SZ-Plus

Rebekka Bakken hat ein neues Album herausgebracht
Konzerttermin für Hilchenbach 2021 steht fest

Rebekka Bakken hat mit „Winter Nights“ ein Weihnachtsalbum vorgelegt, das sie am 10. Dezember 2021 in Hilchenbach vorstellen will.
  • Rebekka Bakken hat mit „Winter Nights“ ein Weihnachtsalbum vorgelegt, das sie am 10. Dezember 2021 in Hilchenbach vorstellen will.
  • Foto: Agentur
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

sz  Das für den 18. Dezember vom Gebrüder-Busch-Kreis angebotene Konzert wird auf den 10. Dezember 2021 verschoben.
sz Hilchenbach. Eigentlich wollte sie an diesem Freitag in der ev. Kirche in Hilchenbach auf der Bühne stehen, um ihr gerade veröffentlichtes Weihnachtsalbum „Winter Nights“ live zu präsentieren und der Adventsstimmung eine nordisch-skandinavische Note zu geben. Doch natürlich muss sich auch Rebekka Bakken wie wir alle den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beugen und ihr spezielles Adventsprogramm komplett um ein Jahr in den nächsten Advent verschieben.
Auch für Hilchenbach steht ein neuer Konzerttermin schon fest: Den 10. Dezember 2021 sollten sich alle Fans und Freunde der norwegischen Ausnahmesängerin dick in ihrem Kalender anstreichen.

sz  Das für den 18. Dezember vom Gebrüder-Busch-Kreis angebotene Konzert wird auf den 10. Dezember 2021 verschoben.
sz Hilchenbach. Eigentlich wollte sie an diesem Freitag in der ev. Kirche in Hilchenbach auf der Bühne stehen, um ihr gerade veröffentlichtes Weihnachtsalbum „Winter Nights“ live zu präsentieren und der Adventsstimmung eine nordisch-skandinavische Note zu geben. Doch natürlich muss sich auch Rebekka Bakken wie wir alle den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beugen und ihr spezielles Adventsprogramm komplett um ein Jahr in den nächsten Advent verschieben.
Auch für Hilchenbach steht ein neuer Konzerttermin schon fest: Den 10. Dezember 2021 sollten sich alle Fans und Freunde der norwegischen Ausnahmesängerin dick in ihrem Kalender anstreichen. Bereits erworbene Karten für das Konzert behalten übrigens ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden bzw. in einen Gutschein umgewandelt, ist auf der Homepage des Gebrüder-Busch-Kreises zu lesen.
„Winter Nights“ ist die Erfüllung eines lang gehegten Traums, wie die Skandinavierin im Interview verrät. Auf dem Album finden sich neben der Interpretation von Traditionals wie „In The Bleak Midwinter“ und „Silent Night“ und modernen Klassikern wie Whams „Last Christmas“ oder „Fairytale Of New York“ von den Pogues auch sieben Eigenkompositionen rund um die Weihnachtszeit. Statt den Advent nun viel beschäftigt auf Tournee zu verbringen, ist die 50-Jährige zur Vorweihnachtszeit bei ihrer Familie im norwegischen Home-Office und stand für ein Interview zur Verfügung:
Frau Bakken, alljährlich zum Advent erscheinen zahlreiche Weihnachtsalben. Nun haben auch Sie mit „Winter Nights“ ein solches Werk vorgelegt. Braucht die Welt so viele neue Alben zum Fest?
Wissen Sie, jedes Jahr werden überall immer die gleichen Weihnachtslieder in den altbekannten Versionen wiederholt. Das ist zwar schön, aber ich persönlich mag es auch sehr, wenn es hin und wieder etwas Neues gibt und auch mal andere Interpretationen von bekannten Weihnachtsklassikern auftauchen.
Was unterscheidet „Winter Nights“ von anderen Weihnachtsalben?
Ich habe schon immer davon geträumt, ein Weihnachtsalbum zu veröffentlichen, aber es nie realisiert, weil ich nicht genügend Weihnachtslieder gefunden habe, die ich selbst interpretieren wollte. So habe ich stattdessen angefangen, eigene Songs zu schreiben, die sich rund um Weihnachten drehen. Außerdem habe ich einigen traditionellen Weihnachtsliedern meine persönliche Note geben können, denke ich.
Welche Bedeutung hat das Weihnachtsfest für Sie persönlich?
Weihnachten bedeutet mir sehr viel: Dabei habe ich es selbst lange von mir fern gehalten, da es gleichsam wundervoll, aber auch schwierig sein kann und existierende Probleme manchmal sogar noch vergrößert. Aber ich habe einen Neustart in meinem Herzen vorgenommen und eine andere Sensibilität dafür entwickelt, die Dinge so zu nehmen, wie sie sind und trotzdem in Dankbarkeit Weihnachten feiern zu können.
Haben Sie besondere Erinnerungen an Weihnachten?
Eine besondere Erinnerung ist, dass wir früher in der Familie alle gemeinsam um den Baum herum gingen und dabei Weihnachtslieder sangen. Als Kind habe ich das geliebt – und einige Jahre später als Teenager gehasst … Außerdem erinnere ich mich noch daran, dass mein Vater mir einmal eine wunderschöne Wiege für meine Puppe zu Weihnachten geschenkt hat, über die ich mich damals über alle Maßen gefreut habe.
Sind diese Erinnerungen Teil Ihrer Weihnachtslieder auf dem Album?
Ja, ich empfinde Weihnachten als sehr inspirierend: Es gibt zahlreiche Aspekte in dieser Jahreszeit, die mir erlauben, fast gleichzeitig viele Räume in meinem Herzen zu öffnen. Daraus dann eigene Weihnachtslieder zu formen, ist fast wie eine Carte blanche, den Harmonien des eigenen Herzens zu folgen und sie zur vollen Blüte zu bringen.
Eines dieser Lieder heißt „This Year Is Different“. Ist das Ihr Weihnachtssong zur Corona-Pandemie oder was für eine Idee steckt dahinter?
Nein, dieses Lied habe ich geschrieben, als mein Vater vor einigen Jahren starb. Es war im Herbst, und ich konnte mir nicht vorstellen, einige Wochen später Weihnachten ohne ihn zu feiern, obwohl ich wusste, dass es Zeit war für ihn zu gehen. Ich denke, dass es vielen Menschen so geht, die eine ähnliche Erfahrung machen mussten.
Zum Abschluss gibt es mit „In The Bleak Midwinter“ und „Silent Night“ zwei Traditionals. Warum haben Sie sich für diese beiden Klassiker entschieden?
„In The Bleak Midwinter“ hat mir mein Klavierspieler Jesper Nordenstroem empfohlen. Ich habe lange gezögert, ob ich diesen Song wirklich singen soll, weil er nicht meine erste Wahl für das Album war. Letztlich konnte er mich aber überzeugen, worüber ich jetzt ganz froh bin. „Silent Night“ gehört einfach auf ein Weihnachtsalbum, weil der Song für mich heute aktueller denn je ist. Der Text ist bezaubernd und enthält die zentrale Weihnachtsbotschaft. Zusammen mit der wunderschönen Melodie wird er geradezu magisch. Ich liebe diesen Song heute noch mehr als vor den Aufnahmen.
Nun können Sie das Album nicht wie geplant live präsentieren. Werden Sie die Songs auch später in ihren üblichen Bühnen-Set integrieren oder bewahren Sie sich die Umsetzung komplett für die nächste Weihnachtszeit auf?
Da die Songs sehr speziell sind, werde ich sie erst zur nächsten Adventssaison live auf die Bühne bringen. Ich hoffe sehr, dass es dann die Gelegenheit geben wird, diese Songs direkt mit meinem Publikum zu teilen. Das wird wie ein klingender heiliger Abend werden.
Und wie feiern Sie persönlich dieses Jahr Weihnachten?
Ich denke, dass meine Mutter Heiligabend zu Besuch kommt und wir zusammen unser traditionelles Weihnachtsmenü kochen werden, während mein Mann auf meine Anweisungen hin den Weihnachtsbaum schmückt … Nach dem Essen werden wir unsere Geschenke auspacken, Kekse essen und meinen selbstgemachten Eierlikör probieren. Ansonsten hoffe ich, die Feiertage noch genügend Zeit zu haben, mit meinem Sohn faul auf dem Sofa zu liegen und ganz viele Trickfilme zu schauen Frau Bakken, vielen Dank für das Gespräch. Thorsten Hengst

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen