"Nachtfrequenz 19" auch in Hilchenbach
Gegen rechts mit Musik und auf zwei Rädern

Gemeinsam gegen rechts: Slab Strike und Rayquasa - eine Begegnung bei "Ride Against Racism" in Hilchenbach.
16Bilder
  • Gemeinsam gegen rechts: Slab Strike und Rayquasa - eine Begegnung bei "Ride Against Racism" in Hilchenbach.
  • Foto: Irina Missal
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

sz Hilchenbach. Die rund 300 Besucher der Veranstaltung „Ride Against Racism“ ("Nachtfrequenz 19") bekamen am Samstag nicht nur in Sachen Wetter einiges geboten: Ab 14 Uhr rollten die ersten Biker in den Dirtbikepark am Mühlenweg in Hilchenbach ein und trotzten bis zum Abend in verschiedenen Contests den Schauern. Los ging es mit dem „Pumptrack“, bei dem sich Sebastian Kücken vor Jan Luca Böttcher und Aaron Siebert den 1. Platz sicherte. Hierbei ging es darum, den Trail so schnell wie möglich abzufahren; vor allem für die Jüngeren war dies eine gute Möglichkeit, um zu zeigen, was sie schon drauf haben. Weil das Kinder- und Jugendbüro (KJB) der Stadt Hilchenbach und der Push-Verein als Veranstalter für alles gerüstet sein wollten – auch für heftige Regengüsse, bei denen die Biker nicht hätten an den Start gehen können –, wurde sicherheitshalber die Band Slab Strike eingeladen, damit auch ohne Contest keine Langeweile aufgekommen wäre. Win-win: Das Wetter spielte zumindest einigermaßen mit, und die zusätzliche musikalische Einlage kam super an. Außerdem passte die Message der Siegener Band voll unter die Überschrift der Veranstaltung: „Kein Bock auf Nazis.“

Raqquasa sorgten für gute Stimmung

Auch beim „Best Trick“ (1. wurde Fabian Hirsch vor Constantin und Jonah Völkel) zogen die Dirtbike-Fahrer ihr Ding eisern durch, trotz Nässe von oben und Schlamm von unten. Währenddessen legte DJ Shifroc auf und sorgte mit einem Mix aus Hip-Hop und Rock für den nötigen Ansporn. Rayquasa aus Erndtebrück waren schon im Frühjahr beim Push-Festival aufgetreten und hatten offenbar einen guten Eindruck hinterlassen. Die sechs jungen Nachwuchsrocker/-innen sorgten mit ihren Rock-Coversongs für gute Stimmung.

Ziemlich cool unterwegs: Rayquasa.

Kafvka aus Berlin engagieren sich gegen Rassismus

„Headliner“ der Veranstaltung waren Kafvka, die extra aus Berlin angereist waren und sich als politisch engagierte Band nicht nur einmal deutlich gegen keimenden (Alltags-)Rassismus aussprachen. Die Kafvka-Shirts einiger Besucher zeigten schon an, dass unter ihnen einige Fans sein mussten. Die beste Serie an Tricks mussten die Jungs bei der „Best Line“ zeigen; auch hier radelte und sprang sich Fabian Hirsch ganz nach vorne.

Kafvka waren der Headliner bei der "Nachtfrequenz 19" in Hilchenbach.

Niklas Reifenrath und Jonah Völkel belegten den 2. und 3. Platz. Zum Abschluss traten Tashenknall alias Mike Meister und Don Bosko aus Siegen mit Deutsch-Rap auf und präsentierten ihre frisch gepresste Single „E.T.“ auf rotem Vinyl.

Stadt und Verein freuen sich über große Unterstützung

Das sechste Mal machte das KJB schon bei der „Nachtfrequenz“ mit, und erneut hatten sich viele Förderer dazu bereit erklärt, die Veranstaltung zu unterstützen. Besonders freute sich das Team der Stadt Hilchenbach und des Push-Vereins wieder darüber, dass etliche Kinder und Jugendliche beim Aufbau mitgeholfen hatten. Nur mit dem Engagement vieler könnten Veranstaltungen wie diese zum Erfolg werden, heißt es in einer Mitteilung. Push-Mitarbeiter Sascha Rötz: „Viele Kinder und Jugendliche, zum Teil sogar deren Eltern, haben ehrenamtlich beim Auf- und Abbau geholfen und uns unterstützt. Bei einer Veranstaltung unter diesem Motto ist es ein super Zeichen.“

Autor:

Redaktion Kultur aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.