Berauschende Bilder- und Klangwelten

»Festival kleiner Interpreten« verzauberte Publikum / Puppenspiel, Pantomime und Musik im Gebrüder-Busch-Theater

aww Dahlbruch. »War das jetzt ein Konzert oder war das alles nur Theater?« Hermann Voss selbst richtete vor seiner Zugabe an das Publikum eben jene Frage, die sich so mancher der zahlreichen »Konzertbesucher« des Busch-Theaters am Dienstagabend insgeheim schon länger gestellt haben mochte. Immerhin handelte es sich um eine Veranstaltung der Reihe »Meisterliche Kammermusik« der Busch-Gesellschaft und des Busch-Kreises – und das lässt nun mal auf Konzerte mit kleinen Ensemble-Besetzungen oder Solisten schließen. Diesmal aber kam alles anders: Denn es war nun nicht in erster Linie ein Konzert, das da gegeben wurde, sondern vielmehr Puppenspiel und Pantomime mit Musikuntermalung. Obwohl ... war das so? Denn: Zum einen stand hier eine Duo-Besetzung auf der Bühne: Hermann Voss, Professor für Viola und Kammermusik an der Musikhochschule Stuttgart, und seine Frau Barbara Wojciechowska-Voss, deren beider Profession eigentlich das Bratschenspiel ist. War also schon einmal – rein formal – ein Kriterium für ein Kammerkonzert erfüllt. Zum anderen wurde neben den zahlreichen Musikeinspielungen »vom Band« zuweilen auch live auf der Viola d’Amore, der Viola und sogar auf einem ramponierten (aber stimmbaren!) Regenschirm musiziert. Sollte Livemusik nun unabdingbares Kriterium für ein waschechtes Konzert sein – bitte schön, hier war sie. Und zuletzt: Auch Voss’ an Perlonfäden hängende »Mitstreiter« hatten allesamt in irgendeiner Form mit Musik zu tun, schließlich handelte es sich bei den Marionetten- und Maskenspielen um ein »Festival kleiner Interpreten«. Wenn das immer noch nicht reicht für ein Konzert...

Und wenn sich dann zu den akustischen auch noch solch eindringliche visuelle Eindrücke hinzugesellen, dann steht einem kurzweiligen, fesselnden Kammerkonzert-Marionetten-Pantomimen-Musik- Märchen-Geschichten-Abend doch nichts mehr im Wege. Verehrtes Publikum, willkommen im »schwarzen Bonsai-Theater«, willkommen zu einer Reise durch zauberhafte Geschichten und Märchen, willkommen in einem zweistündigen Traum, der die Welt da draußen für kurze Zeit vergessen macht...

»Mostly from my life«, kündigte Hermann Voss seine musikalischen Spiele an, wenn auch zuweilen nur eine kleine Begebenheit daraus Anstoß zu einem Stück gab. Wie bei »Sonata per due«, einer Pantomime, in der eine Gipsstatue von den Klängen der Viola d’Amore zum Leben erweckt wird – der einsame Instrumentalist hat eine Duettpartnerin gefunden. Zu der Geschichte inspirieren ließ sich Voss von einem Besuch in Krakau und seinen dortigen Erfahrungen mit Pantomimen und Gipsstatuen.

Der Bratscher des berühmten Melos-Quartetts hat in den Reihen seiner selbst hergestellten Marionetten zuweilen auch »alte Bekannte« aus dem eigenen Lebenslauf verewigt: den Cello-Virtuosen Pablo Casals etwa, der in »Versuchung Submarin« samt Heiligenschein in einem Salzglas auf dem Meeresgrund spielt, oder den Geiger Sándor Végh, der im »Véghe-Feuer« mit seinen Teufelstrillern die Hölle erzittern lässt.

Die Bremer Stadtmusikanten – »Vielleicht die Vorgänger eines klassischen Streichquartetts?« (Voss) – hat der Bratscher sicher nie persönlich kennen gelernt. Was die Geschichte nicht schlechter macht: Herrlich komisch, wie sich die Tiere mit dem Ellington-Blues »Creole Love Call« den schönsten Platz im Himmel zu erschreien suchen (»Ankunft im Himmel«). Witzig auch das Marionettenspiel »Meisterklasse« über die gesanglich völlig unbegabte amerikanische Millionärin, die mit ihren schwellenden Brüsten – in Form von sich permanent füllenden und wieder entleerenden Luftballons – noch mehr als mit ihren zweifelhaften Vokalkünsten für Amüsement im Busch-Theater sorgte.

Doch war es nicht nur lustig und leicht zu konsumieren, was Hermann Voss und Barbara Wojciechowska-Voss ihrem Publikum vorsetzten. Neben humorvollen Stücken mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern wurde der geneigte Zuschauer/-hörer auch mit Hintergründig-Tiefsinnigem konfrontiert: »Brüder« gab es da etwa, verwachsen wie siamesische Zwillinge, dann sich voneinander lösend, dann sich wiederum gegenüberstehend – und doch nur ihr Spiegelbild sehend.

Bei allem war es die gelungene Verquickung von Musik, gekonntem Marionettenspiel und zuweilen Pantomime, die für ein beeindruckendes ganzheitliches Kunsterlebnis sorgte. Nur wer Augen und Ohren weit offen hatte, konnte ganz in die berauschenden Bilder- und Klangwelten des Duos abtauchen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen