Bei Medienschelte ein Detail vergessen

Hilchenbach. Die Herren Udo Volkmann (Baudezernent) und Gerhard Lattek (Vorsitzer Stadtentwicklungsausschuss) offenbarten jetzt im Rat Nachholbedarf zu SZ-Berichten bzw. einem Leserbrief. „Nicht ganz korrekt wiedergegeben” sei der Sachverhalt zum Feriendorf Müsen, monierte Lattek, und in einem Leserbrief zum Thema Dachpfannenfarbe am Steimel sei die Verwaltung der Unkenntnis eines OVG-Urteils aus dem Jahre 1994 bezichtigt worden.Volkmann nahm die Anfrage gern zum Anlass, seinen Unmut zu äußern. „Ausdrücklich” müsse er sagen, dass der Verwaltung das Urteil von 1994 bekannt sei, dem Leserbriefschreiber (zum Thema Dachpfannen) sei aber ein OVG-Urteil von Anfang 2000 offenbar unbekannt, nach dem die Verwaltung verfahre. Volkmann: „Wir arbeiten nicht nach dem falschen Recht.”Zugleich ergriff der Dezernent die Chance, zum „illegalen Dauerwohnen” im Feriendorf Müsen Stellung zu beziehen. Nach Bericht und Kommentar der SZ fühlte sich Volkmann falsch verstanden, im Nachgang bröselte er seine Aussage telefonisch so auf: Melderechtlich sei am Dauerwohnen nichts illegal, wohl aber bauordnungsrechtlich.Dass er jetzt, assistiert von Lattek, die Öffentlichkeit suchte, und zugleich Medienschelte betrieb – „es wird ja sowieso nur negativ berichtet” – verwundert. Der Vollständigkeit halber sei gesagt: Die SZ hatte Volkmann das Angebot unterbreitet, diesen kleinen, bedeutenden Unterschied zum illegalen Wohnen darzustellen. Der Dezernent wollte aber nicht, lehnte verärgert ab. Schade, dass Volkmann dieses Detail dem Rat nicht mitgeteilt hat. mir

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen