Fadil Shabanaj übernimmt städtische Gastronomie
Hüttenhaus vor Neustart

Fadil Shabanaj (3. v. l.) mit seiner Familie und Küchenchef Markus Wagener (3. v. r.) vor dem Hüttenhaus-Restaurant. Hier – und im neuen Außenbereich – möchten sie ab Donnerstag Gäste empfangen.
  • Fadil Shabanaj (3. v. l.) mit seiner Familie und Küchenchef Markus Wagener (3. v. r.) vor dem Hüttenhaus-Restaurant. Hier – und im neuen Außenbereich – möchten sie ab Donnerstag Gäste empfangen.
  • Foto: dach
  • hochgeladen von Marc Thomas

dach Herdorf. Es ist das wohl schönste Gebäude der Stadt: das Hüttenhaus. Nachdem die Gastronomie seit Anfang 2020 leer gestanden hatte, zieht hier nun neues Leben ein. Ab kommenden Donnerstag, 15. Juli, betreibt Fadil Shabanaj mit seiner Familie das Restaurant in dem markanten Backsteinbau.

Vor einigen Jahren war das Restaurant samt Küche und Nebenräumen von der Stadt „komplett auf links gedreht“ worden. Zuletzt war hier eine italienische Gastronomie („Pane e Vino“) ansässig, die aber ins Siegener Zentrum verlagert wurde. Seitdem standen die Räume leer. In Zeiten der Großbaustelle vor der Haustür (Fachmarktzentrum, Turnhalle etc.) und der Corona-Pandemie samt ihrer Lockdowns war das zumindest nicht übermäßig aufgefallen.

Doch nun soll es weitergehen. Die eigentliche Pächterin, die Krombacher Brauerei, hatte zunächst einen Gastronomen verpflichtet, der sich der griechischen Küche verschreiben wollte. Doch kam es dem Vernehmen nach schnell zu Unstimmigkeiten zwischen Gastronom und Stadt, sodass man sich ebenso zügig wieder auf die Suche nach einem adäquaten Betreiber machte.

Gebäude sollte verkauft werden

Den hat man in Fadil Shabanaj offenbar gefunden. Die vergangenen zehn Jahre hatte er die Alte Post in Wissen betrieben. Dieses Gebäude sollte aber verkauft werden, die Shabanajs machten sich auf die Suche nach einem neuen Objekt. Wobei die Berge in diesem Falle eher zum Propheten kamen: Gleich mehrere renommierte Restaurants in der Region wurden dem 47-Jährigen, gebürtig aus dem Kosovo, angeboten.

Als er allerdings mit Gattin und Schwester einen Tag vor dem Gesprächstermin mit Stadtbürgermeister Uwe Erner im Hüttenhaus durchs Fenster gelugt habe, hätten die beiden Frauen sofort gesagt: „Das ist es!“ Dementsprechend war es auch mit der Zurückhaltung im Gespräch dahin. „Ich habe das gesehen und sofort zugesagt“, so Fadil Shabanaj.

Schritt in Selbstständigkeit gewagt

Der neue Chef ist in der Gastronomie der Region tief verwurzelt. Begonnen hat er seine Laufbahn im Hotel Bähner in Niederfischbach, wo er seinen Beruf von der Pieke auf gelernt hat. Neun Jahre blieb er dort, bevor er zum Sporthotel Wacker in Olpe wechselte. Danach leitete er das Restaurant „Ventil“ in Wehbach, bevor er dann in Wissen den Schritt in die Selbstständigkeit wagte.

"Ich habe das gesehen
und sofort zugesagt."

Fadil Shabanaj
Chef des Hüttenhaus-Restaurants

Von dort bringt er nicht nur die Familie mit – Frau, Schwester, Söhne, Tochter und Schwiegersohn gehören zum Team –, sondern auch Küchenchef Markus Wagener. Der gebürtige Kreuztaler, der aber schon lange in Burbach-Holzhausen lebt, gibt die Speisekarte vor: bodenständige deutsche Gerichte mit einem gewissen Pfiff. Da steht die Meerrettichschaumsuppe mit Räucherlachs neben dem Herdorfer Bagle-Burger oder einem Krombacher Biersteak. Eine Roulade ist dort ebenso zu finden wie ein Rucola-Mango-Salat.

Außenbereich das große Pfund

Das große Pfund, mit dem die Shabanajs aber nun wuchern wollen, ist der neue Außenbereich. Denn besagte Großbaustelle hat eben auch die Möglichkeit mit sich gebracht, vor der Eingangstür Tische und Stühle zu platzieren. Und zwar genau dort, wo vorher die Ortsdurchfahrt (Schneiderstraße) verlaufen ist.

Bei der Namensgebung bleiben die Shabanajs klassisch. Die Gastronomie wird „Restaurant zum Hüttenhaus“ heißen. Von mittwochs bis samstags ist ab 17 Uhr geöffnet, sonntags ab 12 Uhr.

Brunch an jedem ersten Sonntag

Ausnahmen gehören demnach aber zur Regel: Sollte es beispielsweise einen besonderen Theaterabend geben oder etwa eine Firma eine Mittagsgesellschaft mitbringen. Zudem sind diverse Aktionen geplant: Barbecue-Abende oder Büfetts zu Feiertagen. Am 30. Oktober geht es direkt mit einem Fünf-Gänge-Wein-Menü los. Außerdem will man bei den Herdorfern mit einem Brunch an jedem ersten Sonntag im Monat punkten. Am kommenden Donnerstag geht’s ab 17 Uhr mit einem Sektempfang und einer kleinen Karte los.

Reservierungen und Informationen unter Tel. 02744/9312311 per E-Mail.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen