Auf Nachbarschaft am Herdorfer Ziegenberg ist Verlass
Über 2000 Euro für Neven-Subotic-Stiftung erlaufen

Über 2000 Euro kamen beim inzwischen vierten Spendenlauf der Ziegenberg-Gemeinschaft zusammen.  Foto: privat
  • Über 2000 Euro kamen beim inzwischen vierten Spendenlauf der Ziegenberg-Gemeinschaft zusammen. Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Altenkirchen

sz Herdorf. Seitdem die Stadt Herdorf beschlossen hatte, die Grundschule und die Turnhalle zugunsten eines Einkaufszentrums abzureißen, hat kein von der DJK organisierter Sechs-Stunden-Lauf mehr stattgefunden. Das wollte die Herdorfer Nachbarschaftsgemeinschaft vom Ziegenberg so nicht hinnehmen und beschloss kurzerhand, ihren eigenen Sechs-Stunden-Lauf zu veranstalten.

Da man natürlich nicht über die Ressourcen eines großen Sportvereins verfügte, wurde der Rahmen in einen Spendenlauf verkleinert. Die ungefähr ein Kilometer lange Strecke führt rund über den Ziegenberg über den als „Bähnchen“ bekannten Waldweg. Ein Läufer soll immer auf der Strecke sein, pro gelaufener Runde werden 2 Euro gespendet. Der so erlaufene Betrag kommt der Neven-Subotic-Stiftung zugute, die davon Brunnen in Afrika baut und Menschen Zugang zu sauberem Wasser verschafft.

Da sich der Abriss etwas in die Länge gezogen hat, fand nun bereits der vierte Spendenlauf statt. Mit insgesamt 44 Läufern und Walkern gab es erneut einen Teilnahmerekord. Neben den Bewohnern und Freunden des Ziegenbergs beteiligte sich auch wieder eine Gruppe von Flüchtlingen vom Hollertszug, um die sich Alfred und Brigitte Fleckinger ehrenamtlich kümmern. Angereist war auch eine Gruppe Geflüchteter, die von der Eirene-Friedensstiftung in Neuwied betreut werden. Alfred Fleckinger hatte zudem im Vorfeld Sponsoren angesprochen.

Insgesamt wurden 583 Runden gelaufen. Mit 39 absolvierte Kevin Hu die meisten, dicht gefolgt von Abdullah Schahbazi mit 38 Runden. Auf beachtliche 30 Runden kam der bereits 68-jährige Alfred Fleckinger. Auch in der Altersklasse unter 15 Jahren wurden etliche Runden gedreht. Pauline Seibert, Lio Kühler, Fin und Lara Schnock sowie Lennard und Emma Meißner steuerten 37 Runden zum Gesamtergebnis bei. Am Ende stand ein Erlös von 2074 Euro.

Die Nachbarschaftsgemeinschaft Ziegenberg bedankt sich auf diesem Weg auch im Namen von Neven Subotic, der eigens eine persönliche Videobotschaft schickte, und seiner Stiftung bei allen Teilnehmern und Sponsoren und freut sich bereits auf das nächste Jahr.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.