SG und Förderverein hatten eingeladen
„Zombies“ und „Engel“ im Parc St. Laurent du Pont

Ließen sich auch von einem Regenschauer ihre Rock-Show nicht verderben: die Band „Seven Amped“.
2Bilder
  • Ließen sich auch von einem Regenschauer ihre Rock-Show nicht verderben: die Band „Seven Amped“.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von rai (Freier Mitarbeiter)

rai Herdorf. Gute Stimmung vor und auf der Bühne: Die Besucher tanzten und sangen mit, als die Band „Seven Amped“ das Parkfest in Herdorf am Samstagabend musikalisch anging. Zwischen „Cordula Grün“, „Engel“ von „Rammstein“, Neue-Deutsche-Welle-Liedern und „Zombie“ von „The Cranberries“ fanden die Musiker facettenreich den richtigen Ton.

Nach dem Dämmerschoppen am Samstagabend wurde auch gestern im Parc St. Laurent du Pont weitergefeiert.

Die Coverband aus dem Großraum Düsseldorf hatte am Samstag gerade mit ihrem Konzert begonnen, als nach wenigen Darbietungen ein Regenschauer niederprasselte. Fleißige Helfer deckten flugs die Lautsprecher ab. Die Band spielte dabei weiter – und das am Ende noch bis tief in die Nacht.

Dass es mal tröpfelte, davon ließen sich die Menschen nicht abschrecken und kamen zum Parkfest, das eine lange Tradition hat und in wechselnden Besetzungen veranstaltet wurde. Seit einigen Jahren nun ist hier der Förderverein für Sport und Freizeit in Kooperation mit der SG Herdorf am Ruder.

In aller Früh waren gestern Morgen Chefkoch Daniel Schmidt und sein Team im Park aktiv, um bis zum Mittagessen die Erbsensuppe zu garen. Für das leibliche Wohl der Besucher war beim Parkfest bestens gesorgt, auch nachmittags mit Kuchen zum Kaffeetrinken.

Für die jüngsten Besucher gab es Kinderschminken und eine Hüpfburg in Affenform. Sportlich ging es für Kinder und Erwachsene zu, die beim „Bungee-Run“ versuchten, mit einem am Rücken befestigten Gummistrang möglichst weit zu laufen.

Apropos Strang: An einem Strang zogen die 50 Helfer, die sich beim Parkfest ins Zeug legten. Vom Erlös wird der reine Spielbetrieb der SG unterstützt, berichtete Rudolf Stockschläder, Kassierer des Fördervereins.

Ließen sich auch von einem Regenschauer ihre Rock-Show nicht verderben: die Band „Seven Amped“.
Tanzen ausdrücklich erlaubt: So lautete die Devise am Samstagabend im Parc St. Laurent du Pont in Herdorf.
Autor:

rai (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.