Defizit weiter gemindert

Hans-Jochen Müller (vorne l.) und Hartmut Kriems (vorne r.) sowie Heinz A. Seelbach und Nanette Schorge-Brinkmann sprachen anlässlich der Mitgliederversammlung des Busch-Kreises im Hilchenbacher Ratssaal.  Foto: jea
  • Hans-Jochen Müller (vorne l.) und Hartmut Kriems (vorne r.) sowie Heinz A. Seelbach und Nanette Schorge-Brinkmann sprachen anlässlich der Mitgliederversammlung des Busch-Kreises im Hilchenbacher Ratssaal. Foto: jea
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jea Hilchenbach. Das Vorstandsteam Hans-Jochen Müller und Hartmut Kriems vom Gebrüder-Busch-Kreis – Kulturgemeinde der Stadt Hilchenbach und der Gemeinde Erndtebrück – zog jetzt im Rahmen der Mitgliederversammlung im Ratssaal des Hilchenbacher Rathauses für das Geschäftsjahr 2008/09 eine durchaus positive Bilanz. Die am 6. März 1961 gegründete Kultureinrichtung zählt zurzeit rund 130 Mitglieder.

Das strukturelle Defizit konnte weiter gemindert werden. Dies gelang dank der guten Einnahmen in Höhe von 118 580 Euro aus Abonnements und freiem Kartenverkauf, großzügiger Sponsorengaben aus Erndtebrück, hoher Zuschüsse der SMS Siemag und der Familie Weiss, der Stadtsparkasse Hilchenbach sowie der Erndtebrücker Eisenwerke. Die Finanzsituation weist vorübergehend ein leichtes Plus aus. Hervorragend nannte Müller die tatkräftige Unterstützung durch eine Vielzahl von Ehrenamtlichen.

Für die vor 14 Jahren gegründete Erndtebrücker Kulturinitiative mit ihren 70 Mitgliedern berichtete das Vorstandsteam mit Heinz A. Seelbach und Nanette Schorge-Brinkmann über eine ebenfalls erfolgreiche Kulturarbeit. „Ich hätte nicht geglaubt, dass es uns so lange geben würde“, zeigte sich Seelbach erfreut.

In der vergangenen Spielzeit besuchten etwas mehr als 11 000 Kulturbeflissene 41 hochkarätige Kulturangebote wie Konzerte, Theateraufführungen, Kinder- und Jugendtheater, Kabarett, literarische Veranstaltungen und Kammermusiken. „Kleine Stadt mit großem Kulturprogramm“, skizzierte es Kriems mit knappen Worten. Seit Gründung des Gebrüder-Busch-Kreises bis heute kamen 921 003 Besucher zu insgesamt 2522 Veranstaltungen, davon 1337 im Gebrüder-Busch-Theater. Mit 886 Konzerten liegt der Schwerpunkt im Bereich der klassischen Konzerte.

Neben der Philharmonie Südwestfalen und der Kantorei Siegen bereicherten in der vergangenen Spielzeit rund 240 verschiedene Künstler das Programm in den Spielstätten in Hilchenbach und Erndtebrück. Dies alles wurde möglich durch eine ausgesprochen gute Zusammenarbeit mit der Erndtebrücker Kulturinitiative, der Stadt Hilchenbach, der Kreis-VHS, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, dem Kreis Siegen-Wittgenstein und der Philharmonie Südwestfalen.Die Mitgliedsbeiträge für die Spielzeit 2010/11 bleiben unverändert. Nach vierjähriger Zurückhaltung beschlossen die Mitglieder eine leichte Erhöhung der Abo-Preise der Reihen I und II auf 120 Euro bzw. 103 Euro. Dafür gibt es aber jeweils eine zusätzliche Veranstaltung. Das Jubiläumsjahr „50 Jahre Gebrüder-Busch-Kreis“ 2011 wirft seine Schatten voraus. Geplant sind eine Musik-Festwoche Anfang April mit Konzerten der Philharmonie und von Busch-Preisträgern, eine Feierstunde mit Empfang und die Herausgabe einer Festschrift. Ideengeber werden noch gesucht. Hartmut Kriems gab den Mitgliedern einen Überblick über das Programm der Spielzeit 2010/11, das mit einem Konzert der Philharmonie Südwestfalen unter dem Dirigat von Russell N. Harris am 23. September 2010 eröffnet wird. Solistin ist die Harfenistin und Busch-Preisträgerin 2009, Ruriko Yamamija. Unter anderem steht das Schauspiel „Prinz Friederich von Homburg“ von Heinrich von Kleist (Thema im Zentralabitur Deutsch) am 20. Januar 2011 auf dem Programm. Und selbstverständlich gibt es weiterhin die Reihe „Meisterliche Kammermusik“ und Sonderveranstaltungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen