Der Virtuelle Hut unterstützt Momu's Musikzimmer
Spielend spielen lernen - mit Videos und Aktionen

Martin Horne vom Verein Der Virtuelle Hut, Musik-Affe Dodo und Momu-Leiterin Bettina Schreiber.
  • Martin Horne vom Verein Der Virtuelle Hut, Musik-Affe Dodo und Momu-Leiterin Bettina Schreiber.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

sz Hilchenbach. Für die Mobile Musikschule Hilchenbach war 2020 ein Jahr der großen Herausforderungen. Die Kurse in Momu’s Musikschule können seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr so stattfinden, wie es die Kinder und Familien gewohnt sind. Angesichts dessen wurde der Ende März 2020 gegründete Verein Der Virtuelle Hut kurzerhand kreativ und eröffnete Momu’s Musikzimmer. In vielen kleinen digitalen Lernvideos und Mitmach-Aktionen aus der musikalischen Früherziehung für Vor- und Grundschulkinder schuf man die Möglichkeit, das digitale Musikangebot von Momu von zu Hause aus zu besuchen und damit die frühe Förderung der Kinder fortzusetzen bzw. neu zu beginnen. Auch weitere Video-Tutorials für das Erlernen neuer Instrumente wurden online gestellt und ermöglichten es dem Nachwuchs, die Freizeit sinnvoll zu nutzen.

Es wurde finanziell eng

Doch spätestens mit dem zweiten Lockdown im Winter wurde es finanziell eng. Der Virtuelle Hut bekam das mit und beschloss, sich abermals zu engagieren. Der Verein veranstaltet virtuelle Streaming-Konzerte, um für Künstler und Kulturtreibende in Not Spenden zu sammeln. Was lag da näher, als einen anderen Verein zu unterstützen, der ohne institutionelle Subventionen Kindern – und damit dem künstlerischen Nachwuchs – virtuell Musikunterricht gibt und sie für das Musikmachen begeistert.

Musiklehrer und Künstler werden unterstützt

„Wir fanden das Konzept des virtuellen Unterrichts für eine Zeit, in denen Kindern zunehmend die Decke zuhause auf den Kopf fällt, einfach klasse“, so Martin Horne, Vorstandsmitglied des Virtuellen Huts. Auf diesem Weg würden frei- und nebenberufliche Musiklehrer und Künstler unterstützt, und weitere Videos könnten erstellt werden.

Kitas durften in Momu's Musikzimmer

Weiterer wichtiger Aspekt: Die rhythmisch-musikalische Früherziehung unterstütze nicht nur die musikalische Begabung, sondern fördere Aufmerksamkeit, Konzentration, Sprache und Intelligenz, bereite Freude und entwickle Lust für späteren Instrumentalunterricht. Der Virtuelle Hut nahm 2000 Euro in die Hand und finanzierte bislang acht Kitas im Kreisgebiet einen einmonatigen kostenlosen Zugang für alle Kinder und Eltern zu Momu‘s Musikzimmer.

AWo-Familienzentrum Am Sohlbach begeistert

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: „Das AWo-Familienzentrum Am Sohlbach hat auch an der Aktion teilgenommen, und die Familien haben sich sehr über das Angebot von ,Momu´s Musikzimmer' gefreut“, berichtet Carola Nöh als Leiterin der Geisweider Einrichtung. Zwischen Dezember und Januar besuchten 609 Kinder das virtuelle Musikzimmer und schauten sich fast 3000-mal Videos an.

Eine Patenschaft ist möglich

102 verschiedene Videos hat Momu schon produziert, und dank des Virtuellen Huts geht es weiter. Denn dieser hat auch künftig Unterstützung zugesagt, um jeden Monat einer weiteren Kita den Zugang zum virtuellen Musikzimmer bis zum Ende des Lockdowns zu ermöglichen. Wer selbst die mobile Musikschule unterstützen möchte und eine Patenschaft für eine Gruppe, Schulklasse oder Kita übernehmen möchte, kann sich mit Bettina Schreiber (E-Mail an schreiber@momu.de) in Verbindung setzen. Die monatlichen Kosten für einen Einzelzugang liegen bei 15 Euro.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen