, mit einem Open-air-Konzert und „allem Drum und Dran“. Zuvor hätte man auf der Ludwig-Wolker-Anlage einen „Tag des Sports“ begangen. 
  • Am Sonntag wollte man das Wochenende mit einem Frühschoppen auf dem Marktplatz ausklingen lassen.

Chronik für alle DJK-Haushalte

Nun war das bisherige Kopfzerbrechen nicht vergebens, denn der Verein geht einen sehr pragmatischen Weg: Das gesamte Konzept wird ins Jahr 2022 umgehoben. Das bedeutet, dass sich lediglich die Daten ändern (vom 13. bis 16. Mai 2021 auf 26. bis 29. Mai 2022) – es bleibt also beim Himmelfahrts-Wochenende. Selbstverständlich sollte zum runden Geburtstag auch eine umfassende Chronik erscheinen. „Die Arbeit war hoffentlich nicht umsonst“, befand Norbert Buschmann. Und auch hier gilt: alles ein Jahr später.Grundlage ist die Festschrift zum 75-Jährigen. „Ein Verein in Europa“, so der Titel der Veröffentlichung, sei seinerzeit vom Sportbund ausgezeichnet worden und entsprechend profund. Also konnte sich das Team nun auf die vergangenen 25 Jahre konzentrieren. Grundlage dessen ist der Jugendkraftbrief, die Vereinszeitschrift (seit 1962) mit ihrer Berichterstattung. Zusätzlich werden sich alle Gruppen – also nicht bloß die einzelnen „Ober-Abteilungen“ – mit eigenen Artikeln und Fotos vorstellen. Die Chronik soll im Übrigen an alle DJK-Haushalte gehen. Rund 800 Exemplare werden allein dafür benötigt.

Familien bleiben langfristig im Verein

Daran hat auch Corona (fast) nichts geändert. Zwar habe man ein paar Austritte verschmerzen müssen, so Modestowicz. „Aber wir hatten mit mehr gerechnet.“ Die Familien blieben langfristig im Verein, so Buschmann: „Man ist einfach in der DJK.“Die Familien spielen auch eine große Rolle bei den Freundschaften ins Ausland, besonders nach Saint-Laurent-du-Pont. Schließlich werden die Herdorfer bei ihren Besuchen in Frankreich stets privat untergebracht – und umgekehrt. Vor rund 15 Jahren hatte man den Rhythmus der Visiten so ausgerichtet, dass es 2021 eine Begegnung im Hellertal hätte geben sollen, eben zum 100-Jährigen. Auch das ist jetzt genauso Makulatur wie die Anreise einer Delegation aus Belgien, vom Spielmannszug des WIK Oostende. Diese Freundschaft war bereits 1955 entstanden. Aber auch hier gilt, wie für das ganze Jubiläum: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen