Buntes Programm machte Laune

Zahlreiche Vereine präsentierten ihr Können beim Dahlbrucher Dorffest

Dahlbruch. Viel Musik, gekonnt abgestimmte Tanzdarbietungen und gutes Essen bekamen die Dahlbrucher am Wochenende in der Ortsmitte geboten. Vom Gebrüder-Busch-Theater bis zur Sparkasse war die ganze Straße voller Menschen und Stände; auf dem Bernhard-Weiss-Platz stand eine große Bühne. Zwölf Vereine hatten sich zum neunten Mal zusammengetan, um das Dahlbrucher Ortsfest auf die Beine zu stellen. Jeder war mit einem eigenen Stand vertreten.

Den Besuchern gab dies die Möglichkeit zu einem Bummel quer durch das bunte Vereinsleben. Eine Hüpfburg, die Dampfloks der Eisenbahnerfreunde Littfeld, eine Schminkaktion und Fahrten mit den historischen Fahrzeugen der Trecker-Freunde Müsen sorgten für Unterhaltung bei Groß und Klein. Die Adolf-Reichwein Schule baute eine Spielstraße auf, der TuS Dahlbruch lud Kinder zum Spielen in die Turnhalle ein, und der Rassegeflügelzuchtverein Dahlbruch präsentierte seine Tiere.

Auf der Bühne machten »The Swinging Elephants« den Auftakt. Mit Swing- und Jazz-Rhythmen sorgten sie für Stimmung vor der offiziellen Eröffnung des Fests: Hilchenbachs stellv. Bürgermeister Manfred Klein gelang sodann der traditionelle Bierfass-Anstich. Eine gewisse Übung aus den vergangenen Jahren war nicht zu leugnen: Nur zwei Schläge reichten, und das Bier floss bis zum Sonntagabend.

Auf der Bühne präsentierte sich ein bunter Reigen von Darbietungen: Eine Vorführung der Dahlbrucher Feuerwehr, ein Tanz der Kindertanzgruppe des TuS Dahlbruch und der Dahlbrucher Männerchor sorgten für Unterhaltung. Höhepunkt am Abend: der Auftritt der »Red Hair Mountain Devils« mit rockigen Klängen. In den Pausen sorgte DJ Dönges für Unterhaltung.

Der Sonntag begann, wie der Samstag geendet hatte: mit Musik. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hilchenbach sorgte für Unterhaltung während des Frühschoppens. Der Kinderfilm »Stuart Little – die großen Abenteuer einer kleinen Maus« zog den Nachwuchs ins Victoria-Kino. Derweil präsentierte sich draußen der Männerchor St. Augustinus.

Nach der mittäglichen Erbsensuppe traten der Posaunenchor Dahlbruch und der Kinderchor »Ratz-Fatz« auf. Eine »Teak-Won-Do«-Aufführung und die Darbietung der Tanzgruppe »The Rocking Crocodiles« brachten die Bühne zum Abschluss des Fests noch einmal richtig ins Schwanken.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.