Kinoprogrammpreise NRW für heimische Lichtspielhäuser
"Keine Zeit zu sterben" - auch nicht für Kinos

Das Viktoria Filmtheater ist im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch zu Hause. Insgesamt erhielt das Kino 23 000 Euro für sein gutes Programm.
6Bilder
  • Das Viktoria Filmtheater ist im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch zu Hause. Insgesamt erhielt das Kino 23 000 Euro für sein gutes Programm.
  • Foto: Hojabr Riahi/Film- und Medienstiftung NRW GmbH
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

sz/zel Köln/Dahlbruch/Bad Laasphe. Zum 31. Mal wurde am Dienstagabend der Kinoprogrammpreis Nordrhein-Westfalen der Film- und Medienstiftung NRW verliehen. Im Rahmen eines festlichen Dinners ehrte die Filmstiftung in der Kölner Wolkenburg nordrhein-westfälische Kinobetreiber/-innen, die sich in besonderer Weise um ein vielfältiges Programm deutscher und europäischer Filme sowie Kinder- und Jugendfilme verdient gemacht haben.

Viktoria Dahlbruch erhält Sonderprämie

Unter den Gästen war Jochen Manderbach, der Betreiber des Viktoria Filmtheaters in Dahlbruch. Er darf sich über eine „normale“ Förderung in Höhe von insgesamt 13 000 Euro freuen. (Zum Sockelbetrag von 5000 Euro kommen die Programmprämie von 6000 Euro und Kinder- und Jugendprogrammprämie von 2000 Euro.) Dazu erhält das Viktoria eine Sonderprämie von 10 000 Euro, die an zehn Kinos ging, die sich während der Corona-bedingten Schließungsmonate besonders um die Bindung ihres Publikums gekümmert haben. Diese 10 000 Euro hätten ihn „sprachlos“ gemacht, sagt Manderbach auf Nachfrage am Tag danach.

Jochen Manderbach betreibt das Viktoria in Dahlbruch.
  • Jochen Manderbach betreibt das Viktoria in Dahlbruch.
  • Foto: Hojabr Riahi/Film- und Medienstiftung NRW GmbH
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Enge Bindung des Publikums ans Kino

Während der Schließung hat das Viktoria Popcorn außer Haus verkauft, DVDs und ein aufblasbares Minion verlost und zusammen mit dem Cineplex Olpe Filmbanner und Aufsteller zugunsten des Kinderhospizes Balthasar verkauft (wir berichteten). All das hat der Kinobetreiber in seinen Antrag hineingeschrieben. „Es gibt eine enge Bindung“, sagt Jochen Manderbach. Sein treues Publikum hat während der Schließung(en) immerhin Gutscheine im Wert von 6000 Euro gekauft!

Weitere Förderung von Bund erhalten

Bereits im Sommer habe er vom BKM (Beauftragte/-r der Bundesregierung für Kultur und Medien, also Staatsministerin Monika Grütters) 10 000 Euro Prämie inklusive Coronabonus erhalten, erzählt Manderbach. Nach acht Monaten Schließung, die hinter ihm liegen, und weiteren Tagen Schließung, die wegen der etwa zwei Jahre dauernden Baumaßnahmen „Kultureller Marktplatz“ vor ihm liegen, tut das Geld richtig gut. Dass es (wieder) weitergeht im Viktoria, dafür sorgt aktuell auch ein britischer Geheimagent: „James Bond – Keine Zeit zu sterben“ wird vom Publikum prächtig angenommen.

Jochen Manderbach (vorne, 2. v. r.) nahm für das Viktoria Filmtheater Dahlbruch eine Sonderprämie für besondere Besucherbindung in Höhe von 10 000 Euro entgegen. Bei den anderen Prämierten dürfte die Freude darüber ähnlich groß gewesen sein.
  • Jochen Manderbach (vorne, 2. v. r.) nahm für das Viktoria Filmtheater Dahlbruch eine Sonderprämie für besondere Besucherbindung in Höhe von 10 000 Euro entgegen. Bei den anderen Prämierten dürfte die Freude darüber ähnlich groß gewesen sein.
  • Foto: Hojabr Riahi/Film- und Medienstiftung NRW GmbH
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Prämien in Höhe von 1 Million Euro vergeben

Aufgrund der Pandemie-bedingt eingeschränkten Spielzeiten musste beim Kinoprogrammpreis ein Juryverfahren ausgesetzt werden. Bereits ausgezeichnete Kinotheater des vergangenen Jahres konnten sich in einem verkürzten Verfahren erneut für die Prämie der Filmstiftung NRW bewerben. Die auf insgesamt 900 000 Euro verdoppelten Prämien des Vorjahres wurden beibehalten. Zusätzlich wurde die Sonderprämie von zehnmal 10 000 Euro verliehen. So summieren sich die Prämien in diesem Jahr auf ein Rekordniveau von 1 Million Euro, wie die Filmstiftung mitteilt.

Weitere Kinos im ländlichen Raum profitieren

Auch Christin Cordes - sie betreibt das JAC in Attenorn und das Lichtspielhaus in Lennestadt - war zur Verleihung des Kinoprogrammpreises 2021 nach Köln gereist.
  • Auch Christin Cordes - sie betreibt das JAC in Attenorn und das Lichtspielhaus in Lennestadt - war zur Verleihung des Kinoprogrammpreises 2021 nach Köln gereist.
  • Foto: Hojabr Riahi/Film- und Medienstiftung NRW GmbH
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Insgesamt wurden 74 Filmtheater aus 46 Städten Nordrhein-Westfalens ausgezeichnet. Acht davon erhielten Spitzenprämien von jeweils 20 000 Euro und mehr. Das Lichtspielhaus in Lennestadt hat 10000 Euro bekommen. Jeweils 6000 Euro gingen an das JAC in Attendorn und das Residenz-Kino-Center Bad Laasphe und 9000 Euro an das Filmtheater Winterberg.

Kai Winterhoff ist Geschäftsführer des Residenz-Kino-Centers Bad Laasphe. Mit ihm in Köln beim Kinoprogrammpreis 2021 war Joya Reuter.
  • Kai Winterhoff ist Geschäftsführer des Residenz-Kino-Centers Bad Laasphe. Mit ihm in Köln beim Kinoprogrammpreis 2021 war Joya Reuter.
  • Foto: Hojabr Riahi/Film- und Medienstiftung NRW GmbH
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Petra Müller dankt Kinobetreibern

„Gerade in diesem Jahr war es uns ein großes Anliegen, die Kinomacher/-innen aus Nordrhein-Westfalen für ihr großes Engagement für den Film zu ehren“, sagte bei der Verleihung Petra Müller, Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW. „Unser Dank geht an alle Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber und ihre Teams, die uns wieder Kino in all seinen Facetten anbieten. Ihre Leidenschaft begeistert uns alle, und wir freuen uns, wieder ihre Gäste sein zu dürfen. Das Kino hat uns gefehlt, und die aktuellen Besucherzahlen sagen uns: Das Kino ist zurück!“

Autor:

Regine Wenzel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen