Vertreterversammung der Volksbank Daaden
„Kerngesund und gut gerüstet“

Zu Beginn der Vertreterversammlung gab es auch im Herdorfer Hüttenhaus zunächst einen Jahresrückblick in Bildern. Unter anderem wurden diejenigen Persönlichkeiten in Erinnerung gerufen, die 2018 verstorben sind, in diesem Fall Physiker Stephen Hawking.
2Bilder
  • Zu Beginn der Vertreterversammlung gab es auch im Herdorfer Hüttenhaus zunächst einen Jahresrückblick in Bildern. Unter anderem wurden diejenigen Persönlichkeiten in Erinnerung gerufen, die 2018 verstorben sind, in diesem Fall Physiker Stephen Hawking.
  • Foto: dach
  • hochgeladen von Achim Dörner (Redakteur)

dach Herdorf. „Damit hatte ich schon gerechnet…“ Hans-Joachim Buchen schwante, dass die wirklich wichtigen Dinge – wie so oft – unter dem Punkt „Verschiedenes“ verhandelt werden würden. Zwar war es nur eine Wortmeldung, doch rüttelte sie für manch einen im Saal an den Grundfesten: Hier, im Hüttenhaus, sei das Ambiente doch wunderbar für eine Vertreterversammlung der Volksbank Daaden. Ob man nicht jährlich mit der Zusammenkunft pendeln könne, eben zwischen Daaden und Herdorf?

Vorstandsmitglied Buchen regte bei Volker Sturm an, ein Stimmungsbild einzuholen. Und der Vorsitzende des Aufsichtsrats (gleichzeitig Versammlungsleiter) bat um Handzeichen. Etwa die Hälfte der Anwesenden sprach sich per Akklamation für einen alternierenden Modus aus. Die Gegenprobe blieb allerdings ergebnislos: Sich in Herdorf gegen Herdorf als Versammlungsort auszusprechen, wagte dann doch niemand.

Dieses amüsante Scharmützel, das so manches Tischgespräch beim gemeinsamen Abendessen im Anschluss beherrscht haben dürfte, belegt aber, dass die Volksbank Daaden „kerngesund und gut gerüstet“ ist, wie es Buchen zuvor ausgedrückt hatte. Denn nur, weil die vorgelegten Zahlen (in diesem Fall die aus dem Jahr 2018) einmal mehr passten, hatten die Anteilseigner eben die Muße, sich mit der halb-scherzhaft gemeinten Standortfrage zu beschäftigten.

Buchens Vorstandskollege Dieter Stricker führte die versammelten Mitglieder der Bank durch das Zahlenwerk. Die Bilanzsumme: gestiegen (um 3,2 Prozent auf 238,5 Mill. Euro); die Kundeneinlagen: erhöht (um 6,1 Prozent auf 186,4 Mill. Euro); das Volumen der Kundenkredite: gewachsen (um 5,5 Prozent auf 145,4 Mill. Euro). Der Jahresüberschuss beträgt 600 000 Euro, der Bilanzgewinn 400 000 Euro. Davon werden nun 307 000 Euro in die Rücklage überführt und 93 000 Euro als Dividenden ausgeschüttet, was 4,5 Prozent entspricht. Für Stricker eine „super Rendite“.

Denn dass es für Sparer eigentlich bittere Zeiten sind, ist nicht erst seit dem vergangenen Jahr klar. Buchen: „Steigende Zinsen sind in weiter, weiter Ferne.“ Sein Fazit nach einem Ritt durch die Weltwirtschaft und das globale Finanzsystem: „Ich hoffe, die Konjunktur bricht nicht ein.“

Die gesamte Bankenbranche, so Buchen, stehe derweil unter dem Eindruck von NDR. Damit ist aber nicht der Rundfunksender mit dem Walross als Maskottchen gemeint, sondern eine Abkürzung für drei Schlagworte – eben den Niedrigzins, die Digitalisierung und eine überbordene Regulatorik. In diesem Spannungsfeld agierten vor allem kleine Geldinstitute. Und dazu zählt nun mal die Volksbank Daaden mit ihren 45 Mitarbeitern.

Unter dem steigenden Druck kapitulierten viele Banken und fusionierten mit Konkurrenten. Die Daadener konnte bislang Stand halten – und zwar nur aufgrund von „Top-Leuten“ in der Belegschaft. Zudem setzt man auf einigen Feldern auf eine Kooperation mit den „Nachbarn“ der Volksbank Gebhardshain und der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach.

Denn: Vor allem Europa werfe den Kleinbanken stetig mehr Knüppel zwischen die Beine, so der Tenor von Buchens Ausführungen. So müsse die Volksbank Daaden beispielsweise nach denselben Regeln spielen wie Kreditinstitute von der zehnfachen Größe – allerdings mit vergleichsweise überschaubarer Mannschaft.

Bliebe die Digitalisierung, aber die scheinen die Daadener Finanzspezialisten gut zu meistern. Hier bietet man den Kunden offenbar gleich mehrer Möglichkeiten, sich um sein Geld im Reich der Nullen und Einsen zu kümmern. Buchen nannte es einen „Strauß an Kommunikationskanälen“.

Zu einer goldenen Regel dieses „Handwerks“ zählt bekanntlich auch zu trommeln, wenn man Gutes getan hat. 25 000 Euro habe die Volksbank Daaden im vergangenen Jahr an Spenden ausgeschüttet, so Dieter Stricker. Der Vorstand erwähnt zudem, dass 2,5 Mill. Euro an Löhnen und Gehältern gezahlt worden seien.

Das gesamte Zahlenwerk hatte der Genossenschaftsverband Frankfurt unter die Lupe genommen. Am Ende stand der begehrte „uneingeschränkte Bestätigungsvermerk“, also die Chiffre für: alles in bester Ordnung. Da war das Absegnen des Jahresabschlusses und die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat reine Formsache. Zudem wurde Volker Sturm als Vorsitzender des Aufsichtsgremiums turnusgemäß und ohne Gegenstimme bestätigt.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder rundete die Vertreterversammlung, die erste außerhalb der Daadener Ortsgrenzen (laut Buchen „eine historische Premiere“), schließlich ab. Von 40 „Goldenen“ und den zwei Mitgliedern mit 60 Jahren Zugehörigkeit nahmen neun Urkunde und Präsent persönlich in Empfang: Norbert Büdenhölzer, Walter Krystosek, Norbert Sonnberg (alle Herdorf), Herbert Strunk, Hans-Willi Stühn (beide Weitefeld), Wilfried Hensgen (Daaden), Kurt Stähler (Niederdreisbach), Ernst-Richard Wagner (Emmerzhausen) und Dieter Wegner (Neunkirchen).

Zu Beginn der Vertreterversammlung gab es auch im Herdorfer Hüttenhaus zunächst einen Jahresrückblick in Bildern. Unter anderem wurden diejenigen Persönlichkeiten in Erinnerung gerufen, die 2018 verstorben sind, in diesem Fall Physiker Stephen Hawking.
Vorstand, Aufsichtsrats-Chef und die Geehrten der Volksbank Daaden.
Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.