Das Miteinander stärken

sz Hilchenbach. Zur Auftaktveranstaltung des Projektes „Die Einen und die Anderen – Integration in Hilchenbach“ lädt die Verwaltung am morgigen Dienstag, 22. September, um 18.30 Uhr in den Ratssaal des Rathauses ein. Unter der Federführung der Jugendpflege ist dies laut Mitteilung der Startschuss, um mit verschiedenen Maßnahmen und Angeboten die Integration ins „Rampenlicht“ des Hilchenbacher Stadtlebens zu rücken.

„Über einen Zeitraum von etwa sechs Monaten sollen Begegnungen zwischen Hilchenbacher Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren gefördert werden, um sich menschlich und kulturell besser kennen zu lernen und das Miteinander in unserer Stadt weiter zu verbessern“, erläutert Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab das Ziel des Projektes.

Jugendpflegerin Heike Kühn ergänzt: „Das Thema Integration berührt vielfältige persönliche und gesellschaftliche Bereiche und ist ein wichtiger Bestandteil der Hilchenbacher Lebenswelt. Damit ist es eigentlich sehr präsent, und dennoch ist es bisher nur am Rande beachtet worden. Das wollen wir ändern, und aus diesem Grund brauchen wir Projektpartner, die sich mit ihren jeweiligen Fähigkeiten und Möglichkeiten einbringen.“ Dabei spiele es keine Rolle, ob es sich um den sportlichen, musischen, kulturellen, literarischen, kreativen, kirchlichen, schulischen oder politischen Bereich handelt. Die Initiatoren fragen: „Kennen Sie persönlich Menschen mit Migrationsgeschichte oder zugezogene Hilchenbacher? Wie läuft bei Ihnen das interkulturelle Miteinander in der Nachbarschaft, im Verein, in der Schule oder im Beruf? Denken Sie manchmal nicht doch einförmig? Wann haben Sie zuletzt den Spaß und die Freude an der kulturellen Vielfalt im Stadtteil erlebt?“

Die Veranstaltung startet mit einem Impulsreferat zum Thema „Integration und Bildung“ und einem anschließenden Meinungsaustausch. Dann werden Heike Kühn und Loni Kleine als Leiterin ein konkretes Projekt des Familienzentrums „Kuckucksnest“ in Dahlbruch als Beispiel vorstellen. Danach soll in Kleingruppen die Frage „Welchen Beitrag zum Thema Integration kann ich als Person oder können wir als Institution leisten?“ besprochen werden. Die Ergebnisse werden anschließend Thema in der Versammlung sein, um auch Anregungen für weitere Projekte zu erhalten.

Die Stadtverwaltung hofft auf eine rege Teilnahme von Menschen, die das Denken und Handeln im Sinne der Integration in Hilchenbach positiv beeinflussen wollen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.