Insbachtal aus der Luft
Bäume knicken wie Streichhölzer

Der Bergrücken links im Bild war noch vor wenigen Wochen dicht mit hohen Fichten bewachsen.
3Bilder

ihm Grund. Hier kommt seit einer Woche kein Auto mehr durch: Die Kreisstraße 31 zwischen Grund und Allenbach ist nach dem Sturm Sabine komplett gesperrt, aber aus der Vogelperspektive kann man das Ausmaß der Schäden erkennen. Per Drohnenflug hat die Kamera festgehalten, dass dort, wo zuvor ein dichter Fichtenwald den Hang bis zur Bergkuppe bedeckte, nun freie Flächen entstanden sind. Schon vor dem Sturm waren die Waldgenossen emsig damit beschäftigt gewesen, die vom Borkenkäfer geschädigten Bäume zu fällen. Die Orkanböen gaben dem Wald den Rest. Das Ergebnis: eine komplett verwandelte Landschaft. 

Deshalb hat die Waldgenossenschaft nach Rücksprache mit dem Landesbetrieb Wald und Holz entschieden, die K 31 noch bis Dienstag gesperrt zu lassen, Gefahr droht vor allem von Einzelbäumen, die in der Nähe der Straße stehen. Sie könnten bei dem inzwischen für Sonntag angesagten erneuten Sturm (Windgeschwindigkeiten von über 70 km/h) abknicken oder entwurzelt werden. 

Rund 170 Festmeter Holz werden in den kommenden Tagen abgeholt, um sie nach China zu verschiffen. Die Bäume in der Genossenschaftsabteilung an der Kreisstraße waren, wie Waldvorsteher Eberhard Menn sagte, über 100 Jahre alt. "Sie sind in den Jahren 1909 bis 1915 gepflanzt worden. Das war die Grunder Sparkasse." Insgesamt hat die Waldgenossenschaft Grund bis jetzt 4500 Festmeter Holz durch den Borkenkäfer verloren.  

Nachdem die Zufahrt nach Grund einige Tage lang auch vom Zollposten aus durch eine Vollsperrung für Fahrzeuge aller Art formal unmöglich war, ist inzwischen dort ein Hinweisschild installiert worden, dass erst hinter der Ortslage Grund die Straße komplett gesperrt ist. Der Landesbetrieb Straßen NRW war mit der beidseitigen Vollsperrung etwas übers Ziel hinausgeschossen - die Grunder nahmen das aber relativ gelassen auf und ließen sich nicht daran hindern, von der B 508 aus ihr Dorf anzusteuern.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen