SZ

Bundesverdienstorden für Reinhard Gämlich
Ausgezeichnetes Gedächtnis

Reinhard Gämlich (M.) freute sich über die Glückwünsche von Landrat Andreas Müller (l.) und Bürgermeiser Holger Menzel
  • Reinhard Gämlich (M.) freute sich über die Glückwünsche von Landrat Andreas Müller (l.) und Bürgermeiser Holger Menzel
  • Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Hilchenbach/Siegen. Mit seiner Passion, Geschichten zu sammeln und Geschichte zu bewahren, hat Reinhard Gämlich nie hinter dem Berg gehalten. Der pensionierte Hilchenbacher Stadtarchivar, dessen Arbeitsplatz drei Jahrzehnte lang im Verborgenen – hinter Aktenbergen oder im Archivkeller – lag, hat immer wieder den Kontakt zu den Akteuren außerhalb der Wilhelmsburg gesucht und musste nie lange warten, bis wieder an seine Tür geklopft wurde. Er hat Heimatgeschichte zusammen- und in die Öffentlichkeit getragen. Als besonderen, als „geschichtsträchtigen Anlass“ bezeichnete Landrat Andreas Müller daher die Feierstunde am Montag, als er dem 64-jährigen Allenbacher die Bundesverdienstmedaille am Bande ans Revers heftete.

js Hilchenbach/Siegen. Mit seiner Passion, Geschichten zu sammeln und Geschichte zu bewahren, hat Reinhard Gämlich nie hinter dem Berg gehalten. Der pensionierte Hilchenbacher Stadtarchivar, dessen Arbeitsplatz drei Jahrzehnte lang im Verborgenen – hinter Aktenbergen oder im Archivkeller – lag, hat immer wieder den Kontakt zu den Akteuren außerhalb der Wilhelmsburg gesucht und musste nie lange warten, bis wieder an seine Tür geklopft wurde. Er hat Heimatgeschichte zusammen- und in die Öffentlichkeit getragen. Als besonderen, als „geschichtsträchtigen Anlass“ bezeichnete Landrat Andreas Müller daher die Feierstunde am Montag, als er dem 64-jährigen Allenbacher die Bundesverdienstmedaille am Bande ans Revers heftete. Als langjähriger Hilchenbacher Stadtarchivar und Stadtmuseumsleiter habe Reinhard Gämlich sich den Ruf eines „Universalgelehrten“ in Sachen Heimatkunde erworben – das sei die berufliche Seite. Die Auszeichnung des Bundespräsidenten, die Müller stellvertretend im 13. Stockwerk des Siegener Kreishauses überreichte, sei aber auf ehrenamtliche Verdienste zurückzuführen.

Geschichtsbewusstsein gefördert

Seit 1986 ist Reinhard Gämlich Geschäftsführer des Hilchenbacher Geschichtsvereins. Dass er beruflich „an der Quelle oder vielmehr an vielen Quellen“ gesessen habe, sei sehr hilfreich gewesen. Er habe in dieser Vereinsfunktion aber noch freier seiner historischen Neugier nachgehen können. Infotafeln, Führungen, Vorträge, Präsentationen – auf vielfache Weise habe es Gämlich geschafft, das Geschichts- und Heimatbewusstein vor Ort zu fördern. Zahlreiche andere Vereine hätten von seiner Zuarbeit profitiert, darunter der Ginsburgverein und die Jung-Stilling-Gesellschaft. Im TV Allenbach sorgt Reinhard Gämlich in der Volkstanzgruppe dafür, dass Traditionen nicht in Vergessenheit geraten.

Seine Mitarbeit an Jubiläumschroniken bleibe unvergessen – insbesondere den Oechelhäusern, die im Sommer ihr 675-Jähriges begingen. Dass das für 2015 erwartete 750-Jahre-Jubiläum noch nicht gefeiert werden konnte, war ebenfalls Gämlich zu verdanken. Er hatte bei seinen akribischen Recherchen herausgefunden, dass die vor siebeneinhalb Jahrzehnten erwähnte Ortschaft gar nicht im Siegerland liegt. Der Rest ist Geschichte – und im Dorf ist dem Heimatforscher niemand böse. Müller: „Hauptsache, es wurde gefeiert!“

"Wir alle profitieren"

„Sie wussten auf jede Frage eine Antwort“, zeigte sich Hilchenbachs Bürgermeister Holger Menzel beeindruckt vom breiten Wissen des pensionierten Stadtarchivars. „Wir alle profitieren von deinen unermüdlichen Tätigkeiten“, lobte Dieter Viehöfer, Vorsitzender des Ginsburgvereins. Reinhard Gämlich habe stets eine zuverlässige Antwort gegeben und andererseits auch ehrlich gesagt, wenn der eine oder andere Sachverhalt unerforscht sei und nicht klar benannt werden könne. Geschichtsvereinsvorsitzender Horst Schlabach hob hervor, dass Reinhard Gämlich eben nicht nur im Verborgenen gearbeitet habe und vielmehr über seine Veröffentlichungen und Antworten alle Interessierten an seinem Wissen habe teilhaben lassen. Hans-Jürgen Klein, Fachbereichsleiter Bürgerdienste im Hilchenbacher Rathaus, sagte dem Verdienstkreuztäger zu, auch weiterhin Zugang zum Archiv zu haben. Die Verwaltung habe selbst großes Interesse an diesem „Deal“: Einen wichtigen Teil des Fundus, Reinhard Gämlichs „private Festplatte“ (gemeint ist sein Kopf), „anzuzapfen und in die elektronische Archivierung zu überführen“, stelle die Stadt schließlich noch vor eine gewaltige Herausforderung. Seine Familie dankte Gämlich für seine zeit- und kostenaufwändige Familienforschung.

„Ich freue mich unheimlich“, strahlte der Geehrte. Er wolle gern weitermachen. „Das ist Gedächtnistraining!“ Das nächste Projekte wird ein Buch über die Haus- und Familiennamen in Alt-Hilchenbach. Wieder nichts fürs stille Kämmerlein.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Der Ligier JS50 in den Farben blau und grau.
5 Bilder

Mobil und sicher auf der Straße mit Leichtkraftfahrzeugen
Neu in Siegen-Wittgenstein: Fahren ab 15

Die Firma Böhl Automobile in Netphen Dreis-Tiefenbach hat dieses Jahr den Vertrieb für sogenannte Mopedautos der Ligier-Group (Ligier und Microcar) übernommen. Auch Ersatzteile für beide Marken können bei Böhl Automobile bestellt werden. Verwirklichen Sie den Traum Ihrer Kinder - Verbinden Sie Freiheit und Sicherheit Mehr Sicherheit  Seit dem 1. November 2014 dürfen 16-Jährige in Deutschland Leichtkraftfahrzeuge fahren. In Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen