SZ

Aldi und H-Plus Carré öffnen (mit Fotogalerie)
Herdorf "in der Champions League"

Es konnte angestoßen werden: Landrat Dr. Peter Enders gehörte zu den Gratulanten. Im Hintergrund: die neue Turnhalle.
10Bilder
  • Es konnte angestoßen werden: Landrat Dr. Peter Enders gehörte zu den Gratulanten. Im Hintergrund: die neue Turnhalle.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Nadine Buderath (Redakteurin)

nb Herdorf. Nein, ganz so routiniert und leichtfüßig wie der FC Bayern viele seiner Meistertitel einheimst, ist dieses Projekt nicht gelaufen. So manchem Orkan musste sich entgegengestemmt werden – am Mittwochabend aber konnte Herdorfs Stadtbürgermeister Uwe Erner, seines Zeichens bekennender Fan der Münchner, ganz entspannt das Sektglas heben.

Der größte „Brocken“ des Großprojekts „Alte Hütte“ bzw. „neue Mitte“ ist gestemmt: Mit einer Feierstunde wurden der Aldi-Markt und das Fachmarktzentrum, das H-Plus Carré, offiziell übergeben – und ab Donnerstag, 10. September,  kann dort eingekauft werden.

nb Herdorf. Nein, ganz so routiniert und leichtfüßig wie der FC Bayern viele seiner Meistertitel einheimst, ist dieses Projekt nicht gelaufen. So manchem Orkan musste sich entgegengestemmt werden – am Mittwochabend aber konnte Herdorfs Stadtbürgermeister Uwe Erner, seines Zeichens bekennender Fan der Münchner, ganz entspannt das Sektglas heben.

Der größte „Brocken“ des Großprojekts „Alte Hütte“ bzw. „neue Mitte“ ist gestemmt: Mit einer Feierstunde wurden der Aldi-Markt und das Fachmarktzentrum, das H-Plus Carré, offiziell übergeben – und ab Donnerstag, 10. September,  kann dort eingekauft werden. Gut eine Dekade der Planungen, der Abriss von Grundschule und Turnhalle, die Verlegung von über 300 Metern Landesstraße, fast eineinhalb Jahre Bauzeit und Kosten in Höhe von 12 Millionen Euro: In jeglicher Hinsicht war es ein gewaltiger Kraftakt, dem Areal der ehemaligen Friedrichshütte ein vollkommen neues Erscheinungsbild zu verleihen. Ein Kraftakt, über den die Siegener Zeitung regelmäßig berichtete, und den Uwe Erner am Mittwoch in seiner Rede noch einmal kurz Revue passieren ließ.

„Der Stadtrat hat dieses Projekt nie aufgegeben“, blickte Erner zurück. „Wir haben zwei Landräte gebraucht – ich will nicht sagen verschlissen“, ergänzte er selbstironisch. Beide Landräte, Dr. Peter Enders und dessen Vorgänger Michael Lieber, gehörten zu den rund 120 Gästen im Festzelt. Zudem die Ministerin und Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL Michael Wäschenbach, Bürgermeister Wolfgang Schneider sowie selbstverständlich Ratsmitglieder des „Städtchens“ und die Beigeordneten Uwe Geisinger und Detlef Stahl. Einen expliziten Dank richtete Uwe Erner an die Stadtentwicklungsgesellschaft, an die Fachmarktzentrum GmbH und Co. KG, an die Planer, die Verwaltung und die ausführenden Unternehmen. In den vergangenen Jahren habe man eine Vielzahl von Herausforderungen meistern müssen – vom Kommunal- über das Baurecht bis gar hin zu Fragen der Kampfmittelbeseitigung. Bei allen Herausforderungen hätte dabei stets gegolten: Die Mieter des Fachmarktzentrums „haben uns die Treue gehalten.“ Die Stärke der „neuen Mitte“ sei die Bündelung von Sport, Handel und Freizeit, so Gilbert Hemm, der für die Gesellschafter sprach. „Eine Idee ist Realität geworden“, so Hemm, der zu einem Bild aus der Welt des Fußballs griff: „Herdorf ist mit dem H-Plus Carré in der Champions League.“

22 000 Quadratmeter Gesamtfläche umfasst das neugestaltete Areal, davon entfallen fast 3500 Quadratmeter Grundfläche auf das H-Plus Carré, weitere 2050 auf die Aldi-Filiale. Diese Zahlen und nicht zuletzt die Investitionssumme nötigten Landrat Enders Respekt ab. Bei der „Alten Hütte“ handele es sich schließlich um die derzeit größte Baustelle im Kreis. Und gebaut wird tatsächlich noch ein wenig: Die Sporthalle, frei auskragend auf dem Fachmarktzentrum platziert, wird voraussichtlich im Oktober fertig. Peter Enders befand auf jeden Fall schon einmal: „Das ist ein wirkliches Plus für Herdorf.“

Zu den Rednern und Gratulanten gehörte zudem Martin Brüggemeyer, Geschäftsführer von Aldi Süd („Wir sind gerne bereit, sehr viel zu scannen“) und Jörg Kleine, Geschäftsführer von Brendebach Ingenieure, der eine Torte im Look der neuen Gebäude überreichte.

Nach dem offiziellen Part war genug Zeit für ausführliche Gespräche, zudem konnten die Gäste einen Teil des neuen Zentrums, darunter auch die Sporthalle, erkunden. Ein Angebot von dem rege und mit viel Interesse Gebrauch gemacht wurde. Schließlich verwandelt ein ganzes Stadtareal nicht jeden Tag sein Gesicht.

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen