"Premiere" im Rheinland-Pokal
Glück-auf-Kampfbahn bereit für Herdorfer Kicker

Das Grün der Glück-auf-Kampfbahn wartet auf die Stollen von Edeltechnikern und Malochern.
  • Das Grün der Glück-auf-Kampfbahn wartet auf die Stollen von Edeltechnikern und Malochern.
  • Foto: dach
  • hochgeladen von Achim Dörner (Redakteur)

dach Herdorf. Saftiges Grün ziert wieder die Spielfläche der Glück-auf-Kampfbahn. Die Sportanlage in Herdorf war – wie mehrfach berichtet – neu hergerichtet worden. Wildschweinbesuch hatte dies nötig gemacht, die Sauen hatten den Naturrasen regelrecht umgepflügt. Nachdem zunächst der Zaun erneuert worden war, hatte man die Grasnarbe eingeebnet, neu eingesät und auch eine Beregnungsanlage eingebaut. Zunächst sprossen die Halme eher zaghaft, nun ist alles bereit für Stollenkontakt mit ehrlichen Fußballmalochern und Edeltechnikern. Am Mittwoch, 31. Juli, soll erstmals auf dem neuen Grün gekickt werden. Dann tritt die heimische SG Herdorf um 19.30 Uhr im Rheinland-Pokal gegen die SG Wallmenroth/Scheuerfeld an. Die Verantwortlichen bei der Stadt sind jedenfalls zufrieden. „Das ist alles nach Plan verlaufen“, so Bauhofleiter Jörg Schmidt auf Nachfrage zur Gesamtmaßnahme. Zwar sind die Fußballer im Städtchen auch noch mit einem Kunstrasenplatz gesegnet. Aber zum einen geht nun mal nichts über eine „echte Wiese“, zum anderen ist die Kampfbahn vor allem für Zuschauer so angenehm, wie kaum eine zweite Anlage in der Region. Weil sie einst in den Hang hinein gebaut worden ist, bietet die Naturtribüne beste Sicht auf das Geschehen – was je nach Spielverlauf allerdings Fluch oder Segen sein kann. dach

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen