Bambini-Feuerwehr in Herdorf
„Florianskinder“ sind Feuer und Flamme

Die Herdorfer Feuerwehr bekommt eine neue Nachwuchsgruppe.
2Bilder

sz Herdorf. Nach langen Vorbereitungen wurde kürzlich die erste Bambini-Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf gegründet. Zur Gründungsveranstaltung der Florianskinder lud die Verbandsgemeinde gemeinsam mit Sarah Link, der Leiterin der neuen Nachwuchstruppe, und ihrer Stellvertreterin Stephanie Krah in das Feuerwehrgerätehaus nach Herdorf sowie auf eine virtuelle Plattform ein.

Durch die aktuelle Situation mussten die meisten Teilnehmer das Geschehen „von Zuhause vor den Bildschirmen verfolgen“, so VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider, der die Teilnehmer aus dem Feuerwehrhaus begrüßte. Er bedankte sich für das Engagement in der Nachwuchsgewinnung und wünschte für die Zukunft viel Erfolg. Für die Sicherheit und bessere Erkennbarkeit überreichte Schneider Warnwesten mit der Aufschrift „Florianskinder“.

"Mit Bravour aus der Wiege gehoben"

Matthias Theis, Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr, moderierte die Veranstaltung und betonte: „Die Jugendarbeit ist in vielen Organisationen und Vereinen eine der wichtigsten Säulen, um die Zukunft und den Fortbestand sicher zu stellen. So auch für eine Freiwillige Feuerwehr.“ Er dankte Bürgermeister Schneider, der vom ersten Gespräch an die Gründung unterstützt hat, aber auch der Leitung und den Betreuerinnen der Gruppe, die die Bambinis mit „Leidenschaft und Bravour aus der Wiege gehoben“ haben.

Die Gründungsmitglieder (oben, v. l.): Tim Schneider, Lene Trapp, Lara Schneider, Joshua Link sowie (unten, v. l.) Pia Gerhardus, Luuk Prey, Max Leukel, Matteo Schmidt und Lenni Waldrich.
  • Die Gründungsmitglieder (oben, v. l.): Tim Schneider, Lene Trapp, Lara Schneider, Joshua Link sowie (unten, v. l.) Pia Gerhardus, Luuk Prey, Max Leukel, Matteo Schmidt und Lenni Waldrich.
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

Stellvertretend für das gesamte Betreuerteam begrüßte Gruppenleiterin Sarah Link die Anwesenden zum „großen Tag“ der Gründung. Nach rund eineinhalb Jahren von der Idee bis zur Umsetzung seien die Verantwortlichen erstaunt über die Nachfrage gewesen, sodass ab dem Anmeldebeginn nur wenige Stunden vergingen, bis alle 18 Plätze vergeben waren. Unterstützt werden Sarah Link und Stephanie Krah von einem Betreuerteam, dem Tina Muhl, Julia Trapp, Tina Patt und Christian Grünebach angehören.

Dem Schutzpatron gewidmet

Vorab erhielt jedes Kind eine kleine „Party-Tüte“, die es nun auspacken durfte. Auch für Bürgermeister Wolfgang Schneider hatte das Betreuerteam eine Tüte vorbereitet. Neben den Kindern war auch Wolfgang Schneider nach dem Öffnen mit einem Florianskinder-T-Shirt und Verpflegung ausgestattet. Abschließend dankte Sarah Link den Betreuern, Unterstützern und besonders Bürgermeister Schneider sowie den Organisatoren der Gründungsveranstaltung, ohne die „wir heute nicht da wären, wo wir sind“.

„Florianskinder – ein toller Name für die Kleinen, ist doch der Heilige St. Florian der Schutzpatron der Feuerwehrleute“, betonte Volker Hain, Kreisjugendfeuerwehrwart und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV). Mit der Unterschrift der Gründungsurkunde ist nun die 4. Bambini-Feuerwehr im Kreis Altenkirchen gegründet. Stadtbürgermeister Uwe Erner zählte ebenfalls zu den Gästen der Veranstaltung. Er wünschte den Kindern und Betreuern stets viel Spaß in der Gemeinschaft verbunden mit der Hoffnung, dass viele Kinder der Feuerwehr treu bleiben.

Früh übt sich

Markus Löhr, Wehrführer des Löschzugs Herdorf, überbrachte auch im Namen aller anderen Einheiten der Verbandsgemeindefeuerwehr Glückwünsche und hofft, dass viele Kinder später in die Jugendfeuerwehr und dann in den aktiven Dienst der Feuerwehr übergehen.
Mit sechs Jahren können Kinder der Bambini-Feuerwehr beitreten. Ab dem 10. Lebensjahr erfolgt die Übernahme in die Jugendfeuerwehr und ab 16 Jahren in den Einsatzdienst. Ziel ist es, die feuerwehrbegeisterten Kinder bereits früh mit dem Thema vertraut zu machen und so eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit zu betreiben, damit die Freiwillige Feuerwehr auch in Zukunft mit genügend Personal in den Einsatz fahren kann.

Die Herdorfer Feuerwehr bekommt eine neue Nachwuchsgruppe.
Die Gründungsmitglieder (oben, v. l.): Tim Schneider, Lene Trapp, Lara Schneider, Joshua Link sowie (unten, v. l.) Pia Gerhardus, Luuk Prey, Max Leukel, Matteo Schmidt und Lenni Waldrich.
Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen