Wahl zum Stadtbürgermeister
Für Uwe Erner wurde es überraschend knapp

Uwe Erner am PC.

dach Herdorf. So erfreulich der Samstag für Uwe Erner gelaufen ist – mit Triumphen der SG Herdorf (auf dem Molzberg, Kreispokal) und „seiner“ Bayern (Berlin, DFB-Pokal) –, so ernüchternd lief der Wahlabend für den Stadtbürgermeister. Zwischenzeitlich lag die Zustimmungsquote nur bei etwas über 51 Prozent. Dank der Dermbacher Wähler pendelte sich Erners Ergebnis schließlich bei 53,6 Prozent ein – wohlgemerkt ohne Gegenkandidaten.

Der alte und neue Herdorfer Stadtbürgermeister verbrachte den Abend teils alleine in seinem Büro, klickte sich durch die sich laufend aktualisierenden Zahlen. Allerdings, und das muss man Erner attestieren: Panik sieht anders aus. Verhältnismäßig entspannt harrte der 57-Jährige der Dinge, die da kommen sollten. Und am Ende reichte es ja doch für eine vierte Amtszeit, seine erste im Ehrenamt.

„Ich hätte mir schon mehr gewünscht, das ist eigentlich zu wenig“, sagte er in Bezug auf die Anzahl der Wähler, die ihr Kreuzchen bei seinem Namen gemacht haben. Am Ende waren es 1516 von insgesamt 5310 Wahlberechtigten. Erner ganz nüchtern: „Man wünscht sich an der Stelle schon mehr Zuspruch.“ Trotz des schlechten Ergebnisses will er weitermachen, sein altes, neues Amt antreten. „Das bist du ja denen schuldig, die dich gewählt haben.“

Gründe für die „Watsch’n“, wie es in Bayern heißen würde, sieht Uwe Erner einerseits darin, dass er keinen Wahlkampf gemachte habe. In der Tat lächelte er noch nicht einmal von einem einzigen Plakat auf die Herdorfer hinab. Und: Er sei mit dem Stadtrat gemeinsam zuletzt viele große Projekte angegangen. „Und wenn du viel anpackst, kann es immer sein, dass Widerspruch aufkommt.“

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen